Sintra Sehenswürdigkeiten Pena Palast

Wie im Märchen – Die 10 besten Sintra Sehenswürdigkeiten + jede Menge Sintra Tipps

Update: 6.11.2022 | Portugal, Sehenswürdigkeiten | Von | Kommentiere!

Sintra ist ein fantastischer, unwirklicher Ort – So schön wie in einem Märchen. Aber Sintra ist auch sehr bekannt und oft von Touristen überlaufen. Es lohnt sich also, wenn du dir vor deinem Besuch ein paar Sintra Tipps durchliest. Du solltest deine Optionen vor Ort kennen, damit du möglichst viel Zeit für die tollen Sintra Sehenswürdigkeiten in der Region hast und möglichst wenig Zeit in Eintritts-Schlangen verbringen musst.

Nur 1 Anzeige, dann geht's weiter:
Das war es schon. Danke dir für Deine Unterstützung.

“Rapunzel lass dein Haar herunter”

Dieses Märchen von den Gebrüdern Grimm könnte hier im geradezu bezaubernden Sintra durchaus seinen Ursprung haben. Oder aber auch jedes andere Märchen in dem ein prächtiges Schloss auf einem Berg involviert ist. Dazu eine Prise dicht bewachsener Zauberwald, ein majestätisch wirkendes Anwesen, einen Atlantikblick, der dir die Sprache verschlägt, plus ein exotischer Schlossgarten und fertig ist die perfekt zusammengemischte Fabelwelt, wie du sie in Sintra zweifelsohne vorfindest.

Wanderweg in Sintra

Mystisch: Erkunde den Urwald Sintras zu Fuß. Es gibt viele verschlungene Pfade, die dich auch an weniger bekannte Orte führen.

Das erkannte auch die UNESCO und nahm die Kulturlandschaft um Sintra in die Liste der Weltkulturerben auf. 

Zur Wahrheit eines Sintra Besuches gehört aber auch, das es hier einen Übertourismus gibt, wie ich ihn selten irgendwo anders bisher gesehen habe. Du solltest dir bei einem Besuch vor allem in den Sommermonaten bewusst sein, dass die Stadt regelrecht vollgestopft mit Touristen aus aller Welt sein wird und das sich neben den stauenden Autos auf den engen Straßen auch lange Menschen-Schlangen vor den beliebtesten Sehenswürdigkeiten bilden werden, in denen du oft mehrere Stunden warten musst.

Touristen warten in einer Schlange am Nationalpalast Pena in Sintra

Wartezeiten von 2 Stunden und mehr sind in der Hauptreisezeit in Sintra keine Seltenheit.

Ich zeige dir deshalb in diesem Artikel zu jeder Sintra Sehenswürdigkeit den Touristenfaktor und gebe den ein oder anderen Tipp, wie du die Schlangen manchmal umgehen kannst.

Tagestouren nach Sintra

In diesem Artikel gebe ich dir viele Tipps, um auf eigene Faust nach Sintra zu reisen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass da natürlich trotzdem immer mal was schief gehen kann.

Wenn du lieber auf Nummer sicher gehen willst und vielleicht auch schon genau weißt, was du dir in Sintra anschauen willst, dann solltest du es in Betracht ziehen, eine geführte Tour von Lissabon aus zu buchen. Da sind die Anreise sowie die Eintrittspreise meist mit inklusive. Zudem hast du immer noch einen Guide mit dabei.

Es gibt da einige coole Optionen, die ich auswählen würde, wenn ich nicht viel Zeit hätte und auch nicht genug Lust alles selbst zu organisieren:

Es gibt natürlich noch viel mehr coole Tagestouren und andere Aktivitäten, die du für Sintra buchen kannst. Schau mal hier:

 
 

Doch genug der einleitenden Worte. Nachfolgend findest du die 10 besten Sintra Sehenswürdigkeiten. Dabei sind die absoluten Highlights, aber du wirst auch ein paar Sintra Geheimtipps darunter finden. Der Touristen-Faktor verrät dir, wie viele andere Besucher du wohl hier vorfinden wirst.

Alle der Sehenswürdigkeiten von Sintra und der Region kannst du auch auf der Karte nachschauen:

1. Palácio Nacional da Pena

Touristen-Faktor: 5/5

Der Nationalpalast Pena wird als das Neuschwanstein Portugals bezeichnet und befindet sich südlich von Sintra auf einem mit dichtem Wald bewachsenen Berg. Einmal im Leben solltest du dieses Märchenschloss mal besucht haben, auch wenn viele andere Touristen den gleichen Wunsch haben. 

Nationalpalast Pena in Sintra

Die Landschaft um den Nationalpalast ist einfach atemberaubend.

Das Schloss wurde 1840 erbaut und vereint viele verschiedene, fast schon wie wild zusammengewürfelt wirkende Architekturstile. Das ist wohl auch der Grund für den märchenhaften Anmut des Palastes. Du kannst hier gotische, manuelinische, maurische und sogar indische Elemente entdecken. Auch bei der Farbgebung waren die Erbauer nicht gerade zimperlich. Teile es Schlosses erstrahlen in Pink, kräftigem Weinrot und Blau oder auch saftigem Limonengelb.

Sintra Sehenswürdigkeiten Nationalpalast Pena

Der berühmte Turm des Pena Palastes.

Nationalpalast Pena bei Nebel

Auch bei Nebel schön: Der Nationalpalast Pena

Auch das Innenleben des Schlosses war sehr extravagant: Du findest hier unter anderem Meissener Porzellan, majestätische Möbel und Kerzenständern mit 72 Kerzenhaltern.

Tickets bekommst du vor Ort. Du kannst dir aber dein Eintrittsticket für den Pena Palast und den Park für 14 € direkt hier auch bequem online holen.

Beim Ticketkauf wird zwar gesagt, dass die Eintrittskarten nur für das gewählte Datum und die gewählte Uhrzeit gültig sind und du den Palast weder vorher noch nachher betreten kannst, jedoch sind die Schlangen vorm Eingang oft so lang, dass es eigentlich keine Rolle spielt.

Aussicht Palacio Nacional da Pena

Von den knallroten Türmen des Palastes schaust du in die Weite der umliegenden Landschaft.

Leider kommst du auch mit einem Online Ticket nicht schneller in den Palast. Du vermeidest aber damit, dass du eventuell noch länger warten musst, falls du ohne Ticket auftauchst, und schon alle verfügbaren Plätze ausgebucht sind. Deshalb solltest du zur Sicherheit auch mit Online-Ticket rechtzeitig vor Ort sein.

Blick auf die Atlantikküste vom Nationalpalast Pena in Sintra

Weil es so schön ist: Hier noch einmal der Ausblick aufs Meer vom Palast.

2. Parque Nacional da Pena

Touristen-Faktor: 2/5

Um den Nationalpalast herum wurde der Pena Park angelegt – ein exotischer Schlossgarten mit allerhand Kiefern sowie tropischen Pflanzen aus den damaligen Kolonien Portugals.

Tal der Seen im Pena Park bei Nebel

Das Tal der Seen ist bei Nebel besonders mystisch.

Für mich ist dieser Park einer der Geheimtipps Portugals, obwohl ihn eigentlich jeder kennt. Denn um zum extrem beliebten Palast-Schloss zu kommen, musst du durch Teile des Parks laufen. Es gibt hier aber jede Menge weiterer toller Orte zu entdecken, wie z.B. das Tal der Seen, den Brunnen der Kleinen Vögel oder den Tank der 7 Kiefern.

Tank der 7 Kiefern im Sintra Pena Park

Wie im Urwald: Der mit Pflanzen überwucherte “Tank der 7 Kiefern”

Vor allem wenn das Wetter etwas nebliger ist, herrscht in diesem Park eine fast schon mystische Stimmung. Im Park findest du auf einem Felsvorsprung zudem die Statue des Auftraggebers des Palastes, König Ferdinand II. Auch in Sichtweite liegt das Cruz Alta, was den höchsten Punkt der Region markiert. Es liegt in 529 Metern Höhe. Bei schönem Wetter kannst du hier über die ganze Küste schauen.

Etwas weiter im Nord-Osten des Parks findest du das gelbe Chalet der Condessa D’Edla, was du auch von Innen besichtigen kannst.

Die Villa der Gräfin von Edla in Sintra im Nebel

Die Villa der Gräfin von Edla ist im alpinen Stil erbaut, was irgendwie nicht so richtig in die subtropische Region um Sintra passt. Aber gerade deswegen ist es auch ein Hingucker.

Der Eintritt zum Park ohne den Palast kostet nur 7,50 Euro. Du kannst dir online ein Ticket holen oder vor Ort. Geöffnet hat der Park von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

3. Castelo dos Mouros

Touristen-Faktor: 2/5

Die maurische Burg ist eigentlich nur noch die Ruine einer Burganlage, die du aber noch besichtigen kannst. Die Burg selbst wurde etwa im 8. und 9. Jahrhundert von den Mauren erbaut, die damals diese Region besetzten. Sie verlor aber nach der Eroberung 1147 durch den portugiesischen König Alfons I ihre Bedeutung und verfiel langsam.

Maurische Burg in Sintra

Mauern der Mauren.

Der Eintritt zur Maurischen Burg kostet offiziell 8 Euro. Du kannst dir online ein Ticket holen oder vor Ort. Geöffnet hat der Park von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

Hier gibt es ein Online Ticket mit Audioguide für 18,- Euro, bei dem du die Schlange am Eingang zur Burg einfach überspringen kannst.

4. Palácio Nacional de Sintra

Touristen-Faktor: 2/5

Direkt im historischen Zentrum der Stadt findest du den Nationalpalast von Sintra. Es ist der einzige königliche Palast aus dem Mittelalter in Portugal. Er hat maurische Ursprünge, wurde im 13. Jahrhundert ausgebaut und erhielt im 15. und 16. Jahrhundert unter Manuel I. seine heutige Form. Du erkennst den Palast schon von Weitem an dessen kegelförmigen Zwillings-Schornsteinen.

2 auffällige Kegeltürme des Nationalpalastes von Sintra

Wahrzeichen von Sintra sind die beiden auffälligen Kegeltürme des Nationalpalastes von Sintra.

Auch von Innen ist der Palast äußerst spannend. Es gibt hier verschiedene Bereiche, die aus unterschiedlichen Epochen stammen. Zudem wirst du bei einer Besichtigung herausfinden, was sich unter den beiden Kegeltürmen verbirgt.

Schwanensaal im Nationalpalast von Sintra

Der Schwanensaal im Nationalpalast war die Empfangshalle für die Gäste des Königs.

Der Eintritt zum Nationalpalast kostet 10 Euro. Du kannst dir online ein Ticket holen oder vor Ort. Geöffnet hat der Park von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

5. Quinta da Regaleira

Touristen-Faktor: 5/5

Wenn du dich für Architektur interessierst, solltest du dir dieses, im frühen 20. Jahrhundert erschaffene Bauwerk genauer anschauen. Es sieht aus wie ein architektonisch wahr gewordener Traum. 

Quinta da Regaleira von außen

Die Quinta da Regaleira liegt am Rande des historischen Zentrums von Sintra.

Das fünf-stöckige Anwesen wird auch als “Palast von Monteiro dem Millionär” bezeichnet, was auf dessen äußerst reichen Besitzer zurückzuführen ist. Ein besonderes Element im Inneren ist die mit Moos bewachsene Wendeltreppe, die nach unten in ein rätselhaftes Tunnelsystem mit mystisch anmutenden Höhlen und Grotten führt.

Sintra, Quinta da Regaleira

Wegen dieser Wendeltreppe in der Quinta kommen viele Besucher. © von pedro prats bei Flickr

Der Eintritt zur Quinta da Regaleira kostet 10 Euro, den du online oder vor Ort bezahlen kannst. Dabei kannst du nur das untere Stockwerk und den Garten besuchen. Vor Ort sind aber oft richtig lange Schlangen, deshalb lohnt sich meiner Meinung nach ein Ticket für 21 €, mit dem du die Schlange überspringen kannst. Dazu erhältst du auch einen Audioguide. Geöffnet hat die Quinta von 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

6. Parque e Palácio de Monserrate

Touristen-Faktor: 2/5

Im Monserrate Palast und dessen umliegenden Park wird es romantisch, denn er gilt als ein Meisterwerk der Romantischen Architektur. Viele Elemente des Palastes stammen aus allen möglichen Ecken der Welt und sind reich verziert.

Palast Monserrate in Sintra

Schön anzuschauen: Der Palast Monserrate.

Der Palast liegt etwas abseits der anderen Sintra Sehenswürdigkeiten und ist deshalb oft nicht ganz so stark besucht. Der Eintritt zum Monserrate Palast kostet 8 Euro. Du kannst dir online ein Ticket holen oder vor Ort. Geöffnet hat das Kloster von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

7. Convento dos Capuchos

Touristen-Faktor: 1/5

Während andere Sintra Sehenswürdigkeiten sehr aufwendig verziert sind und auffällig luxuriös erscheinen, besticht das ehemalige Franziskaner Kloster in den Hügeln Sintras durch seine Einfachheit und Abgeschiedenheit. Wie so typisch für ein Kloster, ist auch das Convento dos Capuchos ein Ort der Stille und Meditation, der sich perfekt in die umliegende Landschaft einschmiegt.

Kloster der Capuchos in Sintra

Das Kloster liegt versteckt im tiefsten Dschungel von Sintra.

Der Eintritt zum Kloster der Capuchos kostet 7 Euro. Du kannst dir online ein Ticket holen oder vor Ort. Geöffnet hat der Park von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

8. Villa Sassetti

Touristen-Faktor: 2/5

Die Villa Sassetti ist eine der wenigen Sintra Sehenswürdigkeiten, die nichts kostet. Es handelt sich um ein altes Herrenhaus, umgegeben von einer Parkanlage, von der aus du über die Hänge von Sintra blicken kannst. Das Innere der Villa ist momentan noch nicht für Besucher frei gegeben.

Sintra Villa Sassetti

Von den Gärten über der Villa Sassetti blickst du über die hügelige Landschaft Sintras.

Gegenüber der Haltestelle Largo Ferreira Castro im historischen Zentrum von Sintra führt ein schmaler Weg nach oben. Die Villa Sasseti ist hier an dieser Stelle ausgeschildert. Der Weg führt auch noch weiter nach oben bis zum Haupteingang des Pena Palastes.

9. Cabo da Roca – Der westlichste Punkt Europas

Touristen-Faktor: 2/5

Nur etwa eine halbe Autostunde von Sintra entfernt kannst du den westlichsten Punkt des europäischen Festlandes besuchen – Cabo da Roca. Hier steht der Leuchtturm Farol del Cabo de la Roca, der aber nicht öffentlich zugänglich ist.

Leuchtturm am Cabo da Roca

Cabo da Roca: “Hier….Wo die Erde endet und das Meer beginnt…” (Luís de Camões)

Am Aussichtspunkt steht ein Kreuz, der den westlichsten Punkt markiert. Neben dem Parkplatz gibt es zudem ein Restaurant und Souvenirs-Laden.

Du solltest auf jeden Fall auch ein paar Meter entlang der Klippe laufen. Ein ausgetretener Pfad weist dir den Weg. Wenn du mehr Zeit mitbringst, kannst du hier auch mehrere Kilometer entlang der beeindruckenden Steilküste entlang wandern.

Mann läuft auf Klippe an Steilküste bei Cabo da Roca in Portugal

Laufe die Pfade entlang der Klippen von Cabo da Roca um die windgepeitschten Felsen an der Küste zu bestaunen.

10. Praia da Adraga

Touristen-Faktor: 2/5

Der Praia da Adraga ist ein toller Sand-Strand westlich von Sintra. Das Besondere hier sind die Höhlen am Rande des Strandes.

Stein Höhle Strand von Adrage an Portugals Westküste

Die Geräusche von brechenden Wellen werden durch die Höhle am Rande des Strandes verstärkt.

Du kannst hier am Strand entweder in der Sonne chillen und schwimmen gehen, oder einen Spaziergang entlang des Ufers machen und die Höhlen ein bisschen erkunden.

Strandspaziergang am Sandstrand

Auch bei etwas schlechterem Wetter lohnt sich ein Spaziergang am Strand von Adraga, wenn die Gischt über der Küste liegt und du wilde Wellenformationen beobachten kannst.

Was ist die beste Reisezeit für Sintra?

Am wärmsten ist es in Sintra von Mai bis weit in den Herbst hinein mit 20 bis 25 Grad Celsius. Die meisten Touristen kommen im Sommer hier her. Viele machen einen Tagesausflug von Lissabon, was auch in den Sommermonaten am meisten besucht ist.

Sintra im Nebel

Im Oktober und November wird es zwar auch manchmal neblig, aber gerade diese Atmosphäre hat für mich auch etwas Besonderes. Aber auch im Sommer kann es mal so “moody” werden. Dieses Bild ist vom August.

Die beste Reisezeit nach Sintra ist für mich der Oktober. Dann gibt es im Durschnitt zwar schon etwas mehr Niederschlag, aber es ist immer noch recht warm mit über 20 Grad Celsius und auch die Wassertemperaturen sind noch hoch genug um im Wasser an der Küste schwimmen zu gehen. Aber das beste im Oktober ist, dass die meisten Touristen dann schon weg sind und es wahrscheinlicher ist ohne lange Schlangen in die Sehenswürdigkeiten zu gelangen.

Wie lang in Sintra bleiben?

So viel sei gleich vorweg gesagt: Die Region Sintra und ihre umliegende Küste bietet zu viele fantastische Highlights, als das nur ein Tag reicht. Trotzdem machen viele Besucher nur Tagesausflüge.

Parkplatz Sintra

Mit einem kleinem Auto hast du in Sintra bessere Chancen einen Parkplatz zu finden.

Ein Tagesausflug nach Sintra ist sicherlich auch eine Option, wenn du nicht viel Zeit hast. Du wirst aber bei Weitem nicht alles an einem Tag schaffen. Versuche es gar nicht erst, sondern suche dir im Vorfeld 2 oder maximal 3 der hier erwähnten Highlights.

Oder noch besser: Bleibe mehr als nur einen Tag und übernachte irgendwo in der Region. Dann kannst du auch recht früh, ohne lange Anreise, zu den Highlights im historischen Zentrum von Sintra laufen. Meiner Meinung nach wirst du am meisten sehen ohne viel Stress zu haben, wenn du 2 volle Tage mit Übernachtung in Sintra bleibst.

Coole Unterkünfte in Sintra

Viele Portugal-Reisende wollen auch das märchenhafte Sintra besuchen. Und dementsprechend viele Reisende wollen auch hier übernachten. Hotels sind also oft recht früh ausgebucht.

Das Tivoli Sintra Hotel hat nicht nur 4 Sterne, sondern liegt auch direkt neben dem Nationalpalast Pena. Von hier aus hast du einen Vorteil gegenüber anderen Touristen und kannst schon zu den Öffnungszeiten schneller an den beliebten Highlights der Stadt sein, als die später Anreisenden.

Wenn Geld keine Rolle spielt und du dir etwas richtig luxuriöses gönnen möchtest, dann gehst du in eines der 5-Sterne-Häuser, wie etwa das Tivoli Palacio de Seteais oder dem Lawrences Hotel. Beide sind auch recht nahe am den beiden beliebtesten Sintra Sehenswürdigkeiten. Ideal für 2 Reisende ist das Sintra Boutique Hotel.

Es gibt aber auch noch günstigere Optionen in vielen anderen Hotels und auch Gästehäuser in der Region, in denen du mit etwas Glück auch noch ein freies Zimmer findest.

Jetzt Unterkünfte in Sintra finden

Anreise nach Sintra von Lissabon

Sicherlich werden die meisten Touristen einen Tagestrip von Lissabon aus unternehmen. Es gibt dabei mehrere Möglichkeiten der Anreise.

Anreise Sintra mit dem Zug

Mit dem Zug brauchst du nach Sintra etwa 40 Minuten. Vom Bahnhof Rossio im Zentrum von Lissabon fährt die “Sintra” Linie für etwa 2-3 € pro Fahrt. Der Bahnhof ist einfach zu erreichen. Wenn deine Unterkunft aber etwas weiter westlich von Lissabon liegt, kannst du auch an einer der späteren Stationen einsteigen, wie Campolite oder Benfica. 

Als Alternative fährt vom Bahnhof Oriente im Osten Lissabons eine weitere Sintra-Linie. Auch hier gibt es weitere Stadt-Stationen, in denen du einsteigen kannst (z.B. Braço de Prata, Roma-Areeiro, Entrecampos, Sete Rios). Diese Line fährt von Oriente aus eta 50 Minuten bis zum Bahnhof von Sintra.

Die Züge fahren rund um die Uhr alle 15 Minuten. Am Wochenende sind sie aber kürzer frequentiert mit Fahrten nur alle 30 Minuten. Auch auf dem Rückweg kommst du mit beiden Linien wieder gut nach Lissabon.

Anreise Sintra mit dem Auto

Grundsätzlich würde ich für die Anreise nach Sintra ein Auto empfehlen, da du damit flexibel an- und abreisen kannst. Du erreichst das Zentrum von Sintra in ca. 30 Minuten von Lissabon.

In Sintra selbst kann es aber je nach Tageszeit zu erheblichen Staus kommen, da auch viele andere Reisende die gleiche Idee haben. Da hilft es nur so früh wie möglich anzureisen, noch bevor die beliebtesten Sintra Sehenswürdigkeiten überhaupt öffnen. Dann sollte es auch möglich sein noch Parkplätze zu bekommen. Schaue dir zum Thema Parkplätze auch den nächsten Absatz an.

Parken in Sintra

Es gibt unmittelbar in Sintra nur wenige Parkplätze. Meiner Meinung nach gibt es für den großen Andrang an Touristen viel zu wenig Parkplätze, vor allem im historischen Zentrum.

Ein etwas größerer Parkplatz mit kostenlosen Plätzen (Sintra Parking) befindet sich in der Stadt. Von hier musst du aber ziemlich weit laufen, um bis zu den ersten Sehenswürdigkeiten zu gelangen.

Es gibt auch noch 2 kleinere, kostenpflichtige Parkplätze:

  • direkt am Nationalpalast Pena
  • am Museu Anjas Teixeira (Estacionamento)

Um dort einen Platz zu bekommen musst du schon sehr früh anreisen (so gegen 9:00 Uhr). Später am Tag brauchst du sehr viel Glück, um hier noch etwas zu finden. Daneben kannst du an einigen Straßen in Sintra auch Parken. Aber auch diese Parkplätze sind oft schon sehr früh voll.

Tipps für Transport in Sintra

Sintra ist ein recht lang gezogener Ort. Kurvige Straßen winden sich entlang der bergigen Region bis hin zum historischen Zentrum. Wenn du zwischen den Sehenswürdigkeiten zu Fuß gehen möchtest, musst du hier einiges an Kilometern zurücklegen. 

Viele der Straßen in Sintra sind Einbahnstraßen. Das heißt, wenn du mit dem Auto unterwegs bist, kannst du oft den gleichen Weg, den du hineingefahren bist, nicht wieder heraus fahren.

Eine gute Option um von A nach B zu kommen sind deshalb Taxis oder Busse, die z.B. vom historischen Zentrum Sintras bis zum Pena Palast fahren. Mit der Bus-Linie 434 kommst du vom Bahnhof direkt bis zum Palast und wieder zurück für etwa 9,- Euro. Taxis sind schneller und komfortabler aber natürlich auch teurer.

Tuk Tuk in Sintra

Eine Alternative zu Taxis sind die coolen Tuk Tuks mit meist sehr netten Fahrern, die dir auch noch Tipps geben.

Eine Alternative dazu ist eines der vielen Tuk Tuks, die überall in ganz Sintra, meist am Bahnhof, schon auf die Touristen warten. Hier zahlst du im Schnitt etwa 5,- Euro pro Person für eine Strecke. Für längere Touren aber auch mehr.

Wenn du Lust auf Wandern in Sintra hast und fit bist, dann empfehle ich dir den Wanderweg vom historischen Zentrum Sintras, vorbei an der Villa Sassetti bis zum Haupteingang des Pena Palastes. Folge dafür zunächst den Schildern Richtung Villa Sassetti und wandere an der Villa immer weiter nach oben bis du zum Parkplatz vor dem Haupteingang des Parks kommst. Das ist der schnellste Weg um zu Fuß vom historischem Zentrum direkt zum Palast zu laufen und dauert etwa 20-30 Minuten.

Es gibt aber noch viel mehr coole Wanderungen in und um Sintra. Du kannst z.B. auch mit einem lokalen Guide ruhigere Orte in den Hängen Sintras entdecken bei einer geführten Wanderung


Wie du siehst gibt es gute Gründe, warum Sintra bei so vielen Touristen äußerst beliebt ist. Welche Sintra Sehenswürdigkeit gefällt dir am besten? Schreibe einen Kommentar.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert