Valencia Sehenswürdigkeiten

21 Valencia Sehenswürdigkeiten & viele Tipps für deinen perfekten Städtetrip

Update: 28.12.2021 | Sehenswürdigkeiten, Spanien | Von | Kommentiere!

Du willst einen Städtetrip an der spanischen Mittelmeerküste unternehmen, hast aber Barcelona schon zu oft gesehen? Wie wäre es dann mit Valencia? Es ist nicht nur die drittgrößte Stadt Spaniens, sondern auch der Entstehungsort von Paella. In diesem Artikel verrate ich dir, warum das oft unterschätzte Valencia super für einen Städtetrip ist und was du hier unbedingt sehen musst.

Nur 1 Anzeige, dann geht's weiter:
Das war es schon mit der Anzeige. Danke dir.

Valencia wurde für 2022 von der World Design Organization (WDO) zur Welthauptstadt des Designs ausgezeichnet. Kein Wunder, denn moderne Architektur trifft hier auf spanisches Mittelmeer-Flair und verschnörkelte Fassaden. In diesem Rahmen lohnt sich vor allem in 2022 ein Besuch, denn es finden dann jeden Monat viele Aktivitäten in der Stadt statt.

Valencias beste Stadtteile für einen Städtetrip

Eigentlich läuft in Valencia fast alles in dessen Zentrum – der historischen Altstadt. Hier findest du die meisten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars und Museen der Stadt. Ganz im Nord-Westen davon liegt einer der coolste Stadtteile El Carmen, den du unbedingt auch einmal ohne Plan durchstreifen solltest. Südlich von der Altstadt befindet sich der Jugendstil-Bahnhof Estación del Norte und die Stierkampfarena Plaza de Toros.

Valencia Stierkampfarena

Die Stierkampfarena hat nicht immer für Besucher geöffnet.

Ein weiterer lohnenswerter Stadtteil ist Russafa. Hier wohnen viele Künstler und Kreative. Es gibt viele Hipster-Bars und -Cafés sowie jede Menge Ausgehmöglichkeiten.

Der Strand von Valencia liegt etwa 6 km von der Altstadt entfernt im Stadtteil El Cabanyal. Den solltest du aber bei deinem Besuch nicht auslassen. Nicht weit weg davon liegt auch der Komplex des Ciutat de les Arts i les Ciències, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Valencia.

Valencia Strand

Der Haupt-Strand von Valencia ist nicht nur breit sondern auch lang. Du wirst hier garantiert einen Platz zum Chillen finden.

1. Valencias außergewöhnlicher Park

Früher zog sich ein langer Fluss durch Valencia. Im Jahre 1957 gab es aber eine große Überschwemmung die mehrere Tote und immense materielle Schäden forderte. Danach entschied man sich den Fluss komplett trocken zu legen.

Valencia Park

Wie ein grünes Band schlängelt sich der Park durch die Innenstadt Valencias.

Zunächst sollte entlang des Flussbettes ein großer Highway erbaut werden. Glücklicherweise entschieden sich die Verantwortlichen hier stattdessen einen Park zu errichten. Und das war eine gute Entscheidung. Denn das grüne Band, das sich heute durch ganz Valencia zieht, gibt der Stadt ihren ganz eigenen Charakter.

Am besten du erkundest den Park mit einem Fahrrad einmal komplett auf eigene Faust. Dabei entdeckst du Grünanlagen, Fußball- und Baseballfelder, tolle Kinderspielplätze wie den Gulliver Park und jede Menge coole Brücken.

 Pont de les Flors Valencia

Eine der schönsten Brücken des Parks ist die Pont de les Flors.

2. Lonja de la Seda

Lonja de la Seda heißt zu deutsch Seidenbörse. Es ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und gehört seit 1996 zu den UNESCO Weltkulturerben.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Lonja de la Seda

Stelle dich einfach mal in die Mitte des Raumes und bestaune die ganze Konstruktion.

Am beeindruckendsten fand ich den großen Handelsraum mit seinen 8 imposant geschwungenen Säulen, die sich im polierten Marmorboden spiegeln. Der Ende des 15. Jahrhunderts begonnene, gotische Bau war seiner Zeit technisch weit voraus,  z.B. wurden Kräne zum Bau genutzt, was im 16. Jahrhundert keineswegs üblich war.

Der Eintritt ist für EU-Bürger frei. Für 2,25 € bekommst du einen Audioguide, der sich meiner Meinung nach lohnt. Du bekommst damit viele extra Informationen zu einzelnen Stationen des Gebäudes. Alle Stationen dauern etwa 1 Stunde. Wenn du dir nur die Highlights anhörst, dann etwa 30 Minuten.

Valencia Seidenmarkt aussen

An vielen Stellen findest du ziemlich filigrane Figuren, die alle eine Geschichte erzählen, wie z.B. hier am großen Eingangstor.

Ich fand besonders die Erklärungen der ganzen skurrilen Steinfiguren, die überall im Gebäude versteckt sind, ziemlich cool. Ohne den Audioguide hätte ich die wahrscheinlich gar nicht entdeckt.

3. Mercat Central

Der Mercat Central ist eine große Markthalle mitten in der Altstadt, die sich über 8000 m² erstreckt. Der Markt umfasst über 1200 Stände. Er ist ein absolutes Must-Visit, wenn du Valencia besuchst.

Spanischer Schinken im Mercat Central

Im Mercat Central kannst du z.B. spanischen Schinken kaufen.

Das Highlight des Marktes ist neben dem regen Geschäftstreiben die imposante Kuppel-Konstruktion in der Mitte, durch die schon in den frühen Morgenstunden das Licht flutet.

Mercat Central Kuppelkonstruktion

Für dieses Highlight des Marktes musst du nach oben schauen.

Natürlich bekommst du hier auch allerhand lokale und frische Produkte aus dem Umland von Valencia. Ich war hier jeden Morgen, um mir leckere Bocadillos für 1 Euro zum Frühstück zu holen. Das sind typische spanische Brötchen, belegt mit verschiedenen Zutaten wie etwa Oliven und Tunfisch. Beliebt ist aber auch die Central Bar mitten auf dem Markt. Dort gibt es Kaffee und Tapas.

Fleisch Lieferung im MErcat Central

Im Markt gibt es täglich frische Produkte, wie z.B. Fleisch, welches hier gerade am frühen Morgen angeliefert wird.

Der Markt hat von Montag bis Samstag von 7.30 bis 15.00 Uhr geöffnet.

4. Mercat de la Tapinera

Einen etwas anderen Markt findest du weiter im Zentrum. Der Mercat de la Tapinera bietet viele Kunstläden, Modestores und hippe Bars. Es ist eher ein Ort der Begegnung, mit regelmäßigen Veranstaltungen und Workshops von und für Einheimische als ein normaler Markt. Touristen sind aber genauso willkommen.

5. Bioparc Valencia

Der Bioparc in Valencia ist vor allem etwas für dich, wenn du mit Kindern unterwegs bist.

Für 24 Euro Eintritt pro Erwachsenen (18 € pro Kind) kannst du hier allerhand Tiere aus der ganzen Welt bestaunen, die sich auf über 100,000 m² verteilen. Es gibt Elefanten, Giraffen, Zebras, Gorillas und viele andere Affenarten, Krokodile, Flamingos und viele weitere zu bestaunen.

Lemuren im Bioparc Valencia

Die Lemuren in ihrer natürlichen Umgebung im Bioparc.

Bioparc Valencia

Besonders cool fand ich hier die großen Bereiche in denen verschiedene Spezies zusammen leben, wie in der Natur auch.

Erdmännchen im Bioparc Valencia

Im Bioparc lässt es sich auch super entspannen im Sonnenschein.

6. CCCC – Centre del Carme Cultura Contemporánea

Zu diesem Museum hast du freien Eintritt. Es befindet sich in einem alten Kloster. Es gibt mehrere Ausstellungen, wie z.B. eine für moderne Kunst. Aber es werden auch ein paar Bilder und urbane Kunst in den alten Klostergängen ausgestellt, was für einen spannenden Kontrast sorgt.

Klostergänge im CCCC in Valencia

Alt und neu vermischen sich im CCCC. In diesen Klostergängen hängen viele urbane Kunstwerke.

Daneben gibt es hier auch immer wieder Veranstaltungen und auch das Gebäude selbst ist ein Historisch-Künstlerisches Denkmal. Schon am Eingang zum Museum kannst du mit dem Katzenhaus ein kleines urbanes Kunstwerk bewundern.

7. Museu del Corpus

Nicht so bekannt, aber trotzdem ziemlich interessant, ist dieses Museum über den Corpus Christi Feiertag, dass du kostenlos besuchen kannst. Die Ausstellungsräume befinden sich in der Casa de las Rocas.

Der Corpus Christi, hierzulande bekannt als Frohenleichnam, hat in Spanien als katholischer Feiertag eine ganz besonders hohe Stellung. An diesem Tag finden auch vielerorts Prozessionen mit bunten Riesenfiguren und -köpfen statt, die zu lokaler Musik durch die Straßen ziehen. Besonders bekannt, wegen ihrer Ausgefallenheit, sind die Prozessionen Valencias. Du kannst hier im Museum viel darüber lernen und dir auch die Riesenfiguren und viele Fotografien darüber anschauen.

Corpus Christi Museum in Valencia

Du kannst hier die großen Figuren und Wägen auf denen diese immer durch die Stadt getragen werden besichtigen.

8. El Micalet

Für nur 2 € Eintritt erhältst du Zugang zu diesem Glockenturm neben der Kathedrale. Über 200 Treppenstufen geht es auf den 50,85 m hohen Aussichtspunkt nach oben. Von dort hast du einen der besten Panorama-Blicke über die Stadt. Sogar bis zum Meer und auch in die Berge kannst du an guten Tagen schauen.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Micalet Ausblick

Der Ausblick vom El Micalet reicht bis hin zum Hafen.

9. Kathedrale von Valencia

Auch die Kathedrale von Valencia ist einen Besuch wert. Der Eintritt zur Kathedrale selbst ist frei, aber um ins Museum zu gelangen musst du 8€ Eintritt bezahlen. Darin enthalten ist auch ein Audioguide.

Kathedrale Valencia von oben

Valencias Kathedrale von oben.

Alle Indiana Jones Fans sollten sich jetzt gut festhalten: In der Kathedrale kannst du den heiligen Gral bewundern – Es ist ein goldener und mit kostbaren Edelsteinen verzierter Kelch, von dem Jesus beim letzten Abendmahl getrunken haben soll. Aber es gibt auch viele berühmte Gemälde und architektonische Besonderheiten in der Kathedrale zu bestaunen.

Kathedrale Valencia Innen

Valencias Kathedrale von Innen.

10. Jardin Botanico

Für nur 2,5 € Eintritt kannst du den botanischen Garten der Universität von Valencia besuchen. Es ist ein Hort der Ruhe, eingebettet mitten zwischen den Wohnhäusern der Stadt. Verschiedene Pfade führen dich durch die diversen Bereiche und Gebäude des Gartens.

Jardin Botanico Valencia

Eines der Gewächshäuser im Jardin Botanico in Valencia.

Es gibt z.B. ein Kakteenbereich oder ein Gewächshaus für Orchideen. Auch einige Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mischen sich unter die vielen exotischen Pflanzen, wie etwa das Schattenhaus oder das Teichgewächshaus.

Valencia Jardin Botanico

Die verschlungen Pfade im botanischen Garten führen dich vorbei an jeder Menge exotischer Pflanzen.

11. Estadio Mestalla

Als Fußballfan solltest du zumindest einmal um das Stadion des FC Valencia laufen. Es liegt ziemlich zentral in der Stadt und ist das zweitälteste Stadion Spaniens, was man ihm auch teilweise ansieht, was aber wiederum den Charme dieses Gebäudes ausmacht.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Stadion

Der Eingang zum Mestalla Stadion.

Wenn du an einem Heim-Spieltag in Valencia zu Besuch bist, dann überlege dir, ob du dir ein Spiel live anschauen möchtest. Durch die einzigartige und faszinierende Bauweise des Stadions haben die Che (so nennen sich die Fans des FC Valencia) einen ganz speziellen Blick auf das Spielgeschehen. Hier kannst du offiziell Tickets kaufen.

Du kannst aber hier auch Stadiontouren ohne Spiel buchen.

12. Park: Jardí de Montfort

Wenn du das Stadion besuchst, dann besuche auch diesen tollen klassizistischen Park, abseits der Touristenmassen nahe der Universität. Der Eintritt ist frei und du kannst hier super für eine kurze Zeit entspannen. Es gibt hier viele tolle Elemente, die geometrisch angeordnet sind.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Jardi de Monfort Eingang

Der Eingang zum Park ist eine palastartigen Villa.

13. Parc Natural de l’Albufera

Im Süden von Valencia, etwa 1 Fahrradstunde entfernt, liegt dieser tolle See und Landschaftsschutzgebiet. Er ist vor allem beliebt zum Sonnenuntergang und schon der Weg entlang des Strandes durch Pinienwälder ist fantastisch.

Parc Natural de l'Albufera See

Der große Süßwassersee in der Mitte des Landschaftsschutzgebietes ist der größte See Spaniens.

Du kannst hier die Ruhe der Natur genießen, den See mit einem Boot befahren oder die Reisfelder besuchen. Im Winter sind diese für mehrere Monate mit Wasser überflutet. Du kannst dann auf den von Wasser umgebenen Straßen durch die Gegend fahren.

Parc Natural de l'Albufera Ueberschwemmt

Im Winter sind die Reisfelder in der Gegend für mehrere Monate überflutet. Die Straßen wirken dann fast schon etwas surreal.

Die Region ist auch der Geburtsort der Paella und es gibt viele beliebte Restaurants in der Region, vor allem im Ort El Palmar.

14. Ciutat de les Arts i les Ciències

Ein Besuch dieses architektonisch ziemlich ansprechenden Gebäude- und Parkkomplexes sollte auf jeden Fall zu deinem Pflichtprogramm für Valencia gehören. Es ist im Prinzip das Wahrzeichen der Stadt.

Palau de les Arts Valencia

Die geschwungenen Formen der Gebäude des Komplexes und dazu das türkis-blaue Schimmern des Wassers sind auf jeden Fall ein Hingucker.

Es gibt hier ein 3D-Kino, ein Wissenschaftsmuseum, das L’Oceanogràfic (Europas größtes Aquarium), eine Oper, eine Grünanlage mit Skulpturen (L’Umbracle), eine Schrägseilbrücke und ein Veranstaltungsplatz.

Valencia L’Umbracle

Coole Konstruktion: Das L’Umbracle mit seinem Park unter Metallbögen. Der Eintritt ist kostenlos.

In den einzelnen Gebäuden gibt es verschiedene Ausstellungen, die du nicht unbedingt besuchen musst, wenn du nicht unbedingt willst. Es ist auch schon super hier nur entlang zu laufen und die vielen architektonischen Details zu entdecken.

15. Die Strände von Valencia

Im Norden des Hafens gibt es mehrere Strände, die eigentlich nur ein einziger, aber dafür ziemlich langer weißer Sand-Strand sind:

  • Platja de Llevant
  • Playa del Cabañal
  • Playa de la Malvarrosa
  • Platja de la Patacona
  • Platja de Alboraya

Hier ist auch entlang der Promenade am meisten los. Es gibt viele Geschäfte, Cafés, Restaurants und Bars. Besonders auffällig ist die Mischung aus alten und neuen Gebäuden.

Valencia Strand erkunden

Laufe entlang der Promenade…

Valencia Strand chillen

… oder chille im Sand mit dem Rauschen der Wellen.

Aber auch südlich des Hafens zieht sich ein langer Sandstrand an der Küste entlang. Es gibt hier ein paar Bars und Cafés und ein schöner Pinienwald am Strand-Ende.

Playa de Pinedo - Strandspaziergang mit Hafenblick

Strandspaziergang mit Hafenblick gibt es am Playa de Pinedo.

16. Torres de Serranos & Torres de Quart

Diese beiden Tore mit ihren prägenden Türmen zählen zur mittelalterlichen Befestigung der Stadt. Die Torres de Serranos liegen ganz im Norden der historischen Altstadt und die Torres de Quart im Westen.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Torres de Serranos Blick über die Stadt.

Der Blick vom Torres de Serranos über die Altstadt ist schon echt super.

Beide kannst du auch besteigen. Während die Torres de Serranos keinen Eintritt kosten, musst du für die Torres de Quart 2 € Eintritt bezahlen. Der Blick über die Dächer der Altstadt ist von beiden super.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Torres de Quart

Nicht zu verfehlen: Das Torres de Quart Tor im Westen der Altstadt.

Übrigens: Eines der ältesten Teile der ehemaligen Stadtmauer ist das Portal de la Valldigna. Es stammt noch aus der Zeit als die Araber in Spanien waren.

17. Schmalstes Haus Europas

Ob es wirklich das schmalste Haus Europas ist, kann ich nicht 100% garantieren. Mit 107 cm ist dieses Gebäude aber definitiv verdammt schmal. Allerdings wohnt niemand mehr im Haus. Es ist heute nur noch die Fassade erhalten. Im Inneren sind die beiden Nachbarhäuser verbunden.

Valencia Sehenswuerdigkeiten schmalstes gebauede

Gut für ein Touristen-Foto ;)

18. Museu Nacional de Ceràmica i de les Arts Sumptuàries Gonzàlez Martí

Schon von außen ist dieses Gebäude ein absoluter Hingucker. Die Fassade ist mit allerhand Skulpturen und Verzierungen versehen.

Im Inneren findest du dann das Nationalmuseum für Keramik mit dem Palast des Markgrafen von Dos Aguas. Es werden hier viele Keramiken bis hin aus dem 8. Jahrhundert ausgestellt. Aber du kannst hier auch sehen, wie eine der bedeutendsten Adelsfamilien Valencias einst lebte. Ich fand vor allem die prunkvollen und reich geschmückten Säle sehr beeindruckend.

Museu Nacional de Ceramica Valencia

Prunkvoll geht es im Inneren des Keramikmuseums zu.

19. Mercat de Colón

Dieser Markt war nur früher ein echter Markt und ist heute eigentlich eher ein Einkaufszentrum mit einigen Restaurants. Und dieses wäre ehrlich gesagt auch gar nicht so interessant, wenn es nicht in einem der schönsten Gebäude Valencias stehen würde. Teile davon erinnerten mich etwas an die Gaudi-Gebäude aus Barcelona.

Valencia Sehenswuerdigkeiten Mercat de Colon

Ziemlich beeindruckendes Gebäude.

20. Placa de L’Ajuntament

Einer der schönsten Plätze in der Altstadt ist der Placa de L’Ajuntament. Die Straßen hier sind zum Großteil Fußgängerzonen. In der Mitte gibt es einen großen Springbrunnen und auch das prächtige Regierungsgebäude sowie das berühmte Postgebäude von 1923 kannst du hier bestaunen. Im allgemeinen sind die Häuserfassaden hier sehr prunkvoll und es gibt viele coole Bars, Cafés und Restaurants.

Placa de L'Ajuntament

Der Placa de L’Ajuntament ist nur für Fußgänger.

Valencia altes Postgebaeude

Das Postgebäude stammt aus dem Jahr 1923.

21. Plaça de la Mare de Déu

Auch super schön fand ich diesen Platz direkt neben der Kathedrale und dem Jardines de la Generalitat in dem nach Mittelmeer duftende Orangen- und Zitronenbäume stehen. Es spielen hier hin und wieder Live-Musiker, die du auch von den vielen angrenzenden Straßencafés beobachten kannst.

Ausgehen & Party in Valencia – coole Bars und Clubs

Valencia hat keine groß ausgeprägte Clubszene. Das Party-Leben läuft hier eher in Tapas-Bars und auch auf der Straße ab. Und jeden Tag scheint irgendwo anders etwas los zu sein als am vorigen Tag. Es gibt aber trotzdem einige coole Läden, vor allem in der Altstadt und im Stadtteil Rusafa, die du auf der Suche nach einer guten Party nicht auslassen solltest. Manchmal spielen dann auch DJs in den Bars und es wird etwas wilder.

Café de las Horas (Altstadt) – Coole Cocktail Bar mit sehr extravagantem Interieur, die du einmal gesehen haben solltest. Du wirst dich hier fast wie im Inneren einer Kirche fühlen. Es gibt verschiedenste Cocktails und den klassischen Aqua de Valencia.

Valencia Sehenswuerdigkeiten cafe de las horas

Extravagant: Kronleuchter an der Decke, Gemälde an den Wänden und ziemlich leckere Cocktails.

L’Ermità Café (Altstadt) – Coole alternative Bar im Berliner Hipster Style. Hier spielen auch hin und wieder live Bands.

La Fabrica de Hielo (Strand) – Kulturzentrum in einer alten Fabrikhalle. Es gibt hier ein paar coole Cafés und Bars und ab und an auch Livemusik oder DJ. Checke die Website um zu sehen, was wann genau läuft.

Ghecko (Placa del Negret) – Das Ghecko ist Café, Pub und Club in einem, je nachdem zu welcher Tageszeit du dort bist. Von den von außen verspiegelten Scheiben sieht man nicht immer was innen drin los ist. Aber zu späterer Stunde ist es hier oft recht voll, und es wird eine Mischung aus spanischen Songs und Chart-Musik gespielt.

Café Negrito (Placa del Negret) – Diese Kneipe liegt direkt neben dem Ghecko. Du kannst hier entspannt dein Bier trinken und den Locals beim Vorglühen zuschauen.

Peter Rock Club (El Carmen) – Wie der Name schon vermuten lässt, wird hier hauptsächlich Rockmusik gespielt.

Christopher Cócteles (El Carmen) – Diese Cocktailbar gibt es hier schon seit 50 Jahren. Das Interieur ist ziemlich cool und der Besitzer berät dich persönlich zu deinen Cocktails, auch wenn sein Englisch nicht das Beste ist.

Cocktailbar Christopher in Valencia

Das Christopher ist eine ziemlich gemütliche Cocktailbar in der hauptsächlich Oldies aus den 60ern, 70ern und 80ern gespielt wird – passend zum coolen Interieur.

Köstlichkeiten von Valencia, die du probieren musst

Allgemein solltest du in Valencia die Siesta-Zeiten beachten, die je nach Stadtteil unterschiedlich ausfallen aber in etwa zwischen 14:00 und 19:00 Uhr stattfindet. Dann haben viele Geschäfte, Restaurants und Bars geschlossen.

Aqua de Valencia

Übersetzt heißt das “Wasser von Valencia”. Aber eigentlich besteht es aus Vodka, Orangensaft und Prosecco. Also Vorsicht: Der süße Geschmack verdeckt etwas das Katerpotential, dass dieses leckere Getränk mit sich bringt.

Paella

Paella solltest du in Valencia natürlich unbedingt probieren. Am besten bestellst du sie nur zum Mittag. Die Restaurants, bei denen es den ganzen Tag Paellas gibt, nutzen oft nur Tiefkühlkost.

Paella in Spanien mit Meeresfrüchten

Lecker: Eine frisch zubereitete Paella mit Meeresfrüchten.

Übrigens: Die typische Valencia Paella enthält oft Kaninchen- oder Hühnchenfleisch und manchmal Muscheln, aber keine Meeresfrüchte.

Originale Paella findest du im Pelayo Gastro Trinquet – viele Einheimische kommen hier her. Die Paella wird frisch zubereitet und dauert etwa 30 Minuten.

Auch im Bon Aire in El Palmar, südlich von Valencia, gibt es tolle Paella, die von den Einheimischen empfohlen wird – In El Palmar gibt es allgemein viele coole Restaurants in denen du originale Paella bestellen kannst.

Bon Aire Restaurant in El Palmar

Im Bon Aire in El Palmar gibt es die beste Paella, direkt neben den Reisfeldern.

Orxata und Fartons

Orxata (Auch Horchata geschrieben) ist ein ziemlich süßes Milch-ähnliches Getränk. Es wird aus Erd-Mandeln hergestellt. Diese Knolle wird im Umland von Valencia angebaut. Dazu bestellst du am besten Fartons, ein längliches Hefe-Gebäck mit Puderzucker.

Einen der besten Läden für Orxata ist die traditionelle Orxateria Santa Catalina.

Orxata und Fartons in Valencia

Orxata und Fartons.

Coole Restaurants und Cafés in Valencia

Dulce de Leche

Ein Laden voller Kaloriensünden erwartet dich gleich zweimal in Valencia. Entweder in San Vicente in der historischen Altstadt oder in Rusafa.

Du kannst hier jede Menge Köstlichkeiten von der Theke bestellen. Es gibt allerhand leckeren Kuchen und Gebäck, aber auch Foccacio oder Baguettes.

Ubik Café

Richtig cool fand ich dieses eher alternative Café in Rusafa. Es erinnert etwas an eine Bibliothek in der du auch Getränke und Kuchen bestellen kannst. An den Wänden hängen Kunstwerke und in den Regalen stehen Bücher, die du käuflich erwerben kannst.

Valencia Cafe Ubik

Fast wie in einer Bibliothek: Das Ubik Café

Boatella Tapas

Tapas-Bars gehören zu Spanien, wie Biergärten zu Bayern. Eine der besseren davon findest du direkt neben dem Mercat Central. Das Boatella Tapas ist eine typisch spanische Tapas-Bar mit leckerem Essen, das frisch vom Markt kommt.

Valencia Boatellas Tapas

Stets gut besucht: Das Boatella Tapas.

Almalibre Açaí House

Dieses vegane Restaurant bietet super leckeres Essen und Bowls in entspannter Atmosphäre.

Unterkünfte in Valencia

Es gibt in Valencia eine große Auswahl an Hotels sowie airbnbs. Empfehlen würde ich dir eine Unterkunft direkt in der Altstadt. Denn von da erreichst du alle Highlights zu Fuß. Und mit Bussen oder dem Fahrrad kommst du von hier auch schnell zu den Valencia Sehenswürdigkeiten etwas weiter außerhalb des Zentrums und zum Strand.

Hier sind ein paar tolle Optionen:

Cantagua Hostel – Eines der besten Hostels der Stadt mit gemütlichen Gemeinschaftsräumen, wo du andere Reisende treffen kannst. | Lage: Nahe des hippen Szeneviertels Russafa | Preisklasse: €

Hotel Malcom and Barret – Moderne Einrichtung mit großen, bequemen Betten. | Lage: Etwas außerhalb des Zentrums | Preisklasse: €€

Venecia Plaza Centro – Zimmer mit Balkon von dem du das rege Treiben auf dem Platz beobachten kannst, Frühstücksbuffet. | Lage: Sehr zentral, direkt am Placa de L’Ajuntament | Preisklasse: €€

Palacio Vallier 5* – Nicht gerade günstig, aber dafür auch der Luxus und Komfort eines 5-Sterne-Hotels, Elegante und stilvolle Einrichtung. | Lage: Perfekt mitten in der Altstadt| Preisklasse: €€€

Hier findest du viele weitere tolle Unterkünfte in Valencia:

Jetzt Unterkünfte in Valencia finden

Streetart in Valencia

Wenn du durch die Gassen der Innenstadt streifst, wirst du an den vielen Graffitis vorbei laufen. Vor allem im Stadtteil El Carmen kannst du jede Menge Streetart entdecken, aber auch im Rest der Altstadt. Halte die Augen offen und laufe gezielt auch in die Seitenstraßen um urbane Kunstwerke wie die folgenden zu entdecken:

Valencia Streetart Spiegelung

Coole Graffitis in El Carmen.

Streetart Valencia

Dieses bunte Werk wurde am Universitätsgebäude angebracht.

Streetart Valencia von Hyuro

Hyuro ist einer der bekanntesten Streetart-Künstler in Valencia. Dies ist eines seiner Werke.

Wie lange in Valencia bleiben?

Im Prinzip kannst du die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Valencias an einem normalen Wochenende abklappern, mit etwa 3 Tagen und 2 Nächten Aufenthalt. Möchtest du alle Sehenswürdigkeiten hier im Artikel sehen, die dich auch teilweise etwas außerhalb Valencias führen, und auch mal ein oder zwei Tage Party machen, dann sollten etwa 5 Tage reichen.

Übrigens ist es auch im Spätherbst und Winter in Valencia noch recht angenehm. Schwimmen kannst du dann zwar nicht mehr, aber einfach nur am Strand liegen und dem Rauschen der Wellen zuhören geht ohne Probleme. Es regnet hier nicht allzu oft. Aber auch der Touristenandrang ist außerhalb der Saison nicht so groß.

Alle Bilder aus diesem Artikel stammen vom November.

Strandspaziergang in Valencia

Ohne Probleme möglich: Ein Strandspaziergang im November in Valencia.

Wie kommst du in Valencia von A nach B?

Die Altstadt Valencias erkundest du am besten zu Fuß. Die Distanzen sind nicht sehr groß und die Sehenswürdigkeiten hier liegen sehr nah beieinander.

Möchtest du dir die Sehenswürdigkeiten außerhalb der Altstadt anschauen und auch den Strand, dann nimmst du entweder Busse oder leihst dir ein Fahrrad oder E-Bike von einem der vielen Anbieter aus, z.B.:

  • Mo-Bikes – Es gibt hier auch moderne Mountainbikes für 15 € – 20 € pro Tag.
  • The Easy Way – Schon ab 6€ pro Tag, auch geführte Touren
  • Bikes and Roll – spezielle Preise für Online-Buchungen
  • DoYouBike – Bietet auch geführte Touren an
  • Blue Bikes
  • Dodo Bikes
Fahrrad am Strand

Eine Gute Idee in Valencia: Mit dem Fahrrad zum Strand.

Souvenirs aus Valencia

Natürlich darfst du nicht mit leeren Händen aus Valencia wieder nach Hause kommen, sondern solltest ein paar Souvenirs mitbringen, die dazu auch noch möglichst authentisch sind.

Direkt neben dem Museu i Collegi de l’Art Major de la Seda gibt es einen Shop, in dem du jede Menge aus Seide hergestellte Produkte kaufen kannst, wie etwa Schals, Handtaschen, Krawatten uvm.

Reiseführer und weitere Infos zu Valencia

Dieser Artikel hier zeigt dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Valencias. Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken. In folgender Literatur kannst du mehr darüber erfahren:

Viele Tipps zum Ausgehen, besondere Kulinarik und Ausflüge ins Umland von Valencia.

Alle Tipps zur Stadt im typischen Lonely Planet Style. Mit Updates für 2022 nach der Corona-Situation


Wie du siehst hat auch Valencia richtig viel spanisches Mittelmeerflair zu bieten. Welche Valencia Sehenswürdigkeit ist dein Favorit? Schreibe es in einem Kommentar.

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.