Hamburg Poggenmuehlenbruecke Speicherstadt

Tschüss Langeweile – Die 56 besten & coolsten Hamburg Aktivitäten

Update: 18.02.2024 | Aktivitäten, Deutschland | Von Matthias | 2 Kommentare |
  • English
  • Was kann man in Hamburg machen? Die Antwort auf diese Frage findest du hier in diesem Artikel. Ich verrate dir die besten Indoor und Outdoor Hamburg Aktivitäten in der Stadt und im näheren Umkreis. Ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe. Von Musical-Besuchen über Spa-Erlebnisse bis hin zu verrückten Aktivitäten wie Bungee-Jumping von einem Hafenkran oder eine Reeperbahnführung mit einer Drag-Queen, ist für jeden etwas dabei – und das auch wenn es regnet.

    Da ich selbst in Hamburg wohne, probiere ich regelmäßig verschiedenste Hamburg Aktivitäten aus. Und ständig kommt Neues hinzu, denn die Stadt hat wirklich viel zu bieten. Also speichere dir gerne diesen Artikel und komme später nochmal wieder. 

    Eine der beliebtesten Hamburg Aktivitäten ist ein Spaziergang unter der Elbe durch den alten Elbtunnel.
    Ein Klassiker der Hamburg Aktivitäten: Mache einen Spaziergang unter der Elbe durch den alten Elbtunnel.

    Hamburg ist eine der schönsten Städte der Welt, aber auch eine in der es oft regnet: Deshalb sind viele der hier vorgestellten Hamburg Aktivitäten auch bei schlechtem Wetter eine Option.

    Alle Hamburg Aktivitäten im Überblick Anzeigen

    Du findest hier Ideen für Hamburg Aktivitäten die sich bestens eignen…

    • für Junggesellenabschiede und Junggesellinnenabschiede (JGA)
    • für Paare
    • für Dates
    • für Familien mit Kindern
    • für Betriebsausflüge und Team-Events mit Arbeitskollegen
    • für Unternehmungen mit Freunden
    • als Gruppenaktivitäten aber auch alleine

    Doch genug einleitende Worte. Jetzt geht es direkt zu den Hamburg Aktivitäten:

    1. Erkunde die Reeperbahn

    Na klar. Ein Besuch der Reeperbahn bei Nacht ist die Attraktion schlechthin in Hamburg. Es gibt hier viele anrüchige Bars und Clubs, aber auch coole Kneipen.

    Bunte Leuchtreklame an der Großen Freiheit ist die bekannteste Seitenstraße der Reeperbahn.
    Die “Große Freiheit” ist die bekannteste Seitenstraße der Reeperbahn.

    Wo es am besten ist, erfährst du bei einer geführten Tour. Dabei gibt es verschiedenste Optionen, manche auch auf Englisch:

    2. Entdecke Hamburgs neues Wahrzeichen: Die Elbphilharmonie

    Die Elphi, wie das weltbekannte Konzerthaus von den Hamburgern liebevoll bezeichnet wird, ist immer einen Besuch wert. Der Rundumblick auf die Stadt und den Hafen von der Plaza ist nicht nur immer wieder fantastisch, sondern auch noch kostenlos. Du brauchst dafür aber trotzdem Tickets, da immer nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern gleichzeitig über die große Rolltreppe auf die 37 Meter hohe Plattform können. Diese bekommst du entweder vor Ort an den Ticketschaltern. Auf Nummer sicher gehen kannst du aber mit einem online gebuchten Plaza-Ticket.

    Elbphilharmonie in Hamburg
    Eines der neueren Wahrzeichen Hamburgs: Die Elbphilharmonie

    Wenn du mehr über die Elbphilharmonie erfahren möchtest, dann lohnt sich auch ein geführter Rundgang. Hier sind ein paar ausgewählte Anbieter:

    Unbedingt solltest du auch einmal zumindest ein Konzert in der Elbphilharmonie buchen. Besonders toll sind die Konzerte im großen Saal mit seinen 2150 Plätzen. Der Saal ist nach dem Weinberg-Prinzip gebaut, mit dem Orchester zentral in der Mitte und den Plätzen auf verschiedenen Terrassen nach oben gereiht. Die Bauweise sorgt für eine besondere Akustik, die sich der bekannte japanische Akustik-Designer Yasuhisa Toyota ausgedacht hat:

    3. Entdecke die Speicherstadt und den Hafen per Boot

    Hamburg ist eine maritime Stadt mit viel Tradition. Was liegt also näher, als die Stadt auch zu Wasser zu erkunden. Wenn du einmal entlang der Elbe läufst, wird dir alle 10 Meter jemand eine Bootstour andrehen wollen. Es lohnt sich zwar den coolen Sprüchen der Bootstouren-Verkäufer zu lauschen, aber ein Ticket kannst du dir auch schon vorher holen.

    Hamburg Speicherstadt mit dem Boot erkunden
    Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Hamburgs ist neben dem Hafen die alte Hamburger Speicherstadt, in der einst Waren gelagert und gehandelt wurden. Du kannst einfach gechillt durch das Viertel laufen, aber noch entspannter und mit vielen anderen Perspektiven, geht es mit einem Boot.

    Mit dieser Tour erkundest du nicht nur die Speicherstadt, sondern kannst dir auch noch die großen Frachter hautnah im Hamburger Hafen anschauen. Es gibt für diese Tour mehrere Anbieter mit verschiedenen Varianten:

    Eine Besonderheit sind aber auch die Touren nach Sonnenuntergang, wenn du die Stadt im Dunkeln erkundest und sich die Lichter der Gebäude im Wasser spiegeln

    Tipp: Achte bei den Touren auf die genaue Zeit. Es sollte nicht zu stark Ebbe sein, denn dann ist z.B. in der Speicherstadt nicht genug Wasser in den Kanälen. Es darf aber auch nicht zu stark fluten, denn dann kommen die Boote nicht mehr unter allen Brücken hindurch. Frag am besten vorher beim Anbieter nach.

    4. Unternimm eine Hop-on Hop-off Stadtrundfahrt

    Viele der besten Sehenswürdigkeiten kannst du bei einer Hop-on Hop-off Bustour erkunden. Diese typischen Doppeldecker-Busse fahren eigentlich durch fast jede Großstadt. Das coole bei einer solchen Tour ist nicht nur, das du im Bus Informationen bekommst, sondern auch, das du jederzeit an einer der 20 Haltestellen einfach aussteigen kannst, wenn es dir irgendwo gefällt. Später steigst du dann mit dem gleichen Tages-Ticket einfach in den nächsten Bus wieder ein.

    5. Besuche ein Musical

    Hamburg ist wohl die bekannteste Stadt für Musical-Besuche. Absolute Dauerbrenner sind König der Löwen und die Eiskönigin.

    Hier findest du Tickets zu den beliebtesten Shows:

    Beide Veranstaltungsorte liegen auf der anderen Seite der Elbe. Der Transfer mit der Fähre über den Fluss ist deshalb mit im Preis enthalten.

    Musical König der Löwen und die Eiskönigin in Hamburg
    Die Veranstaltungsorte der beiden Musicals “Die Eiskönigin” und “König der Löwen” liegen auf der anderen Elbseite.

    Wenn du ein Hotel in direkter Nähe zum Veranstaltungsort suchst, dann empfehle ich dir eins bei den Landungsbrücken/Brücke 1. Denn von dort startet die im Ticketpreis enthaltene Fähre. Nur einen Katzensprung davon entfernt sind das Hotel Hafentor, das Hotel Hafen Hamburg, von dessen Tower Bar du auch einen fantastischen Blick auf Hamburg und den Hafen hast und die Jugendherberge Hamburg Auf dem Stintfang für den etwas kleineren Geldbeutel.

    Es gibt aber noch viele weitere Hotels in Hamburg unweit der Landungsbrücken.

    Hotels nahe den Hamburg Musicals finden

    Andere Musical-Vorstellungen gibt es auch immer in der neuen Flora, oder auch im Operettenhaus z.B.:

    6. Nimm an einer Brauerei-Führungen oder Brauerei-Tour teil

    Auch in Hamburg gibt es jede Menge Biere, die gezapft werden wollen. Die Stadt bietet einige coole Brauereien, die typisch für die Region und mit ihrem Viertel stark verwurzelt sind. Vom tropsichen Craft-Bier bis zum klassischen Pils findest du in Hamburg alles.

    Am besten du buchst eine Brauerei-Tour mit einem Experten, der dich an die geheimen Bier-Hotspots Hamburgs führt. Es gibt verschiedenste Anbieter für solche Touren:

    Ein Besuch der folgenden Brauereien lohnt sich aber auch einfach so, ohne Tour: 

    Ratsherrn – Das ist das bei Hamburgern wohl beliebteste Bier. Die Brauerei befindet sich auf den Schanzen-Höfen mitten im Schanzenviertel und du kannst dir hier die verschiedenen Ratsherrn-Sorten im gemütlichen Biergarten gönnen. Führungen durch die Brauerei gibt es auch.

    Überquell – Pizza und Bier bekommst du in der Überquell-Brauerei direkt neben dem Hamburger Fischmarkt. Du kannst dir hier eines von 7 regelmäßig gebrauten Bieren oder eines der Saisonalen und Limited Bieren aussuchen. Tipp: Bestelle dir das Probeset, bei dem du gleich 5 verschiedene Biere austesten kannst. Auch hier gibt es Führungen durch die Brauereiwerkstätten.

    Astra – Dieses Bier aus St. Pauli dürfte auch überregional bekannt sein. Bei einer Brauereiführung mit Biersommelière Dani und ihrem Team durch die Astra St. Pauli Mikrobrauerei erfährst du alles übers Brauen, übers Bier und über Astra.

    7. Erfahre wie es ist blind zu sein beim Dialog im Dunkeln

    Beim Dialog im Dunkeln schärfst du deine Sinne. Denn hier erfährst du bei einer Führung mit einer blinden Person, wie es ist im Alltag nichts sehen zu können. In einer Art Parkours wirst du dabei allerhand spannende Dinge tun, die zum einen Spaß machen aber die dir zum anderen auch wirklich eine andere Sichtweise auf die Welt von Blinden vermitteln.

    Hier kannst du deine Dialog im Dunkeln Tour buchen.

    Auch cool ist das Dinner in the Dark, was du beim gleichen Anbieter buchen kannst. Wie der Name schon sagt wird dir hier ein Abendessen im Dunkeln kredenzt. Dabei wirst du ohne dein Augenlicht herausfinden müssen, was du da eigentlich serviert bekommst und das ist super spannend. Aber keine Angst: Es ist nichts Ekliges dabei.

    8. Paddle mit SUP, Kajak, Kanu, Tretboot oder Ruderboot

    Hamburg ist die Stadt mit der größten Anzahl an Kanälen weltweit – es gibt hier sogar mehr als in Amsterdam oder in Venedig. Vor allem entlang der Außenalster lohnt es sich diese zu erkunden – und zwar zu Wasser mit dem Kajak oder dem Ruderboot.

    Hamburg Alster
    Viel befahren: Erkunde Hamburg mit dem Kajak, Ruderboot, SUP oder Tretboot.

    Viele Einheimische bringen oft ihre eigenen Schlauchboote oder andere wassertauglichen Gefährte mit. Es gibt aber auch zahlreiche Verleihstationen in denen du Kajak, SUP, Ruderboot und Co. ausleihen kannst.

    SUP-Verleih-Stationen:

    Tretboote, Ruderboote, Kajaks, Kanus:

    Besonderes:

    9. Hole dir einen Adrenalinkick beim Bungee-Jumping von einem Hafenkran

    Bock auf Adrenalin? Dann ist ein Bungee-Jump wohl genau das, was du brauchst. In Hamburg kannst du das passenderweise von einem 50 Meter hohen Kran am Hafen machen. Buchen kannst du das ganze hier.

    Genieße erst ein bisschen die Aussicht und stürze dich dann mit einer Fallbeschleunigung von 9,81 Meter in die Tiefe.

    Und wenn du dich das alleine nicht traust, dann mach es doch einfach zu zweit mit deinem besten Freund, deiner Freundin oder deinem Partner. Dafür buchst du einfach den Tandem-Bungee-Jump.

    Natürlich bekommst du vorher auch eine professionelle Einweisung und im Anschluss eine Urkunde, damit du auch allen deinen Mut beweisen kannst.

    10. Mache eine Hot Rod Tour

    Mit einem lauten kleinen Hot Rod durch die Stadt fahren und dabei dann auch noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Hamburgs entdecken klingt nach einer coolen Hamburg Aktivität für dich?

    Dann buche dir am besten direkt hier ein Ticket dafür. Treffpunkt ist an den Hamburger Landungsbrücken, auf dem Parkplatz “StrandPauli”, in der St. Pauli Hafenstraße 89. Fahren kannst du zwischen 10:00 – 18:00 Uhr (im Sommer 2 Stunden länger).

    Für die Teilnahme brauchst du nur einen gültigen Führerschein Klasse 3/B. Helme werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

    11. Breche aus einem Escape Room aus (Indoor)

    Escape Rooms sind schon seit Jahren eine beliebte Aktivität für Groß und Klein und vor allem für Team-Events. Dabei bist du mit einer Gruppe in einem Raum eingeschlossen und musst in begrenzter Zeit zusammen verschiedene Rätsel lösen und versteckte Gegenstände finden, um zu gewinnen.

    Es gibt eine sehr große Auswahl an Escape-Room Anbietern in Hamburg. Die meisten bieten mehrere Räume mit unterschiedlichen Geschichten und Abenteuern an (auch in Englisch). Manche sind sogar auf einem Schiff.

    Ein besonderes Event ist das Hamburger Escape Dinner. Hier spielst du ein Escape Spiel, während du am Tisch sitzt und ein leckeres Gänge-Menü genießt. Es gibt mehrere Orte in Hamburg an denen du das Escape Dinner buchen kannst, z.B. das ARCOTEL Rubin, die Palastküche (im Kultur Palast) oder das Coopers Wirtshaus Wandsbek. Hier kannst du direkt buchen.

    12. Spiele Outdoor Escape

    Die beliebten Escape-Spiele gibt es nicht nur Indoor, sondern auch Outdoor im Freien. Das ganze läuft im Prinzip wie eine Schnitzeljagd ab. Du bekommst den Startpunkt mitgeteilt, musst über ein Tablet oder eine App diverse Rätsel lösen. So lernst du spielerisch die Stadt kennen.

    Auch hier hast du die Wahl aus einer großen Anzahl von Anbietern:

    13. Besuche eines der Hamburger Museen

    Auch bei schmuddeligem Regenwetter, wie es in Hamburg nicht selten vorkommt, findest du mit Sicherheit eine tolle Hamburg Aktivität. Vor allem ein Museumsbesuch bietet sich dann an und davon gibt es in Hamburg ziemlich viele. Egal, ob du Natur magst, Kunst, Technik oder einfach nur Schokolade – Bei der Museumsauswahl ist bestimmt für Jeden was dabei.

    Bist du ein Fan von Kunstausstellungen? Dann ist bestimmt der 3-Tagespass für Kunstausstellungen und Galerien genau dein Ding. Hier ist der Eintritt zu 5 verschiedenen Ausstellungen enthalten. Mit dabei sind auch die Deichtorhallen und die Hamburger Kunsthalle.

    14. Besuche das Miniaturwunderland

    Hier wirst du dich fühlen wie Gulliver auf seinen Reisen durch Lilliput. Allerdings ist im Miniaturwunderland die ganze Welt ausgestellt. Von Italien über Rio de Janeiro bis hin zum fiktiven Knuffingen findest du hier zahlreiche liebevoll gestaltete Miniatur-Welten.

    Hamburg Aktivitäten - Miniaturwunderland
    Wenn du keine Lust mehr auf den Hamburger Dom hast, dann kannst du ihn dir auch in Mini-Form im Miniaturwunderland anschauen.

    Und zwischendrin fahren immer wieder die kleinen Züge durch die Gegend. Tatsächlich ist das Miniaturwunderland sogar die größte Modelleisenbahn der Welt. Das solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen, auch wenn du kein Modeleisenbahn-Fan bist.

    15. Besuche den Hamburg Dungeon

    Im Hamburg Dungeon begibst du dich in die düstere Vergangenheit der Hansestadt. Schauspieler stellen hier Ereignisse wie die Schwarze Pest, das Große Feuer oder die Inquisition dar – und dabei wird es auch ziemlich gruselig. Du begegnest Piraten, Geistern und haarsträubenden Persönlichkeiten aus längst vergangener Zeit.

    16. Nimm an einer Wein-Verkostung oder einem Wein-Seminar teil

    OK. Hamburg ist nicht wirklich bekannt für seine tollen Weinberge. Aber als Stadt des Handels kannst du hier trotzdem Weine aus aller Welt finden. Aber auch die Deutschen Weine sind schon eine Verkostung wert. Am besten geht das z.B. bei einer geführten Wein und Food-Tasting Tour, bei der du 4-6 Weine von deutschen Weingütern probierst und auch traditionelle Vorspeisen oder ein vollwertiges Menü mit einem Dessert und Wein hinzubuchen kannst.

    Wenn du mehr über Wein selbst lernen willst, dann ist ein Wein-Seminar in Hamburg eine tolle Option. Hier eine Auswahl von Anbietern:

    17. Schnuppere frischen Kaffee in einer Kaffeerösterei

    Hamburg bedeutet auch Kaffee-Tradition. Schließlich ist Kaffee eines der Haupt-Importgüter in Deutschland und Hamburg zählt zu einem wichtigen Umschlagplatz für Kaffeebohnen. Da bieten es sich an, sozusagen direkt an der Quelle, Kaffeeröstereien zu eröffnen. Und davon gibt es einige in der ganzen Stadt. Hier eine kleine Auswahl:

    18. Bewundere Teppiche im größten Teppichumschlagplatz der Welt

    Als ich das allererste mal durch die Hamburger Speicherstadt lief, fielen mir besonders die große Anzahl an Teppich-Händlern an den Klingelschildern der roten Backsteingebäude auf. Und tatsächlich: Die Hamburger Speicherstadt ist der weltweit größte Teppichumschlagplatz. Ungefähr 40 Händler haben hier ihren Sitz und verkaufen Teppiche aus aller Herren Länder, aber auch viele aus dem Orient, wie z.B. Iran, Afghanistan, Indien, Nepal und der Türkei. Ein Besuch der Teppichhäuser ist deshalb auch immer ein bisschen wie eine kleine Weltreise.

    Du kannst hier die Teppiche direkt vor Ort kaufen (Viele der Teppich-Händler haben auch eigene Showrooms), oder bei einer geführten Tour durch die Speicherstadt mehr über das Teppich-Mekka erfahren. 

    19. Shoppe Second Hand

    Shoppen kannst du in Hamburg fast überall. Aber nachhaltig shoppen geht nur in bestimmten Läden. Ein paar der coolsten davon gibt es hier in der Auflistung:

    • mano a mano e.K. – Cooler kleiner Laden in dem dich der zutrauliche Haushund begrüßt. Es gibt hier Kleidung für Frauen, Herren und Kinder sowie Schmuck.
    • Klamottensen – ausschließlich Second Hand Kleidung für Frauen.
    • Männersache Hamburg – Wie der Name schon sagt nur für Herrenkleidung; viele teure Marken und Designer-Mode aus Italien zu günstigem Preis im Sortiment.
    • Kilo Shop – Second Hand Kleidung vom Deutschen roten Kreuz. Verkauft wird nach Gewicht.
    • Second Schanze – Second Hand Laden in Eimsbüttel
    • Humana – sehr großer Laden, auch mit Markenklamotten und mit mehreren Standorten in Hamburg

    20. Schlecke am besten Eis der Stadt

    Sicherlich gibt es viele richtig coole Eisdielen in Hamburg. Aber ich persönlich finde die Eiskantine am besten. Es gibt hier immer mal wieder neue Sorten, die du sonst auch nicht oft woanders findest. Vor allem die mit Milch gemachten Sorten finde ich hier immer am besten. Es gibt aber auch fruchtige Varianten.

    Auch der Wilhelmsburger Eisdealer in Wilhelmsburg ist einer meiner Favoriten. Hier gibt es jeden Tag frisches, selbst gemachtes Eis mit richtig vielen coolen Sorten.

    21. Powere dich beim Parcours und Free-Running aus

    Die Halle im Hamburger Oberhafenquartier ist einer der Treffpunkte der Hamburger Parkours-Szene. Auf 600 m² wurde hier ein Parkour-Park errichtet mit Stangengerüst, Foampit, Airtrack, Fitnessarea und Kursraum.

    Die Halle Parkours
    Die Parkoursanlage “Die Halle” bietet jede Menge coole Hindernisse.

    Du kannst dich hier für Kurse anmelden oder auch zum Freien Training kommen.

    22. Radle in Bike-Parks (Mountainbike und BMX)

    Wenn du Lust auf Bike-Action hast, dann gibt es ein paar Bikeparks in Hamburg verteilt:

    • Bikeanlage Volkspark Altona – Off-Road-Piste mit steilen Rampen und scharfen Kurven mitten im Wald des Volksparkes
    • Cyclocross-Land – Anlage speziell für Kinder im Nord-Osten Hamburgs
    • BMX Race Track Hamburg – BMX Anlage für Vereinsmitglieder

    23. Spiele Schwarzlicht Minigolf

    Im “Schwarzlichtviertel” erwartet dich Deutschlands größte Schwarzlicht-Erlebniswelt. Es gibt hier Minigolf, ein Virtual-Reality-Erlebnis und ein Parcours durch Laserstrahlen sowie eine Snackbar.

    24. Spiele normales Minigolf

    Schwarzlicht Minigolf ist dir zu abgespaced? Dann tut es bestimmt auch normales Minigolf. Denn es ist eine tolle Aktivität für Groß und Klein. Es gibt richtig viele Anlagen in der ganzen Stadt verteilt, deshalb hier nur eine kleine Auswahl:

    25. Ballere beim Paintball

    Es gibt 2 Paintball-Anlagen in Hamburg:

    26. Feuere Laser beim Lasertag

    Beim Lasertag läufst du mit Laser-feuernden Markierern durch ein Gelände und versuchst deine Gegner so oft wie möglich zu treffen. Das ist so ähnlich wie Paintball, aber ohne die Schmerzen beim getroffen werden.

    Es gibt verschiedene Indoor-Anlagen in ganz Hamburg verteilt:

    27. Feiere auf dem Frau Hedi – Partyboot

    Ein Bierchen trinken zu entspannter Musik ist nicht unbedingt etwas Besonderes. Aber einen Bierchen trinken zu entspannter Musik auf einem kleinen Partyboot, das über die Elbe schippert – Das schon eher. 

    Genau das gibt es bei Frau Hedi. Das kleine Boot bietet eine Bar und ein DJ und fährt sich wechselnde Routen den Hafen entlang (und das übrigens schon seit knappen 20 Jahren). Es gibt hier auch hin und wieder Veranstaltungen und sogar Lesungen.

    28. Lass es knallen beim Tischkicker

    Tischkicker gibt es in Hamburg in wirklich vielen Kneipen, vor allem am Hamburger Berg in St. Pauli und auf der Sternschanze.

    Tischkicker in Hamburg
    Ein Ort der Begegnung: Der Tischkicker in der Kneipe.

    Meine Favoriten:

    • Der Kicker im Goldfischglas – Guter Kickertisch (Hier wird auch nicht geraucht)
    • Der Kicker in der Katze
    • Der Kicker in der Barbarabar
    • Die 2 Competition Kickertische von Leonhart im Haus 73 

    Manchmal sind Tischkicker auch in Kombination mit Bowling oder Billard oder in größeren Arcade Hallen verfügbar. Schaue dafür auch in den 3 nächsten Hamburg Aktivitäten nach.

    29. Zocke coole Arcade Games

    Wenn du richtig coole Arcade Games spielen möchtest, musst du leider aus Hamburg raus. In Hamburg gibt es nämlich keine große Arcade-Halle wie man sie in einer Millionenstadt erwarten würde.

    Aber direkt an der nördlichen Grenze in Norderstedt in der Action Arena kannst du die Arcade-Knöpfe und -Sticks glühen lassen.

    Action Arena in Norderstedt bei Hamburg mit vielen Arcade Games
    So leer ist es in der Action Arena nur kurz nach Öffnung.

    Eine recht neues Gaming Center ist G4metime in Bramfeld. Hier mietest du einen von 9 Gaming-Räumen, die auf über 500 m² in der Anlage verteilt sind. Es gibt z.B. einen Raum (Sonic) mit 4 hochwertige Racing Rigs oder Räume mit PCs für eine LAN-Party (Sage und Jinx). Auch VR-Erlebnisse stehen im Angebot.

    Auch richtig cool ist Rcadia GaminZone an der Reeperbahn. Es gibt hier Full Motion Rennsimulatoren mit denen du Autorennen fährst, die sich echt anfühlen. Zudem kannst mit VR-Tower Tag hier einen Virtual Reality Shooter spielen.

    Wenn dir der Trip bis nach Bremen nicht zu weit ist, dann ist auch der Planet-Arcade eine tolle Option.

    30. Schiebe eine ruhige Kugel beim Bowling und Kegeln

    Einfach mal die Kugel rollen lassen kannst du in einigen der größeren Bowlinganlagen in Hamburg. Diese haben oft zusätzlich Billiard-Tische und andere Fun- und Arcade-Games im Angebot.

    • Glide Bowling – In Wandsbek mit 24 Bowlingbahnen, 4 Kegelbahnen und 4 Billardtischen
    • Glide Bowling 44 – Norddeutschlands größtes Bowling-Center mit 44 Bowlingbahnen, 2 Clubräumen, Billard, Airhockey und Video Games
    • U.S. Fun Bowling – 28 Bahnen im US-Style mit Fast Food Restaurant.

    31. Spiele Billiard und Dart

    Speziell für Billard und Dart gibt es aber auch noch einige separate Anlagen in der ganzen Stadt verteilt:

    32. Fördere den Artenschutz in Hamburgs Tier- und Wildparks

    Vor allem für Familien mit Kindern sind diese Tierparks und Freigehege eine spannende Hamburg Aktivität.

    • Hagenbecker Tierpark – Große Anlage mit Elefanten-Freilaufgehege, Orang-Utan- und Känguruhaus und jede Menge mehr.
    • Wildpark Niendorfer Gehege – 3 Hektar großes Damwild-Gehege mit Rundweg und Holzplattform zum Beobachten.
    • Wildgehege Hirschpark – Hirsche und anderes Damwild m schönen Hirschpark.
    • Wildgehege Klövensteen – in deisem Gehege im Hamburger Westen leben viele verschiedene Tiere wie etwa Rehe, Mufflons, Dam-, Sika- und Rothirsche sowie Wildschweine.

    33. Genieße die Natur in den schönsten Hamburger Parks

    Hamburg gilt als die grünste Großstadt Deutschlands. Kein Wunder, denn es gibt hier wirklich viele Parks und Grünanlagen, in denen du bestimmt auch deinen Rückzugsort mitten in der geschäftigen Stadt findest:

    • Planten und Bloomen
    • Loki-Schmidt Botanischer Garten
    • Stadtpark
    • Volkspark
    • Jenischpark
    • Hirschpark
    • Ohlsdorfer Friedhof
    • Wilhelmsburger Inselpark
    Jenischpark in Hamburg
    Der Jenischpark in Hamburg mit dem prägenden Jenischhaus. Von hier hast du einen super Blick auf die Elbe.
    Loki Schmidt Botanischer Garten Hamburg
    Diese Pyramide findest du im Loki-Schmidt Botanischen Garten.

    34. Schaue gute Filme im Filmkunstkino

    Große Kinos spielen die Blockbuster und sind oft überlaufen. Die spannenden Filme mit viel Dramaturgie und die zum Nachdenken anregen, gibt es dort aber meistens nicht. Wie gut, dass es auch in Hamburg jede Menge kleinere Filmkunstkinos gibt, – für echte Filmefans, die auch Kino abseits vom langweiligen Mainstream möchten:

    35. Sehe eine Vorführung im Theater oder der Oper

    Wenn du Theater und Oper magst, wirst du in Hamburg voll auf deine Kosten kommen. Hier nur eine Auswahl an Theatern und Oper in Hamburg.

    Theater in Hamburg:

    Oper in Hamburg:

    36. Verbringe einen vergnüglichen Abend im Kabarett

    In etwas kleineren Sälen und auch meist ein bisschen gesellschaftskritischer geht es beim Kabarett zu.

    37. Lasse dich im Varieté Theater verzaubern

    Varieté ist wie normales Theater, aber mit viel mehr Artistik, Tanz, Akrobatik, Magie und Musik.

    38. Rocke und iss im Hard Rock Café

    Oft gibt es vorm beliebten Hard Rock Café an den Hamburger Landungsbrücken lange Schlangen. Vor allem für Gäste, die hier auch etwas essen möchten.

    Aber sei clever und hole dir bereits im Vorfeld ein “Essen ohne Anstehen”-Ticket für das Hard Rock Café.

    39. Springe dich glücklich im Trampolinpark

    Das Jumphouse ist wohl einer der Lieblingsorte für Kinder im hüpf-fähigen Alter. Hier können die kleinen all ihre Energie bei allerhand coolen Aktivitäten verbrennen – Es gibt Basketballkörbe, Salto-Bereiche, Kletter-Parcours, Arcade Games und jede Menge mehr. Das Jumphouse hat 2 Anlagen – eine in Poppenbüttel und eine in Stellingen.

    Trampoline in dem Jumpouse Hamburg
    Jump, Jump, Jump – im Jumphouse Hamburg

    Eine weitere Option ist das Rabatzz! Hier gibt es neben vielen Trampolinen auch allerhand Kletteranlagen, Rutschen, Arcade Games und eine Bullenreitmaschine.

    Übrigens: Beide Trampolin- und Spielparks sind nicht ausschließlich für Kinder. Sie können auch für Erwachsene, z.B. für Teamevents, separat gebucht werden.

    Eine weitere Option zum Herumhüpfen und- tollen sind die Sprungraum-Trampolinanlagen, der modernste Trampolinpark Deutschlands auf über 5000 m².

    40. Beobachte Fische im Aquarium

    Fische gibt es nicht nur in der Elbe, sondern auch im Tropenaquarium Hagenbeck. Hier tauchst du in eine bunt schillernde Unterwasserwelt ein, die für Groß und Klein viel bietet. Auf 8.000 m² kannst du über 350 verschiedene Arten beobachten, wie z.B. Haie im großen Hai-Atoll, bissige Krokodile, oder giftige Schlangen.

    41. Fahre Ski oder Snowboard

    Hamburg ist nicht unbedingt bekannt für seine schneebedeckten Berge mit Skipisten. Es gibt aber auch im nordischen Küstenland durchaus Möglichkeiten für jede Menge Pistenspaß:

    • Snowdome Bispingen – 300 Meter lange und bis zu 100 Meter breite Piste in der Lüneburger Heide
    • Alpincenter Hamburg-Wittenburg – Im Osten Hamburgs an der A24 liegt diese Indoor Skihalle mit einer 330 Meter langen und 50 Meter breiten Piste.

    42. Fahre Wasserski oder Wakeboard

    Ski und Board kannst du auch im flüssigen Aggregatszustand fahren. Dafür gibt es einige Wasserskianlagen in der Stadt und im Umland:

    Wakeboarder unternimmt eine Hamburg Aktivität in der Wakeboard-Arena in Pinneberg.
    Das könntest auch du sein, wenn du die Cablesport-Arena in Pinneberg besuchst.

    43. Gehe Schwimmen

    Wer in Hamburg schwimmen gehen möchte, kommt definitiv nicht um den Namen Bäderland herum. Denn überall in der ganzen Stadt sind die Bäder des Bäderland verteilt. Insgesamt gibt es 25 Stück. 

    Gut Schwimmen lässt es sich auch in einem der 5 Pools (darunter ein beheizbares Außenbecken) des Aspria Uhlenhorst, einer großen Fitness-Anlage (Gibt es auch in Alstertal).

    In der Aquawelt der Badebucht kannst du im 25 m langen Sportbecken deine Bahnen ziehen und deine Kinder im Erlebnisbad austoben lassen. Daneben gibt es aber auch Sauna und Wellnessangebote.

    Daneben gibt es aber auch noch Badeseen und Badestellen an der Elbe im Hamburger Umland:

    • Badestelle Allermöher See, Nord-spitze
    • Boberger See (Sandstrand)
    • Bredenbeker Teich

    44. Lasse dich verwöhnen beim Wellness in Spa und Sauna

    Die Bäderländer Hamburgs bieten nicht nur Schwimmhallen und- becken, sondern auch 10 abwechslungsreiche Saunalandschaften.

    Auch der Meridian Spa und Fitness ist eine Top-Adresse für Wellness in Hamburg. Es gibt insgesamt 5 Standorte in Hamburg in denen du Sauna oder Dampfbad, Pool oder Beauty- und Wellness-Anwendungen nutzen kannst.

    Eine Balinesische Wellnessoase erwartet dich im Vabali Spa. Die Wellnessanlage ist 36.000 m² groß und bietet alles, was das Wellnessherz begehrt. 

    Orientalische Verwöhnung gibt es im Das Hammam. Du bekommst hier im Marmor-Bad eine typische Hammam-Behandlung mit anschließendem Peeling, Wolkenschaum und Massage – je nach Wunsch.

    Auch das Aspria Uhlenhorst hat einen tollen Spa Bereich, für den du auch als Nicht-Mitglied der großen Fitnessanlage ein Day-Spa-Ticket kaufen kannst.

    Du hast noch mehr Lust auf Wellness und Runterkommen? Dann ist vielleicht gleich ein ganzes einwöchiges, individuelles Wellness-Retreat mit Schweigen und Meditation im ‘Little Paradise’ außerhalb von Hamburg genau dein Ding.

    Auch viele Hotels in Hamburg haben ihre eigenen Spas und Erholungsbereiche. Das ist vor allem für Paare eine tolle Option um einmal etwas Romantisches zu unternehmen. Buche mindestens eine Übernachtung und genieße die verschiedenen Wellnessbereiche.

    • GRAND ELYSEE Hamburg – 5-Sterne-Hotel mit  1.000 m² großem Wellnessbereich mit Innenpool, Saunen, Whirlpool und Fitnessraum.
    • Westin Hamburg – 20 Meter langer Innenpool, 6 Behandlungsräume, 1 finnische Sauna (90 Grad) und 1 Bio-Sauna (70 Grad)
    • Silver Whirlpool Suite – Unterkünfte mit einem eigenen Pool.

    45. Bewundere die Planeten im Planetarium

    Im Stadtpark steht Hamburgs Planetarium. Es gibt hier ganz oben auf dem Dach eine Aussichtsplattform und im Planetarium gibt es wechselnde Vorführungen, einige davon sind auch für Kinder ab 6 Jahren super. Hier kannst du alle Vorführungen sehen und dir auch direkt ein Ticket buchen.

    Das Hamburger Planetarium von außen.
    Das Hamburger Planetarium von außen.

    46. Klettere in einem Kletterpark

    Nicht nur für kleine, sondern auch große Kletteraffen bietet Hamburg jede Menge Kletter-Anlagen:

    • HanseRock Hochseilgarten – 5 Parcours und 7 Seilrutschen.
    • Kilimanschanzo – mitten im Florapark auf der Schanze kletterst du hier auf einem alten Bunker.
    • Flashh – Boulderanlage mit über 200 Boulder Routen auf 1300 m² Fläche.
    Florapark Bunker zum Klettern
    Hier kletterst du auf einem ca. 26 m hohen Bunker

    47. Spüre das Jahrmarkt-Feeling auf dem Hamburger Dom

    Der Hamburger Dom ist ein traditionsreicher Jahrmarkt mit jeder Menge Fahrgeschäften, Fressbuden und anderen Attraktionen. Er findet 3 Mal im Jahr für jeweils einen Monat statt:

    • Winterdom: Meist November bis Dezember (aka Dommarkt)
    • Frühlingsdom: Meist März bis April (aka Frühlingsfest)
    • Sommerdom: Meist Juli bis August (aka Hummelfest)
    Hamburger Dom Riesenrad spiegelt sich im Wasser.
    Das Riesenrad ist immer fester Bestandteil des Hamburger Doms.

    Dabei gibt es Mittwochs immer einen Familientag mit Vergünstigungen.

    48. Virtuell Reality Erlebnis mit Yullbe

    In den abgespaceten Free Roaming Erlebnisräumen von Yullbe kannst du verschiedene Einzelspieler- und Mehrspieler-Abenteuer in der virtuellen Realität spielen.

    • Es gibt fünf 10-minütige Einzelspieler-Abenteuer (Yullbe Go)
    • Und dann gibt es auch die 30-Minütigen Mehrspieler-Erlebnisse mit bis zu 6 Spielern, unter anderem eine Reise durch das Miniaturwunderland in klein.
    Yullbe Wunderland Ausrüstung
    Die Mehrspieler-Ausrüstung ist nicht gerade leicht, aber während des Spielens merkt man sie fast nicht.

    Dabei bekommst du ein Rucksack mit virtual-Reality-Helm und Sensoren an Händen und Füßen, und läufst dann durch einen der Free Roaming Räume.

    Yullbe Wunderland Raum
    Durch diesen Raum läufst du beispielsweise im Erlebnis des Miniaturwunderlandes

    49. Hamburg Aktivitäten im Winter: Weihnachtsmarkt

    Auch zu Weihnachten lohnt sich ein Besuch Hamburgs. Es gibt hier viele verschiedene Weihnachtsmärkte in den unterschiedlichen Stadtteilen, die auch an unterschiedlichen Tagen beginnen und enden. Jeder davon hat ein anderes Motto und unterschiedlich gestaltete Stände.

    Auf dem historischen Weihnachtsmarkt kommt richtiges Weihnachtsfeeling auf.
    Auf dem historischen Weihnachtsmarkt kommt richtiges Weihnachtsfeeling auf.

    Einige der Weihnachtsmärkte liegen fußläufig nah beieinander und du kannst sie deshalb direkt in einem Rutsch nacheinander abklappern. Mein Tipp in der Reihenfolge: Hanseatische Weihnacht – Gerhart-Hauptmann-Platz – Historischer Weihnachtsmarkt – Weißer Zauber – Gänsemarkt.

    Historischer Weihnachtsmarkt

    • Wo? Am Rathaus
    • Geöffnet (2023): 27. November bis 23. Dezember
    • Stände: 80 Stände mit roten Dächern und viel Kunsthandwerk

    Der größte und bekannteste Weihnachtsmarkt ist der historische Markt am Hamburger Rathaus. Am von Roncalli veranstalteten Markt tummeln sich immer extrem viele Meschen – ca. 3 Millionen sind es jedes Jahr. Besonders ist hier auch der 3 mal am Tag über die Besucher fliegende Weihnachtsmann. Die Stände haben alle rote Dächer und etwa in der Mitte gibt es ein wunderschönes Karussell von 1927.

    Weißer Zauber

    • Wo? Am Jungfernstieg
    • Geöffnet (2023): 23. November bis 29. Dezember
    • Stände: Weiße Pagodenzelte

    Direkt neben dem Rathaus am Jungfernstieg gelangst du zum nächsten Weihnachtsmarkt dessen weiße Farbgebung an Schnee, Eis und Winter erinnert.

    Gänsemarkt Weihnachtsmarkt

    • Wo? Am Gänsemarkt rund um das Lessingdenkmal
    • Geöffnet (2023): 23. November bis 23. Dezember
    • Stände: Lebkuchenhäuschen

    Der Weihnachtsmarkt am Gänsemarkt sieht aus wie ein kleines Lebkuchendorf. Es gibt hier allerhand verschiedene Stände mit Kunsthandwerk, Gesundheitsprodukten und natürlich Weihnachts-Nascherei und -Essen. Jeden Donnerstag und Freitag von 18:00 bis 21:00 Uhr gibt es hier einen Motto-Abend mit Musik.

    Hanseatische Weihnacht

    • Wo? In der Spitalerstraße
    • Geöffnet (2023): 23. November bis 30. Dezember
    • Stände: Verkaufsstände in traditionell hanseatischer Backsteinoptik

    Ein klassischer Weihnachtsmarkt inmitten der Häuser der Gründerzeit. Es gibt hier jede Menge Kunsthandwerker und weihnachtliche Leckereien.

    Gerhart-Hauptmann-Platz

    • Wo? Am Gerhart-Hauptmann-Platz
    • Geöffnet (2023): 23. November bis 23. Dezember
    • Stände: nostalgische Fachwerkbuden

    Wahrzeichen dieses Marktes sind die große Weihnachtstanne, eine Krippe sowie ein nostalgisches Karussell.

    Wintermarkt StrandPauli

    • Wo? St. Pauli Hafenstraße
    • Geöffnet (2023): 01. November bis 31. März
    • Stände: Beachbar im Wintermodus und weihnachtlicher Atmosphäre

    Schon ab November und bis zum darauffolgenden Jahr ist das wohl der längste Markt, der den ganzen Winter über geöffnet hat. Es geht hier also weniger um Weihnachten sondern eher um Glühwein und Aprés-Ski – nur eben ohne Ski. In einer großen Ski-Hütte Alpen-Stil finden hier auch immer wieder Events und Veranstaltungen statt.

    Santa Pauli – Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn

    • Wo? Spielbudenplatz an der Reeperbahn
    • Geöffnet (2023): 13. November bis 23. Dezember
    • Stände: Bühnen mit Liveshows und normale Weihnachtsbuden

    Weihnachtsstimmung vermitteln auf dem Weihnachtsmarkt auf der Reeperbahn auch die Stripperinnen und Stripper, die hier auf Live-Shows immer Donnerstags bis Samstags jeweils um 21:30 Uhr, 22:30 Uhr und 23:30 Uhr auftreten. Daneben gibt es die typischen Weihnachtsnachereien, die man auch sonst so

    Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel

    • Wo? Bei der Stadthausbrücke
    • Geöffnet (2023): 13. November bis 23. Dezember
    • Stände: maritimes Flair dank 2er Segel-Oldtimer im weihnachtlichen Lichterglanz

    Weihnachtsmarkt Ottensen

    • Wo? Vorm Mercado Altona neben dem Altona Hauptbahnhof
    • Geöffnet (2023): 27. November bis 23. Dezember
    • Stände: 40 Hütten

    Ein klassischer Weihnachtsmarkt mit authentischen Hütten ist der Ottenser Markt vorm Mercado. Er hat einen Fokus auf Familen, so gibt es hier beispielsweise auch die Zwergenhütte, wo Kinder bis zu 12 Jahren Selbstgebasteltes oder selber Gebackenes ohne Standgebühr verkaufen.

    Auch in anderen Stadtteilen gibt es noch weitere Weihnachtsmärkte:

    • St. Georg – Winterpride (schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt): 20. November bis 23. Dezember
    • Weihnachtsmarkt Blankenese: 25. November bis 30. Dezember
    • Weihnachtsmarkt Barmbek: 23. November bis 30. Dezember
    • Weihnachtmarkt St. Petri bei der Petrikirche: 23. November bis 30. Dezember
    • Weihnachtsmarkt Bergedorf vor dem Bergedorfer Schloss: 27. November bis 30. Dezember
    • Weihnachtsmarkt Eppendorf: 20. November bis 30. Dezember
    • Weihnachtsmarkt HafenCity: 20. November bis 30. Dezember 2023
    • Weihnachtsmarkt Eimsbüttel: 23. November bis 30. Dezember 2023

    50. Hamburg Aktivitäten im Winter: Schlittschuhlaufen

    Es gibt mehrere Orte in Hamburg an denen du im Winter Schlittschuh laufen kannst:

    • Eis Arena Hamburg im Park Planten un Blomen – Eisfläche von 4.300 m² – eine der größten Eisflächen Europas
    • Eisland Hamburg in Farmsen – 1.800 m² Eisfläche
    • Q.Beyond Arena – 1.800 m² Eisfläche – von Dezember bis Februar immer Samstag und Sonntag öffentliches Eislaufen
    • Eisbahn Stellingen – Kunsteisbahn mit 1800 m² Eisfläche

    51. Hamburg Aktivitäten im Winter: Eisstockschießen

    In der Rindermarkthalle und beim StrandPauli kannst du dich alljährlich im Winter am Eisstockschießen probieren. Das Spiel funktioniert genauso wie Curling, nur musst du hier sogenannte Eisstöcke möglichst nahe an eine Daube schubsen.

    Du solltest dir vorher eine Bahn buchen. Das geht hier online. Je Bahn spielen jeweils zwei Teams gegeneinander. Ein Team besteht aus bis zu 4 Personen.

    Auch in der Q.Beyond Arena gibt es Eisstockschießen.

    52. Besuche ein Fußballspiel

    Hamburg hat nicht nur 2 Mannschaften in der zweiten Bundesliga (bald erste, da bin ich mir sicher ;) ), sondern auch jede Menge Vereine in einzelnen Stadtteilen, die anspruchsvolle Bolzerei bieten.

    Doch zunächst erst einmal zu den Granden der Stadt:

    • HSV – 55 Jahre lang war der HSV in der ersten Bundesliga ohne Unterbrechung, so lange wie sonst kein anderer Verein. Doch auch in der zweiten Liga bietet das Stadion in das bis zu 57.000 Zuschauer passen, jede Menge Action. Hier kannst du Tickets buchen.
    • St. Pauli – Obwohl der HSV mehr Besucher ins Stadion lockt und auch historisch gesehen erfolgreicher ist, ist bei vielen Hamburgern der Verein mit dem Totenkopf beliebter. Hier gibt es Tickets zu den Spielen.

    Daneben gibt es noch einige weitere Fußball-Vereine, die gar nicht mal so schlecht spielen und vielleicht auch irgendwann mal oben mitmischen. Da wären z.B. der in der Regionalliga Nord spielende Verein Teutonia Ottensen. Auch der Eimsbütteler Turnverband (ETV) spielt in der vierten Liga Nord. Und nicht zu vergessen Altona 93 – einen der traditionsreichsten Vereine der Stadt, gegründet im Jahr 1893.

    53. Eat the Film: Genieße ein kulinarisches Erlebnis

    Kennst du das? Du schaust dir einen Film an, in dem irgendetwas Leckeres serviert wird, und schlagartig läuft dir das Wasser im Mund zusammen und du würdest das Gericht im Film am liebsten direkt selbst mal kosten.

    Nun bei Eat the Film kannst du genau das machen.

    Es handelt sich dabei um ein Restaurant mit Bar bei dem es um die Verbindung von Essen und Film geht. Du schaust dir hier einen Film an, und alles was im Film gezeigt wird, gibt es dann auch zum Essen auf dem Tisch. Momentan ist der Film Ratatouille auf dem Menu und du kannst Tickets online auf der Website reservieren.

    54. Golf: Schlage Bälle auf der Driving Range

    in Hamburg gibt es mehrere Anlagen, auf denen du dir einfach einen Golf-Schläger und ein paar Golfbälle ausleihen und dann damit deinen Schwung auf der Driving Range trainieren kannst – Das ist auch super zum Frustabbau geeignet.

    • Golf Lounge Resort: Hier kannst du eine von vielen Abschlag-Matten direkt online buchen (inklusive Leihschlägern).
    • Golf Range: 100 teilweise überdachte Abschlagplätze (Besondere Angebote für eine Jahres-Rangefee)
    • Golf-Arena im Golf Gut Glinde: Driving Range und großer Kurzspielbereich zum Üben
    • Wentorf-Reinbeker Golf-Club e.V.: Drivingrange mit 4 überdachten Abschlagplätzen und mehr als 20 Außen-Standpositionen (Nur für Mitglieder und Gäste)

    55. Lasse deine Wahrnehmung mit 3D-Trickart täuschen

    Im 3D-Trickart-Museum musst du unbedingt dein Smartphone mit Kamera dabei haben. Denn hier kannst du zahlreiche sogenannte 3D-Trickbilder des japanischen Künstlers Masashi Hattori bestaunen. Dabei handelt es sich auf Objekte gezeichnet Bilder, die aus einem ganz bestimmten Winkel dann 3-Dimensional erscheinen. An jedem Bild gibt es einen Foto-spot von dem aus du dann genau in der richtigen Perspektive ein Foto schießen kannst.

    Die Trickbilder sind so verteilt, dass du hier viel ausprobieren und herumturnen kannst, was vor allem bei Familien mit kleinen Kindern sehr gut ankommt.

    56. Fahre Go-Kart

    Es gibt eigentlich nur eine richtige Kart-Bahn an der Grenze Hamburgs – Mega Kart in der Nähe des Flughafens in Norderstedt. Dabei handelt es sich um eine Indoor-Kartbahn mit Elektro-Karts. Davon gibt es sogar Twin-Karts in die 2 Leute gleichzeitig rein passen.

    Weitere Hamburg Aktivitäten

    Natürlich gibt es noch viel mehr Hamburg Aktivitäten. Deshalb hier noch eine kleine zusätzliche Auswahl:

    Und falls du schon länger in Hamburg wohnst und auch schon alles hier auf der Liste mit Hamburg Aktivitäten abgeklappert hast, findest du hier noch einige Hamburg Geheimtipps:

    29 Hamburg Geheimtipps, die nur Einheimische kennen


    Wie du siehst, gibt es jede Menge tolle Hamburg Aktivitäten zu erleben. Ich versuche die Liste hier auch ständig zu aktualisieren. Welche der Hamburg Aktivitäten hast du schon probiert? Gibt es noch weitere Hamburg Aktivitäten, die hier hin gehören? Hilf mit und schreibe deinen Tipp in die Kommentare!!

    Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

    2 Antworten auf Tschüss Langeweile – Die 56 besten & coolsten Hamburg Aktivitäten

    1. Hallo Matthias, die Liste ist super, allerdings fehlen wir noch :)
      G4METIME Hamburg (https://g4metime.de)
      Ein Gaming Center auf über 500qm mit VR Escape Room (der einzige im Norden), Sim Racing, PC Gaming und Konsolen.
      Melde Dich gerne wenn Du noch mehr Infos benötigst.

      LG

      Leon

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert