Blick durch den Mirabellengarten in Salzburg

Salzburg Tipps: Die 10 sehenswertesten Highlights für dein romantisches Wochenende

Update: 18.06.2022 | Österreich, Städtetrip | Von | 9 Kommentare

Salzburg ist nicht nur der Geburtsort Mozarts und eine weltberühmte Festspielstadt, sondern kann auch mit seiner besonderen Lage an der Salzach im Becken zwischen den Stadtbergen begeistern. Du findest in Salzburg alles, was du für einen gelungenen Städtetrip brauchst. Und da Salzburg auch direkt an der deutschen Grenze in den Alpen liegt, ist es eine perfekte Destination für deinen romantischen Wochenend-Ausflug.

In diesem Artikel gebe ich dir jede Menge Salzburg Tipps für dein Wochenende in der österreichischen Musterstadt und verrate dir auch in welchem Hotel du übernachten kannst.

Nur 1 Anzeige, dann geht's weiter:
Das war es schon. Danke dir für Deine Unterstützung.

Der erste Salzburg Tipp gleich zu Beginn: Hole dir die Salzburg Card.

Denn damit bekommst du:

  • Einmalige Gratis-Eintritte in alle Sehenswürdigkeiten und Museen
  • Kostenfreie Nutzung der Verkehrsmittel (inkl. Festungsbahn, Untersbergbahn, Mönchsbergaufzug, Salzach Schifffahrt Tour I)
  • zahlreiche Vergünstigungen für verschiedene Ausflugsziele
  • Ermäßigungen bei kulturellen Veranstaltungen und Konzerten

Es gibt die Salzburg Card für verschiedene Stunden zu kaufen (24 Stunden: 29 €; 48 Stunden: 38 €; 72 Stunden: 44 €).

Salzburg kann aufgrund seiner Geschichte und der vielen kulturellen Einflüssen außerdem mit so einigen interessanten Touren aufwarten. Hier findest du einige Beispiele:

Wenn du Salzburg aber auf eigene Faust erkunden möchtest, dann findest du nachfolgend und auch auf der Karte meine Salzburg Tipps für ein Wochenende:


Karte im Vollbild anschauen

1. Wandere den Mönchsberg entlang

Der Mönchsberg prägt das Stadtbild, denn er liegt mitten in der Altstadt und zieht sich etwa 1,7 km durch Salzburg. Von hier oben hast du an vielen Aussichtspunkten einen perfekten Blick über ganz Salzburg und dessen Umland. Die vielen Wanderwege entlang von Wäldern und Wiesen laden zudem zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

Wanderweg auf dem Mönchsberg

Mitten in der Stadt auf dem Mönchsberg: Idyllische Wege laden zum Wandern ein.

Wo im Schatten herbstlicher Ulmen der verfallene Pfad hinabsinkt,
Ferne den Hütten von Laub, schlafenden Hirten,
Immer folgt dem Wandrer die dunkle Gestalt der Kühle

Über knöchernen Steg, die hyazinthene Stimme des Knaben,
Leise sagend die vergessene Legende des Walds,
Sanfter ein Krankes nun die wilde Klage des Bruders.

Also rührt ein spärliches Grün das Knie des Fremdlings,
Das versteinerte Haupt;
Näher rauscht der blaue Quell die Klage der Frauen.
(Georg Trakl, 1913)

Volkskundemuseum in Salzburg neben dem Schloss Hellbrunn

Vom Mönchsberg aus kannst du auch das Volkskundemuseum in der Nähe des Schloss Hellbrunn erkennen.

2. Kehre Zum Zirkelwirt ein

Der Zirkelwirt ist ein Traditionshaus in ruhiger Lage etwas abseits des Zentrums am Papagenoplatz und gehört zu den kulinarischen Salzburg Tipps in dieser Liste.

Es gibt hier einen sehr schönen Biergarten. Von der Speisekarte kann ich die Spinatknödel empfehlen – das ist eine gute vegetarische Option zum gutbürgerlichen, eher deftigen und Fleisch-zentrierten Essen in Österreich.

3. Schlendere durch den Mirabellengarten

Der Mirabellengarten ist einer der schönsten städtischen Gartenanlagen in ganz Europa. Er ist genau auf die Burg ausgerichtet und mit vielen beeindruckenden Statuen und Skulpturen bestückt. Deshalb steht er auch unter Denkmalschutz.

Der Mirabellengarten und das Schloss in Salzburg

Salzburg Tipps: Das Schloss Mirabell (links im Bild) ist auch einen Besuch Wert.

Wenn du einmal im Garten bist, dann solltest du dir auch den Marmorsaal im Schloss Mirabell anschauen. In diesem prunkvollen Raum hat schon Mozart musiziert. Außerdem ist der Saal ein sehr beliebter Ort für Hochzeiten. Der Eintritt ist kostenlos.

Marmorsaal im Schloss Mirabell in Salzburg

Der pompöse Marmorsaal.

Auch sehr schön, aber etwas versteckt im Südteil des Schlosses, ist die Orangerie. Hier lässt es sich abseits vom ganzen Trubel im Garten ganz gut entspannen.

Orangerie im Schloss Mirabell in Salzburg

Die Orangerie: Es gibt hier einen großen Vogelkäfig und ein kleines Becken mit Fischen.

4. Trinke Im Café Bazar einen Verlängerten

Ein “Verlängerter” ist das das österreichische Wort für eine Tasse Kaffee. Und die lässt sich in Salzburg wahrscheinlich am besten im historischen Café Bazar trinken. Hier waren schon Berühmtheiten wie Marlene Dietrich, Romy Schneider oder Tomas Mann zu Gast.

Café Baltasar in Salzburg

Die Inneneinrichtung des Cafés hat die besondere österreichische Kaffeehaus-Atmosphäre die an eine vergangene Zeit erinnert.

Auf den Plätzen draußen am Fluss hast du einen tollen Ausblick auf das rege Treiben entlang des Ufers.

5. Laufe über die Love Lock Brücke

Die Brücke mit den vielen Schlössern ist ein beliebter Fotospot – nicht nur für Instagramer. Denn von hier hast du einen tollen Blick über das Ufer entlang der Salzach.

Die Love Lock Brücke in Salzburg

Besser als die Liebes-Schlösser ist hier der Ausblick über Salzburg.

6. Lese die Geschichten im St. Petersfriedhof

Direkt neben der Seilbahn am Fuße des Festungsberges findest du den etwas versteckten und unscheinbaren Eingang zum Petersfriedhof.

Petersfriedhof in Salzburg

Der Petersfriedhof liegt direkt unterhalb der Hohensalzburg.

In diesem Friedhof liegen einige jahrhundertealte Geschichten begraben. Vielleicht strahlt er gerade deshalb eine solch besondere Atmosphäre aus.

Beim Schlendern durch den Friedhof und dem Lesen der Grabestafeln gehen mir immer wieder die gleichen Fragen durch den Kopf: “Wie lebten diese Einwohner einst hier in Salzburg? Was haben sie wohl mal geleistet, dass sie es hier auf diesen Friedhof geschafft haben, so mitten in der Stadt?” Matthias

Einige der Geschichten lassen sich zumindest im Ansatz von den Sprüchen auf den Tafeln erahnen.

Petersfriedhof graeber in Salzburg

Vom Friedhof bekommst du für 2 € auch Zugang zu den in den Berg gehauenen Katakomben in denen sich zwei Kapellen befinden – hier im Bild an den Fenstern im Fels zu erkennen.

7. Schlemme Salzburger Nockerl

Salzburg zu besuchen ohne die Salzburger Nockerl zu probieren geht eigentlich gar nicht. Also suche dir am besten ein Restaurant in dem die traditionelle Süßspeise angeboten wird und gönne dir diesen österreichischen Dessert-Klassiker.

Salzburger Nockerl

Ich selbst war im Restaurant im Hotel Elefant und habe diese leckeren Nockerl für 14,90 € bekommen.

8. Diniere im ältesten Restaurant Europas

Das St.Peter Stiftskulinarium ist das älteste Restaurant Europas. 803 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Es werden hier also schon seit ca. 1200 Jahren Gäste bedient. Das Restaurant besteht aus 11 Räumen, die zum Teil in den Fels des Mönchsberges eingebaut sind.

Eintritt zum St. Peter Stiftskulinarium in Salzburg, dem ältesten Restaurant Europas

Der Eintritt zum St. Peter Stiftskulinarium.

Zu Essen bekommst du gehobene Speisen, die auch dementsprechend kosten, aber z.B. auch vom Gault&Millau mit zwei Hauben ausgezeichnet wurden. Ein Abendessen hier ist also ein besonderes Erlebnis.

9. Besuche das Domquartier

Das Domquartier ist ein Museumskomplex und ein kulturelles Highlight bei einem Salzburg Städtetrip. Du folgst dabei einem vorgegebenen Pfad der dich durch folgende Bereiche führt:

  • die Prunkräume der Residenz
  • die Residenzgalerie
  • das Dommuseum
  • das Museum St. Peter
Prunkräume der Residenz im Domquartier in Salzburg

Besonders beeindruckend fand ich die barocken Prunkräume der Residenz im Domquartier.

Es ist die perfekte Sehenswürdigkeit bei schlechtem Wetter. Aber du solltest es auch bei Sonnenschein nicht auslassen. Eintritt kostet 13 €. Es gibt zudem einen Audioguide. Hier bekommst du deine Tickets fürs Domquartier schon online.

Besonders cool fand ich auch den Ausblick über die Stadt von den Räumen oder der Dombogenterrasse.

Gang im Domquartier in Salzburg

Selbst die Gänge vom einen zum nächsten Raum sind extrem pompös.

10. Erkunde die Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt und darf in einer Salzburg Tipps-Auflistung nicht fehlen. Ein Besuch gehört also zum Pflichtprogramm, und das nicht nur wegen des fantastischen 360-Grad Panoramas über die Stadt.

Die Hohensalzburg in Salzburg

Das Wahrzeichen Salzburgs.

Besonders berühmt wurde die Burg zu Zeiten von Leonard von Keutschach, der von 1495 bis 1519 Erzbischof in Salzburg war. Keutschach lebte auch auf der Burg. Seine Räumlichkeiten (das Fürstenzimmer) kannst du auch noch heute besuchen und dabei so einige spannende Geschichten über diese Zeit erfahren.

Fürstenzimmer in der Hohensalzburg in Salzburg

Gut erhaltenes Fürstenzimmer: An einer der Säulen kannst du noch die Überbleibsel eines längst vergangenen Kampfes entdecken.

Im Inneren der Anlage gibt es zudem mehrere Museen:

  • Das Festungsmuseum – gibt einen Einblick in die Geschichte der Festung
  • Das Regimentsmuseum – ein Militär-Museum mit vielen ausgestellten Kriegsutensilien
  • Ein Marinettenmuseum

Mit dem All Inclusive Ticket für 16,30 € bekommst du…

  • Die Auf- und Abfahrt mit der Festungsbahn
  • Zugang zum Fürstenzimmer
  • Eine Vorführung zur Geschichte der Burg im Magischen Theater
  • Eine Führung mit Audioguide
  • Zugang zu allen Museen
  • Zugang zur Almpassage-Ausstellung

Hotel-Tipp in Salzburg

Ein super Hotel mitten in der Stadt ist das Altstadthotel Amadeus. Das Boutique-Hotel hat 4 Sterne und liegt direkt an der Linzer Gasse – einer Flaniermeile mit vielen Shops und Restaurants. Von hier aus erreichst du alle Highlights in Salzburg ohne Probleme zu Fuß.

Linzer Gasse in Salzburg

Die Linzer Gasse.

Besonders schön im Hotel fand ich die Sonnen-Terrasse auf der du mit Blick ins Grüne dein Frühstück oder ein Glas Wein genießen kannst.

Sonnenterrasse direkt neben dem Sebastiansfriedhof im Hotel Amadeus

Direkt neben dem Hotel ist der ruhige Sebastiansfriedhof, den du von der Sonnenterrasse im Blick hast.

Die Zimmer waren absolut hochklassig mit vielen kleinen Details, wie z.B. den Gemälden an den Wänden.

Zimmer im Hotel Amadeus in Salzburg

Die Einrichtung der Zimmer: Viel Platz und durchdachte Details.

Natürlich findest du in Salzburg auch noch viele weitere tolle Hotels:

Die besten Hotels in Salzburg finden

Extra Ausflugstipp

Nur etwa 40 Autominuten von Salzburg entfernt liegt der fantastische Königssee. Du kannst hier zahlreiche Wanderungen im Nationalpark unternehmen, mit dem Boot auf die andere Seite fahren oder im klarsten Wasser Deutschlands baden.

Weitere Salzburg Sehenswürdigkeiten

Die hier erwähnten Highlights in Salzburg kannst du alle an einem Wochenende erkunden. Es gibt aber noch viel mehr. Hier ein Überblick:

Mozart Geburtshaus Fassade in Salzburg

Ein Klassiker in Salzburg: Das Geburtshaus Mozarts.


Welche Sehenswürdigkeiten in Salzburg sollten sonst noch auf der To-Do Liste stehen? Hast du noch weitere Salzburg Tipps? Schreibe mir einen Kommentar.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

9 Antworten auf Salzburg Tipps: Die 10 sehenswertesten Highlights für dein romantisches Wochenende

  1. Für uns ist die Burg in Salzburg die Hauptsehenswürdigkeit. Wir haben immer Salzburg und das Gebiet von Österreich besuchen wollen. Wir haben die Empfehlung von Freunden bekommen, eine Ferienwohnung in Flachgau zu buchen. Dann sind wir nicht direkt in der Stadt und müssen nicht so viel für ein Hotel buchen.

    • Matthias sagt:

      Hi Dietrich. Die Hohensalzburg ist definitiv den Eintritt wert. Man kann da locker einen ganzen Tag verbringen und es wird nicht langweilig, wenn man zumindest ein bisschen geschichtlich interessiert ist. Danke für den Tipp mit der Unterkunft. Denke, das ist gut für Besucher mit Auto. Viel Spaß in Salzburg.

  2. Hans Grubmüller sagt:

    Salzburg ist ja eine der schönsten Städte Europas meiner Meinung nach. Wir haben viele Freund in dem Ort und kommen immer wieder zu Besuch. Wir wollen mehr vom Flachgaugebiet auch sehen. Wir haben gehört, dass Fuschl am See ein sehr wertvolles Reiseziel ist.

  3. Katherine Fischer sagt:

    Das ist gut zu wissen, dass man den Marmorsaal kostenlos sehen kann. Meine Familie hat Mozart sehr gern, also würden sie es wirklich genießen, dorthin zu gehen und sehen zu können, wo er gespielt hat. Wir denken darüber nach, nächsten Sommer einen Familienurlaub in Salzburg zu machen und wir planen gerne im Voraus, also werde ich ihnen das mitteilen, damit sie sich ein paar Ideen holen können, wohin sie gerne fahren würden.

  4. Viggo Crowe sagt:

    Österreich ist ein wunderschönes Land. Zumindest sagt das meine Oma immer. Dort hat sie früher gewohnt. Deshalb möchte ich meinen nächsten Urlaub in Österreich verbringen! Muss dann natürlich erstmal ein Hotel finden.

  5. […] wieviel Zeit du hast, schaue dir die Top 5 Sehenswürdigkeiten oder Top 10 Highlights an. Wer ein Romantik-Wochenende in Salzburg verbringen will, der bekommt hier ein paar […]

  6. Tom Magger sagt:

    Hallo Matthias,
    Ich selbst lebe seit einiger Zeit in Wien und bin dadurch wirklich verwöhnt von der Pracht und Schönheit der österreichischen Städte… Aber letztendlich reist man doch oft im eigene Land viel zu selten, da bot für mich die COVID-19 Situation jetzt den idealen Anreiz das mal zu ändern… Und ich muss sagen, dein Artikel hat absolutes Salzburg-Fieber in mir ausgelöst! Besonders den Mirabellengarten werde ich auf gar keinen Fall verpassen, und mit Sicherheit auch nicht die vielen Schlemmereien ;)
    Danke für die schönenen Inspirationen, liebe Güße
    Tom aus Wien

    • Matthias sagt:

      Hi Tom, freut mich, dass dich die Salzburg Tipps hier inspiriert haben.
      Salzburg und auch Wien sind wirklich tolle, faszinierende Städte und immer einen Städtetrip wert. Viel Spaß dabei :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert