Sizilien Rundreise: Blick über die Küste von der Burg von Erice

Sizilien Rundreise – Dieser 6-Tages-Roadtrip wird dein bester Urlaub des Jahres

update 17.11.2019 | in Italien, Roadtrip | von | Kommentiere!

Türkis-blaues Wasser am goldenen Sandstrand, uralte griechische Tempel-Anlagen und eine beeindruckende aktive Vulkanlandschaft – Für all das ist Sizilien, die größte Insel Italiens, bekannt. Und auch auf deiner individuellen Sizilien Rundreise wirst du historische Städte, Traumstrände und Europas größten noch aktiven Vulkan kennen lernen. Denn ich zeige dir hier eine perfekte Sizilien Route für 6 Tage mit dem Auto. Dabei gebe ich viele Tipps und verrate, was du auf keinen Fall verpassen darfst.

Werbung:

Sizilien ist Italiens größte Insel und egal ob Norden, Süden, Osten oder Westen – Es gibt in allen Gegenden tolle Sehenswürdigkeiten, Strände, Hotels und Highlights für die man auch locker mehrere Wochen verbringen könnte. Diese Sizilien Route fokussiert sich hauptsächlich auf den Süden und Süd-Osten Siziliens, mit kurzen Abstechern in den Westen und Norden.

Wanderer am Etna springen über den Vulkansand

Ein Abschnitt dieser Sizilien Rundreise führt dich auf den Etna – dort kannst du an solchen genialen Wanderungen teilnehmen, wie du hier auf dem Foto siehst.

Ich habe mir dabei viele Tipps von einem Freund geholt, der in Sizilien geboren wurde. Du wirst auf dieser Sizilien Rundreise deshalb neben den typischen Sizilien Sehenswürdigkeiten auch den ein oder anderen Geheimtipp finden, den nicht unbedingt jeder Tourist ansteuert.

Wie lange brauche ich für eine Sizilien Rundreise?

Du wirst ganz Sizilien nicht einfach so mal nur an einem Wochenende komplett entdecken können. Um wirklich entspannt alle Highlights zu besuchen, auch mal etwas länger am Strand zu bleiben und auch die ein oder andere Wanderung und Stadt-Erkundung mitzunehmen, würde ich 2 Wochen empfehlen.

Torreta Pepoli und die Burg von Erice mit Blick über die weite sizilianische Landschaft

Auch dieser Blick auf das Torreta Pepoli erwartet dich auf einer einwöchigen Sizilien Rundreise.

Diese Sizilien Route hier ist für einen 1-Wochen-Roadtrip sehr gut geeignet. Das ist durchaus machbar, aber du musst auf jeden Fall ein paar Orte auslassen um ohne Stress reisen zu können. Ich zeige dir hier eine Strecke mit den Highlights, die ich für diese Zeit empfehlen würde.

Ankunft in Palermo oder Catania?

Sizilien hat 2 Städte mit größeren Flughäfen, die von den meisten deutschen Flughäfen angeflogen werden:

  • Palermo-Punta Raisi „Falcone e Borsellino“ im Nordosten der Insel
  • und Catania-Fontanarossa im Osten der Insel.

Die bekanntesten Highlights Siziliens liegen im Süd-Osten. Aber auch im Westen gibt es viele coole Spots. Deshalb ist es am besten wenn du in Palermo landest und von Catania zurückfliegst, oder umgedreht.

Wo du landest und wieder los fliegst hängt natürlich auch von der Verfügbarkeit der Flüge und den Preisen ab.

Ich selbst landete und startete wieder von Palermo, da es von oder nach Catania einfach keine Flüge gab. Deshalb musste ich am letzten Tag mit 4 Stunden Autofahrt die längste Strecke zurücklegen. Das hätte ich mir sparen können, wenn ich von Catania zurückfliegen hätte können. Aber es war jetzt auch kein großes Problem.

Route für deine Sizilien Rundreise – von Palermo nach Catania

Hier findest du die einzelnen Routen-Abschnitte auf der Karte:

Mit einem Klick auf den jeweiligen Abschnitt springst du direkt zu dem entsprechenden Teil des Artikels:

  1. Palermo – Realmonte (Im Westen Siziliens)
  2. Realmonte – Ragusa (Im Süden Siziliens)
  3. Ragusa – Catania (Im Osten Siziliens)
  4. Catania – Taormina (Im Osten Siziliens)
  5. Taormina – Palermo (Im Norden Siziliens)

1. Palermo – Realmonte

Der Flughafen liegt etwa 35 km westlich von Palermo. Es macht am meisten Sinn, dass du dir direkt am Flughafen einen Mietwagen holst und deine Sizilien Rundreise Richtung Westen startest. Das heißt auch, dass du dir Palermo auf dieser Route nicht anschauen kannst.

Viele mit denen ich geredet habe, fanden andere Orte auf Sizilien zudem viel besser. Wenn du wieder von Palermo zurückfliegst und noch genug Zeit hast, kannst du dir die Stadt aber trotzdem noch am Ende deiner Reise anschauen.

Castellammare del Golfo

Das erste Highlight erwartet dich in Castellammare, etwa 30 Autominuten vom Flughafen entfernt. Am Aussichtspunkt Belvedere Castellammare del Golfo hast du einen sagenhaften Blick über die kleine Hafenstadt.

Wenn du an allen Touristen vorbei läufst findest du am Ende des Parkplatzes einen kleinen Weg der unter die Aussichtsplattform führt. Von dort aus hast du einen ungestörten Blick. Salamander kreuzen hin und wieder den Weg. Dieser führt bis in die Stadt hinunter.

Aussicht auf Castellammare

Das ist die tolle Aussicht auf Castellammare.

Erice

Nach noch einmal etwa 50 Minuten Fahrt erreichst du das historische Dorf Erice auf dem gleichnamigen Berg. Berühmt, weil so atemberaubend, ist der Blick vom Giardino del Balio (Garten) auf das Torretta Pepoli (eine kleine Burg) über die sizilianische Landschaft. Im Hintergrund thront das Castello di Venere.

Blick über die Küste von der Burg von Erice

Ein Blick in die Weite der sizilianischen Landschaft erwartet dich von der Burg von Erice.

Sizilien Rundreise: Torreta Pepoli

Der Blick auf das Torreta Pepoli ist eines der Highlights auf deiner Sizilien Rundreise.

Auch ein Spaziergang durch Erices gepflasterte Gassen kann ich empfehlen. Neben zahlreichen Souvenir-Ständen gibt es auch schöne Plätzchen und ein paar Kirchen zu entdecken.

Leere Gassen durch die historische Stadt Erice auf Sizilien

Trotz des großen Touristenandrangs sind ein paar der Seitengassen in Erice fast wie leer gefegt.

Gibbelina & Poggioreale

Weiter geht es Richtung Süden ins Zentrum der Region Trapani. Hier gab es im Jahr 1968 ein schweres Erdbeben. Damals wurden hunderte Menschen getötet und 10 Dörfer zerstört von denen 2 jetzt nur noch Geisterstädte sind – Poggioreale und Gibellina Vecchia. Die restlichen wurden an anderer Stelle wieder aufgebaut.

Poggioreale: Bei meinem Besuch war das Tor verschlossen. Du kannst aber leicht über die Mauer neben dem Tor klettern. Schon nach den ersten Schritten in dieser Geisterstadt wirst du die fast schon gruselige Atmosphäre spüren. Krähen krächzen, herrenlose Hunde streunern umher, Schilder warnen vorm Asbest in den Ruinen und auch eine Kamera beobachtet jeden, der die Straße entlang wandert.

Sizilien Rundreise: Die Geisterstadt von Poggioreale

Gruselig: Die leeren Gassen der Geisterstadt Poggioreale.

In Gibellina Vecchia wurden die Trümmer des Dorfes vom Künstler Alberto Burri mit weißen Zement überbaut. Was wie ein Labyrinth aussieht stellt die ehemaligen Dorfgassen dar – ein ziemlich auffälliges und beeindruckendes Denkmal inmitten der grünen Weinberge.

Das Labyrint von Gibbelina auf Sizilien

Das Labyrinth von Gibbelina.

Realmonte & Scala dei Turchi

Eine strahlend weiße Klippe die ins azurblaue Wasser ragt – Die Scala dei Turchi ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Siziliens. Es handelt sich um einen aus weißen Mergel bestehenden Felsen, der durch seine verschiedene Schichten wie eine Treppe wirkt.

Scala dei Turchi Sizilien Realmonte

Hier her treibt es tagsüber ganze Scharen von Bussen, voll mit Touristen. Wenn du morgens nach dem Sonnenaufgang kommst, ist aber weniger los. Dann kannst du sogar das ein oder andere Foto ohne Menschen auf dem Bild erhaschen.

Du brauchst kein besonderes Schuhwerk für diesen Weg. Flip Flops reichen. Trotzdem solltest du keine Höhenangst haben und auch nur im mittleren Teil des Weges laufen.

Vor allem zum Sonnenuntergang ist hier immer viel los. Du kannst die untergehende Sonne auch oben von den Klippen genießen.

Blick auf die Scala dei Turchi von oben

Der Blick auf die weißen Treppen der Scala dei Turchi von oben von den Klippen

Als Unterkunftsort eignet sich das in der Nähe gelegene Realmonte. Es gibt hier ein paar Hotels und viele private Unterkünfte. Ein besonderes ist der Open Space Scala dei Turchi, den du über airbnb buchen kannst. Hier hast du einen riesigen Balkon mit Panoramablick in die Berge.

TIPP:


Sehr gute Alternativen dazu, die sich direkt an der Scale dei Turchi befinden, sind z.B. die Pension La Scogliera Turca, das Bed & Breakfast B&B Villa Eleonora oder B&B Villa Deleo und das Privatzimmer La Perla Scala dei Turchi.

2. Realmonte – Ragusa

Tal der Tempel

Vor den Römern waren schon die alten Griechen auf Sizilien. Vor allem im Südosten der Insel haben sie ihre Spuren hinterlassen. Das Highlight ist aber das Tal der Tempel bei Agrigent. Es zählt seit 1997 zu den UNESCO Weltkulturerben.

Heratempel im Tal der Tempel auf Sizilien

Der Heratempel ist der am höchsten gelegene Tempel in der ganzen Anlage. Er wurde etwa 460 bis 450 v. Chr. erbaut.

Für 12 € Eintritt kannst du dir hier viele alte Tempel und Ruinen aus längst vergangener Zeit anschauen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Das älteste Gebäude stammt von etwa 600 v. Chr.

Sizilien Rundreise: der Concordiatempel Tal der Tempel

Einer der gut erhaltenen Anlagen im Tal der Tempel: der Concordiatempel.

Das Tal liegt nur etwa 20 Autominuten von der Scala Dei Turchi entfernt. Du kannst es also direkt nach dem Auschecken als nächsten Stop auf deiner Sizilien Rundreise ansteuern. Du solltest etwa 3 Stunden dort einplanen, um dir alles anschauen zu können.

Küstenregion von Scoglitti bis Marina di Ragusa

Vom Tal der Tempel bis Scoglitti erwartet dich eine etwas längere Fahrt. Du brauchst dafür etwa 1 Stunde und 45 Minuten.

Entlang der Küstenregion von Scoglitti bis Marina di Ragusa kannst du einige Stopps an kleinen verschlafenen Strandorten machen. Als ich diese Gegend besuchte, hatte ich die Strände fast ganz für mich alleine. Mit Abstand vom etwas größeren Marina di Ragusa waren auch nur wenige Restaurants geöffnet.

Der leer gefegte Strand von Scoglitti auf Sizilien

Wie leer gefegt: Der weite Sandstrand von Scoglitti.

Strand von Punta Secca in Sizilien

Auch das Fischerdorf Punta Secca gefiel mir sehr gut.

Ragusa

Ragusa war auf meiner Sizilien Rundreise eine der schönsten Städte. Sie ist absolut typisch für Sizilien und ihre Altstadt zählt zu den UNESCO Weltkulturerben. In Ragusa kannst du zudem einen der schönsten Ausblicke in ganz Sizilien genießen.

Sizilien Rundreise Ragusa bei Nacht

An der Terrasse der Kirche Chiesa di Santa Maria delle Scale fand ich den Blick auf Ragusas Altstadt am besten. Komme hier abends hin und beobachte, wie die Sonne hinter den Häuserdächern untergeht und die Straßen der Stadt langsam in hellem Gelbrot erstrahlen.

Die Stadt besteht im Prinzip aus zwei Teilen – alt und neu –, die durch eine tiefe Schlucht voneinander getrennt sind. Die Altstadt war der Teil Ragusas, der während eines Erdbebens im 18. Jahrhundert nicht zerstört wurde. Hier gibt es auch die besten Hotels und Restaurants.

Gehe zum Palazzo Maiorana und koste ein Eis mit Weingeschmack im Divine Ice Creams. Danach kannst du die Treppen links neben de Kirche Duomo di San Giorgio bis ganz nach oben zum Castello di Ragusa Ibla laufen.

Der Platz an der Duomo di San Giorgio in Ragusa auf Sizilien.

Der Platz an der Duomo di San Giorgio mit vielen Geschäften und Restaurants.

Von einem Freund, der aus Ragusa stammt wurde mir das Cantunera Ibla zum Essen empfohlen. Ein super günstiges Restaurant ist das Trattoria la Bettola. Der Lucernaio Pub ist beliebt bei Einheimischen und eine gute Adresse zum Ausgehen in Ragusa. Auch schön ist ein Spaziergang durch den Park Giardino Ibleo.

Als Unterkunft empfehle ich das B&B Terrazza dei Sogni. Von der Terrasse auf dem Dach kannst du dein Frühstück mit einem tollen Blick über die Dächer der Altstadt genießen. Ziemlich cool vom Style und der Einrichtung her fand ich auch das a.d. 1768 Boutique Hotel. Es gibt aber auch noch viele weitere tolle Hotels in der Nähe: Schaue mal hier.

3. Ragusa – Catania

Calamosche Strand

Einer der schönsten Strände auf Sizilien ist der Calamosche. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass er abgeschieden von den Touristenhochburgen in einem Naturpark liegt, dem Riserva naturale orientata Oasi Faunistica di Vendicari. Es gibt hier keine Sonnenschirme oder Sonnenliegen und auch keine Duschen oder Imbisse. Du musst dir alles was du brauchst selbst mitbringen. Dafür erwartet dich türkisblaues, kristallklares Wasser und ein langer Sandstrand.

Sizilien Rundreise Bucht Calamosche mit Strand und türkisblauem wasser

Du erreichst den Strand zu Fuß vom Parkplatz in etwa 20 Minuten.

Noto

Noto ist eine der eher weniger besuchten Städte bei einer Sizilien Rundreise. Aber zumindest ein kurzer Abstecher lohnt sich.

Noto ist wegen seiner barocken sizilianischen Architektur bekannt, allen voran die pompöse Kathedrale. Diese ist im ganzen Land berühmt und wird oft für Hochzeiten gebucht.

Kathedrale von Noto auf Sizilien

Die prächtige Kathedrale von Noto.

Laufe am besten entlang der Corso Vittorio Emanuele um die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Für ein 5 Euro teures Ticket bekommst du Zugang zum Spiegel-Raum und der Terrasse mit Blick auf die Kathedrale im Palazzo Ducezio sowie Eintritt zum kleinen aber schicken Theater der Stadt.

Laghetti Cavagrande

Die Laghetti Cavagrande ist eine atemberaubende Schlucht mit kristallklaren, terrassenartigen Seen, die teilweise über Wasserfälle miteinander verbunden sind. Du kannst hier auch schwimmen gehen.

Kristallklare Badeseen i nder Laghetti Cavagrande auf Sizilien

Das Entspannen an den Badestellen musst du dir erst verdienen.

Du solltest aber rechtzeitig am Tag da sein, da der Abstieg und wieder Aufstieg vom Parkplatz in die Schlucht und zurück schon seine Zeit dauert. 2 Stunden alleine würde ich dafür einplanen. Dann nochmal 1 Stunde schwimmen und der halbe Tag ist vorbei.

Am besten kommst du vormittags oder um die Mittagszeit. Wenn du erst 2 Stunden vorm Sonnenuntergang am Eingang zur Schlucht ankommst, dann schaffst du es aller Voraussicht nach nicht mehr rechtzeitig im Hellen wieder nach oben.

Der Blick von oben über die Schlucht lohnt sich aber trotzdem. Und auch die Anfahrt über die kurvige Serpentinen-Straße ist schon ein Highlight.

Fontane Bianche

Ein weiterer schöner Strand auf dem Weg Richtung Norden ist der Fontane Bianche. Hier gibt es zwar jede Menge Resorts an denen du Geld für Liegen und Sonnenschirme zahlen musst, aber ganz auf der Südseite des Strandes kannst du an einem freien Bade-Abschnitt auf dem Handtuch chillen.

Strand Fontane Bianche auf Sizilien

Der Fontane Bianche: Ganz hinten ist der freie Strandbereich.

Syrakus

Viele Reisende finden Syrakus eine der schöneren Städte auf ihrer Sizilien Rundreise und verbringen deshalb hier länger. Ich persönlich fand die kleineren Orte wie Ragusa oder Noto schöner. Deshalb habe ich Syrakus nur kurz besucht. Ein Abstecher für einen Spaziergang entlang der Insel Ortiga lohnt sich aber trotzdem.

Blick auf das castello Maniace auf der Insel Ortiga in Syrakus, Sizilien

Bei einem Spaziergang über die Insel Ortiga solltest du auch das Castello Maniace besichtigen.

Einen persönlichen Bericht mit vielen Syrakus-Tipps findest auf dem Blog von Dishes Delicious.

Catania – Vulkan Etna

Wer Sizilien besucht und nicht auf dem Etna war, hat definitiv etwas verpasst. Catania ist der perfekte Ausgangspunkt für deinen Trip auf Europas größten aktiven Vulkan. Eine Wanderung auf den Berg lohnt sich, aber nur wenn du nicht das machst, was alle Touristen machen.

Sizilien Rundreise Ausbruch des Etna

Der Etna ist einer der aktivsten Vulkane Europas.

Der Touri-Haupt-Spot ist der Krater Silvestri. Hier reiht sich Bus an Bus und Scharen von Touri-Gruppen werden über die Straßen gescheucht. Die meisten drehen eine Runde um den kleineren Silvestri-Krater und machen Fotos mit Tal-Blick. Den Etna siehst du von hier aber nicht. Dafür führt eine Seilbahn, die Funivia dell’ Etna, weiter nach oben.

Ich selbst hab es hier keine 10 Minuten ausgehalten. Stattdessen buchte ich eine Wander-Tour mit einem Einheimischen über Airbnb. Und es hat sich gelohnt. Denn etwas weiter östlich des Krater Silvestri gibt es einen Wanderweg, der dich zum Tal der Ochsen führt. Von da kannst du auch wieder zurück laufen.

Tal der Ochsen am Etna auf Sizilien

Das Tal der Ochsen solltest du gesehen haben. Dafür musst du aber etwas abseits der Touristenpfade wandern.

Du musst für diese Wanderung zwar nicht unbedingt eine Tour buchen, aber mit Tour bekommst du noch jede Menge coole Tipps und Hintergrundinformationen, kostenlosen Transport von Catania auf den Vulkan und auch ein Besuch in eine nahe gelegene Höhle.

Catania

Mal abgesehen vom Etna ist Catania eigentlich nur eine normale italienische Stadt wie jede andere. Jedoch gibt es trotzdem ein paar Highlights, die mir Locals verraten haben. Dabei handelt es sich vor allem um Catanias kulinarische Highlights.

Ohne Ausnahme jeder Einheimische riet mir dazu unbedingt Pasta alla Norma zu essen. Das sind Spagetthi mit frittierten Auberginen und Tomaten. Ziemlich basic aber lecker. Die kannst du übrigens auch in anderen Städten bestellen aber nur hier in Catania gibt es das Original. Das besondere Dessert Catanias ist Granita. Es kommt in verschiedenen Geschmacksrichtungen und erinnert etwas an Sorbet.

Typisch sizilianisches Gericht aus Catania: Pasta alla Norma

Lecker!!

Unbedingt trinken solltest du den Nerello Mascalese  – Das ist Rotwein von einer regionalen Weinrebensorte, die auf dem fruchtbaren Vulkanboden angebaut wird. Es gibt diesen Wein von super günstig im Supermarkt bis zu teuer im Weinhandel. Ein guter Weinhandel ist das Wine and Charme.

Wine and Charme Weinhandel Verkaufsraum in Catania Sizilien

Hier findest du ein tolles regionales Geschenk für zu Hause.

Ein Restaurant Tipp in Catania ist das A Putia Dell’Ostello direkt neben dem Fischmarkt. Das besondere hier ist, dass du in einer Höhle speist, durch die ein kleiner unterirdischer Fluss fließt. Es gibt hier moderne Küche aber auch alle Klassiker. Oberhalb des Restaurants gibt es auch eine Bar, die vor allem bei Studenten beliebt ist.

Das unterirdische Restaurant am Fluss von Catania Putia Dell'Ostello

Das unterirdische Restaurant in einer Höhle durch die der Fluss von Catania führt: Um hier einen Platz zu bekommen solltest du aber vorher reservieren, oder sehr früh da sein.

Als Übernachtungsmöglichkeit empfehle ich das Magione del Re. Es hat eine gute Lage direkt neben dem Zentrum und auch die Zimmer sind super.

4. Catania – Taormina

Taormina

Leider ist die kleine Bergstadt Taormina genauso überfüllt und überteuert wie sie idyllisch ist. Taormina scheint ein Hotspot für russische Instagram Models sowie von Rentnern aller Nationen zu sein.

Blick auf Taormina auf Sizilien

Die Idylle von Taormina zieht viele Touristen an.

Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem. Vor allem wegen dem Theater. Es wurde bereits 300 v.Chr. gebaut und ist das Highlight der Stadt. Du genießt hier einen spektakulären Blick über die faltige Küstenlandschaft und das Meer. Bei gutem Wetter erkennst du auch den Etna in der Ferne. Der Eintrittspreis beträgt stolze 10€. Aber jeden ersten Sonntag des Monats ist der Eintritt frei.

Das Theater von Taormina

Der atemberaubende Blick vom Theater über die Küste.

Auch sehr schön und nicht ganz so überfüllt ist der botanische Garten, der sich nicht weit weg vom Theater befindet. Du kannst hier auf einer Bank den Blick auf den Etna genießen oder die Türme entdecken, die für Vogelbeobachtungen gedacht sind. Es gibt hier auch eine Voliere mit Wellensittichen und kleinen Papageien.

Botanischer Garten von Taormina auf Sizilien

Blick von einem der Türme in den Garten.

Eine weitere Attraktion von Taormina ist die Isola Bella. Nur durch eine kleine Sandbank ist diese Insel mit dem Festland verbunden. Wenn es dir nichts ausmacht nasse Füße zu bekommen, dann kannst du die Insel über diese Sandbank betreten. Um ganz nach oben zu kommen musst du allerdings 4€ bezahlen. Dabei sind die meisten Wege trotz des stolzen Eintrittspreises gesperrt.

Sizilien Rundreise: Die Insel Isola Bella in Taormina

Gehe am besten ganz am Morgen zum Strand, wenn die meisten Touristen noch schlafen oder frühstücken.

Übrigens erreichst du die Isola Bella auch zu Fuß, selbst wenn du ganz oben in der Stadt deine Unterkunft gebucht hast. Eine kurze 30 Minuten Wanderung entlang der Treppen führt dich direkt zum Strand. Startpunkt ist der Aussichtspunkt Via Pirandello. Von dort hast du auch den besten Blick auf die Küste um die Isola Bella.

Bergdorf Castelmola

20 Autominuten von Taormina entfernt erreichst du die 1000-Seelengemeinde Castelmola über eine kurvenreiche Serpentinenstraße.

Das kleine Bergdorf Castelmola auf einem Felsen

Schon von der Küste aus kannst du das Dorf erkennen.

Castelmola ist ein wunderschönes kleines Bergdorf mit tollem Blick über die Küste und auf den Etna. Es gibt in Castelmola auch viele Restaurants und kleine lokale Läden, wie z.B. Schmuck-Geschäfte, die Schmuck aus Vulkanstein anbieten.

Sizilien Rundreise Blick von Castelmola auf die Küste

Den besten Blick hast du von der Burg von Castelmola, die keinen Eintritt kostet.

Wenn du keinen Mietwagen hast, kannst du Castelmola auch zu Fuß erreichen. Die Wanderung dauert etwa 1,5 Stunden. Es verkehren auch Busse (Fahrzeiten gibt es hier).

5. Taormina – Palermo

Der letzte Abschnitt dieser Route ist der längste und dauert etwa 4 Stunden. Du musst hier entlang fahren, um wieder zurück zum Flughafen von Palermo zu gelangen. Die autobahn führt über viele Brücken und durch Tunnel. Auf halber Strecke solltest du unbedingt einen Zwischenstopp in Cefalù machen.

Cefalù

Cefalù ist eine der schönsten Küstenstädte Siziliens. Sie liegt direkt am Meer zu Fuße des Rocca di Cafalù. Du solltest hier zumindest einmal die sizilianische Kathedrale besuchen und die Via Vittorio Emanuele entlang laufen.

Blick über Cefalù von der Küste aus mit dem Felsen im Hintergrund

Die Lage der Stadt zwischen Meer und Fels hat fast schon etwas Dramatisches.

Hier gibt es ein paar weitere persönliche Cefalù-Tipps von Finding Hummingbirds.

Etwas außerhalb der Stadt kannst du vom Aussichtspunkt bei der Kirche Chiesa di S. Lucia V. M. super Fotos von Cefalù machen.

Sizilien Rundreise: Tipps zum Auto mieten & Siziliens Straßen

Die Straßen Siziliens kannst du zum Großteil kostenlos befahren. Meist sind sie nicht im besten Zustand. Es gibt öfters Schlaglöcher, Pflanzen, die auf die Fahrbahnen wachsen, und schlecht abgesicherte Baustellen. Beim Mieten eines Autos würde ich dir deshalb empfehlen schon von Anfang an eine Vollkasko-Versicherung abzuschließen. Du kannst z.B. auf check-24 nach Mietwagen suchen, bei denen die Versicherung schon dabei ist.

Bei meiner Sizilien Rundreise hatte mir z.B. jemand eine Schramme ans Auto gefahren, wahrscheinlich beim Einparken. Durch die Versicherung war das aber kein Problem und ich habe die entstandenen Kosten wieder zurückbekommen.

Es gibt auch ein paar Streckenabschnitte im Osten und Norden, für die du Maut zahlen musst – die A18 und die A20. Entlang dieser Autobahnen fährst du durch unzählige Tunnel und über zig Brücken.

Autobahn auf Sizilien mit dem Etna im Hintergrund

Nicht alle Autobahnen auf Sizilien sind kostenlos.

Bevor du auf die Autobahnen fährst, musst du eine Mautstelle passieren. Am besten du fährst an die Schalter, bei denen nicht dein Nummernschild gescannt wird. An den anderen Schaltern musst du meist auf einen Knopf drücken und warten bis ein Ticket aus dem Schlitz herauskommt. Wenn du dann wieder die Autobahn verlässt musst du dieses Ticket hervorzeigen und die Gebühren in bar zahlen.

Damit du dir die Kosten ungefähr vorstellen kannst, hier eine Übersicht der Streckenkosten, die ich gefahren bin:

  • Maut von Taormina bis Messina: 2€
  • Maut von Messina bis Cefalù: 9,20€
  • Maut von Cefalù bis zum Ende: 0,9€

Tipp: Manchmal funktionieren die Ticket-Stationen nicht. Merke dir dann die Station an der du auf die Autobahn gefahren bist und sage dem Mitarbeiter beim Abfahren dann, dass kein Ticket herauskam und an welcher Auffahrt du auf die Mautstraße gefahren bist.

Sizilien Rundreise: Tipps für den Flughafen in Palermo

Da ich viele gestresste Reisende am Flughafen von Palermo gesehen habe, möchte ich dir auch ein paar Tipps geben, wie du dich dort am besten zurechtfindest.

Der Flughafen in Palermo ist etwas chaotischer als ein normaler Flughafen in Deutschland. Der Bereich für Checkins und der Baggage drop-off befindet sich in der mittleren Etage. Danach musst du in die dritte Etage durch die Kontrollen zu den Gates. Hier kann es schon Mal etwas länger dauern. Du solltest also nicht zu knapp ankommen. 1,5 Stunden bevor die Gates schließen sollte ausreichen.


Welche Highlights hast du auf deiner Sizilien Rundreise eingeplant? Ich freue mich über deine Kommentare.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.