Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

19 coole Kopenhagen Sehenswürdigkeiten für deinen perfekten Städtetrip

Update: 26.08.2023 | Dänemark, Sehenswürdigkeiten | Von Matthias | Kommentiere! |

Willkommen in Kopenhagen! Die dänische Hauptstadt ist bekannt für ihre historischen Sehenswürdigkeiten, ihre Mischung aus moderner Architektur und historischen Gebäuden sowie die vielen Fahrradwege, die sich fast schon wie kleine Autobahnen durch die ganze Stadt ziehen. Perfekt für deinen Wochenendausflug Kopenhagen: In diesem Artikel zeige ich dir die besten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten und gebe viele Tipps , damit du deinen Besuch in der Stadt so richtig genießen kannst.

Von der berühmten kleinen Meerjungfrau bis hin zum beeindruckenden Kopenhagener Schloss –, es gibt unzählige Orte zu entdecken. Lass dich von der Schönheit der Stadt verzaubern und erfahre alles über die Highlights, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Wenn du möglichst viele Sehenswürdigkeiten sehen und dabei etwas Geld sparen möchtest, dann ist die Kopenhagen Card eine gute Option für dich. Die bezahlst du einmal und hast damit kostenlosen Eintritt zu über 80 Kopenhagen Sehenswürdigkeiten. Es gibt verschiedene Varianten die für 24, 48, 72, 96 oder 120 Stunden gelten.

Hast du nach dem Artikel vielleicht Lust auf mehr coole Dänemark Sehenswürdigkeiten? Dann findest du in folgendem Artikel die besten Dänischen Diamanten, die über das ganze Land verteilt sind:

Dänische Diamanten: Die 28 atemberaubendsten Dänemark Sehenswürdigkeiten

Alle Kopenhagen Sehenswürdigkeiten findest du auch hier auf der Karte:

1. Die 2 kleinen Meerjungfrauen von Kopenhagen

Das wohl bekannteste Wahrzeichen Kopenhagens ist die kleine Meerjungfrau. Es handelt sich dabei um eine bronzene Statue von Edward Eriksen, angelehnt an Hans Christian Andersens gleichnamiges Märchen. Mit nur 125 cm ist es eines der kleinsten Wahrzeichens der Welt, was allerdings trotzdem jede Menge Touristen anzieht. Um den Steg entlang an der Statue bilden sich immerzu massig Foto-verrückte Menschenschlangen. Für mich sind diese hier die eigentliche Sehenswürdigkeit.

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten die kleine Meerjungfrau
Schwierig: Ein Bild an der kleinen Meerjungfrau schießen, ohne Touristen vor der Linse.

Nur wenige 100 Meter weiter nördlich liegt eine zweite, aber weit weniger besuchte kleine Meerjungfrau. Diese scheint auf den ersten Blick auch etwas seltsam, mit ihren skelettartig gewundenen Beinen und ihrem Gesicht, das mich an Jim the Earthworm erinnert. Es handelt sich nämlich um die genmodifizierte kleine Meerjungfrau, die neben einem Kunstwerk mit weiteren genmodifizierte Statuen wie der Madonna, Maria Magdalena oder Christus steht. Das ganze Werk ist sehr wahrscheinlich als Kritik an genetischen Veränderungen zu verstehen.

die genmodifizierte kleine Meerjungfrau in Kopnehagen
Nicht so hübsch, aber ziemlich interessant anzuschauen: die genmodifizierte kleine Meerjungfrau.

2. NyHavn

Ein wahrer Magnet für Touristen (und scheinbar auch Instagram-Models) ist der neue Hafen Kopenhagens. Die bunten Häuser hier sind ein extrem beliebtes Foto Motiv, was es auch auf so ziemlich jede Postkarte Kopenhagens geschafft hat.

Ny Haven  Kopenhagen bunte Häuser
Postkartenidyll: Die bunten Häuser von NyHavn

Schlendere hier einfach einmal durch die Straße und beobachte die Menschen beim Selfie-Machen. Wenn du Hunger bekommst, kannst du es dir auch in einem der unzähligen Restaurants entlang des NyHavn gemütlich machen. 

Von Nyhavn aus starten auch coole Hafenrundfahrten, bei denen du entlang der Kanäle tuckerst, vorbei an ein paar der bekanntesten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten.

3. Torvehallerne – Halle 2

Entdecke die kulinarische Seite Kopenhagens und besuche die Markthalle Torvehallerne. An über 60 Ständen bekommst du seltene Gewürze, köstlichen Kaffee, frisches Gemüse oder leckere Schokolade.

Kopenhagen Sehenswuerdigkeiten - Torvehallerne - Halle 2
In den Gängen der Torvehallerne findest du zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten.

Du kannst hier auch allerhand Variationen von Smørebrød kaufen, quasi dem dänischen Nationalgericht.

Noch cooler erkundest du Kopenhagens Köstlichkeiten bei einer geführten Tour mit einem Local.

4. Freistaat Christiania

Viel gelesen hatte ich bereits im Vorfeld über diese, mitten in Kopenhagen angesiedelte Enklave. Ein eigener Freistaat, der sich selbst verwaltet und in dem viele Künstler und Alternative leben und es keine Steuern geben soll – ein einzigartiger Stadtteil, bekannt für seine freie und alternative Kultur. Was ich hier sehr cool fand, sind die vielen Kunstwerke, die du überall in Christiana finden kannst – ob Streetart, Skulpturen oder alterative Architektur.

Christiania Eingang Kopenhagen
Hinter diesem Eingangs-Schild wirst du beim Foto machen schief angeschaut.

Was Christiana aber auch ist: eine der größten Touristen Attraktionen mit vielen alternativen Shops, Bars und Clubs zum Feiern sowie ein Ort wo auf offener Straße Gras verkauft wird. Das passiert vor allem in der Pusher Street, wo du Haschisch-Verkäufer entdecken kannst. Vor allem dort, aber auch sonst in ganz Christiana, ist es deshalb nicht gerne gesehen, wenn du Fotos machst.

5. Ny Carlsberg Glyptothek

In der Ny Carlsberg Glyptothek in Kopenhagen kannst du einige der weltweit bedeutendsten antiken Skulpturen bestaunen, wie z.B. den Denker von Auguste Rodin. Außerdem erwartet dich eine beeindruckende Sammlung von antiken Skulpturen aus Griechenland, dem Römischen Reich sowie Ägypten. Du kannst hier beeindruckende Repliken von berühmten Skulpturen wie der Nike von Samothrake, der Athena von Velletri und der Sphinx von Tanis bestaunen.

Ny Carlsberg Glyptothek Ausstellung Halle mit Römischen Kaisern
Die Halle mit Skulpturen der Römischen Kaiser ist nur ein kleiner Bereich der ganzen Ausstellung.

Aber auch das Gebäude selbst ist ein Schmuckstück. Vor allem der mit Glas überdachte, von Licht geküsste und mit Palmen und anderen tropischen Pflanzen bestückte Innenhof ist ein absoluter Wohlfühlort. Setz dich hier auf eine Bank und genieße einfach ein bisschen die tolle Atmosphäre.

Lichtdurchfluteter Innenhof der Ny Carlsberg Glyptothek.
Der lichtdurchflutete Innenhof der Glyptothek. Von hier aus erkundest du die verschiedenen Flügel des Museums.

6. Botanischer Garten

Seit 1874 steht der Botanische Garten Kopenhagens mit seinen historischen Gewächshäusern an seiner heutigen Stelle. Insgesamt gibt es hier 27 Gewächshäuser in denen du über 13.000 verschiedene Arten bestaunen kannst.

Das Palmenhaus im botanischen Garten von Kopenhagen.
Ein besonderes Highlight des Botanischen Gartens ist das Palmenhaus, ein imposantes Gewächshaus im neoklassischen Stil. Hier findest du Palmen, Bananenstauden und andere tropische Pflanzen.

Es gibt auch einen ruhigen japanischen Garten, in dem du dich entspannen und die Schönheit der Natur genießen kannst. Die Außenanlagen des Gartens sind kostenlos. Für das Museum und die Gewächshäuser musst du allerdings 125 DKK Eintritt am Eingang zahlen.

7. Schloss Rosenborg

Schloss Rosenborg liegt mitten im Park Kongens Have und wurde dort im 17. Jahrhundert von König Christian IV. erbaut. Es diente als Sommerresidenz der dänischen Könige. Heute kannst du das Schloss für 130 DKK von Innen besichtigen und einen Einblick in die Lebensweise der damaligen Zeit erhalten.

Ein Schmuckstück der Renneissance: Schloss Rosenborg.
Ein Schmuckstück der Rennaissance: Schloss Rosenborg.

Drinnen erwartet dich eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und Möbeln aus der Renaissance sowie Schmuckstücke und Kronjuwelen der dänischen Könige. Ein besonderes Highlight ist die Kronjuwelenkammer, in der du die Krone, den Zepter und andere Juwelen der dänischen Könige bestaunen kannst.

8. A.C. Perchs Teehandel

Du magst Tee? Du magst traditionsreiche Geschäfte? Dann ist der Teehandel A.C. Perchs genau die richtige Adresse für dich. Denn hier sieht alles noch so aus wie 1835, als Niels Perch diesen kleinen Teeladen an der Kronprinsensgade 5 eröffnete, wo auch heute noch jede Menge Tee verkauft wird.

AC Perch Teehandel Kopenhagen
Urig: Im Verkaufsbereich des Ladens fühlst du dich in eine alte Zeit zurück versetzt.

Der Tee aus diesem Laden ist deshalb auch eine gute Idee für ein Souvenir aus Kopenhagen. Es gibt verschiedenste Sorten, die auf Wunsch auch schön verpackt werden.

AC Perch Teehandel Tee abwiegen
Der Tee wird hier noch analog abgewogen.

9. Kobenhavens Havn

Eine tolle kostenlose Aktivität ist es, entlang der Marina von Kopenhagen zu schlendern. Bei schönem Wetter kommen die Einheimischen vor allem nach Feierabend zu Massen an die Kais um Sonne zu tanken, teilweise auch schon mal ohne Kleidung. Auch Schwimmen ist hier äußerst beliebt. Dafür gibt es sogar 10 eingegrenzte und beschilderte Badezonen und Hafenbäder. Das Wasser ist hier so sauber, dass das Schwimmen kein Problem darstellt und auch du zur Abkühlung jederzeit ins Nass springen kannst.

königliche Oper Kopenhagens
Vom Kai an der Marina hast du auch immer einen freien Blick auf die königliche Oper Kopenhagens

Du kannst hier übrigens auch deine Angel mitnehmen und Fischen gehen. Das ist mit wenigen Ausnahmen fast überall an der Marina erlaubt. Einzige Voraussetzung ist ein gültiger Angelschein.

Bei schlechtem Wetter kannst du die architektonischen Highlights in dieser Gegend besichtigen, wie z.B. Blox, Den Sorte Diamant oder die königliche Oper.

10. Den Sorte Diamant

Den Sorte Diamant, auch bekannt als “Black Diamond”, ist ein beeindruckendes Gebäude aus schwarzem Marmor und glänzendem Stahl direkt am Wasser in Kopenhagen.

Den Sorte Diamant von Innen.
Für diesen Ausblick auf den Kopenhagener Hafen musst du keinen Eintritt zahlen. Mit dem Fahrstuhl gelangst du in die oberen Etagen.

Drinnen erwartet dich eine große Bibliothek, die sowohl für die Öffentlichkeit zugänglich ist als auch für Studenten und Forscher. Es gibt auch ein Café im Gebäude, wo du eine Pause einlegen und die Aussicht genießen kannst.

11. BLOX

Die Dänen lieben es mit Lego-Blöcken zu spielen. Und auch die Architektur ist oft geprägt von einer blockförmigen Bauweise. Ein Paradebeispiel dieser Verspieltheit und ein Meisterwerk der modernen Architektur ist das Gebäude BLOX, direkt neben dem Black Diamond.

Architektonisches Meisterwerk BLOX in Kopenhagen.
Wie der Name vermuten lässt besteht das Gebäude BLOX aus vielen Blöcken, die ein bisschen an LEGO erinnern.

Es beherbergt das Dänische Architekturzentrum, die Bibliothek der Dänischen Architektur sowie ein Fitnesstudio und einige Büros und Wohnungen.

12. Rundetårn

Der Rundetårn (= dänisch für runder Turm) ist eines der ältesten Beispiele für Renaissance-Architektur in Skandinavien. Er wurde im 17. Jahrhundert erbaut und zählt sogar als das älteste funktionsfähige Observatorium Europas.

Vom oberstem Stockwerk des Turms hast du einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt und das Wasser. Zudem gibt es in der Bücherei-Halle im Turm immer wechselnde Ausstellungen zu bestaunen. All das ist im Eintrittspreis von 40 DKK enthalten.

Blick Vom Runden Turm in Kopenhagen
Vom Runden Turm kannst du über die Dächer Kopenhagens blicken, sogar bis hin zur Öresundbrücke.

13. Die Zisterne (Cisternerne)

Die Zisterne in Kopenhagen ist ein ehemaliges Wasser-Reservoir von 1850, das damals die Wasserversorgung von Kopenhagen verbesserte. Heute findest du darin für 115 DKK Eintritt ein unterirdisches Museum, in dem wechselnde Ausstellungen stattfinden. Durch die Feuchtheit und Kälte wirst du dich in den Gewölben fast ein bisschen wie in einer Tropfsteinhöhle fühlen.

"Multiple Realities" von Chiharu Shiota im ehemaligen Wasserreservoir der Zisterne von Kopenhagen
Wo früher alles unter Wasser stand, ist heute ein Ausstellungsraum für wechselnde Ausstellungen, wie hier für “Multiple Realities” von Chiharu Shiota.

Beachte: Über den Winter bis Ende März ist die Zisterne geschlossen.

14. Das Elefantentor

Eine etwas weniger bekannte Kopenhagen Sehenswürdigkeit ist das Elefantentor im Stadtteil Carlsberg. Es liegt nicht weit entfernt von der oben beschriebenen Cisterne.

Du kannst hier 4 Elefantenskulpturen aus Naturstein bewundern, die so aussehen als würden sie das ehemalige Lagergebäude für Hopfen und Kräuter der Carlsberg Brauerei auf ihrem Rücken tragen.

ElefantenStatuen an einem Gebäude in Carlsberg Kopenhagen
Umstritten: Auf den Elefanten und auch an anderen Stellen am Gebäude befinden sich Hakenkreuze. Diese stammen aber noch von der Zeit bevor die Nationalsozialisten das indische Sonnenkreuz für ihre Ideologien missbrauchten.

15. Superkilen Park

Superkilen ist kein gewöhnlicher Park, sondern ein von einem Team aus Architekten und Landschaftsarchitekten gestaltete öffentliche Anlage, die die Vielfalt der Kulturen und Lebensstile in Kopenhagen repräsentiert.

Superkilen Park in Kopenhagen
Ein landschaftsarchitektonisches Highlight in Kopenhagen: Der Superkilen Park.

Superkilen besteht aus drei Teilen. Jeder Bereich hat eine eigene Atmosphäre und bietet unterschiedliche Aktivitäten und Erfahrungen:

  • Im Roten Bereich findest du beispielsweise Straßenmöbel und Spielgeräte aus 60 verschiedenen Ländern, die zusammengeführt wurden, um die Vielfalt der Stadt zu repräsentieren.
  • Der Schwarze Bereich besteht hauptsächlich aus Asphalt und ist ein Ort für Skateboarder und BMX-Fahrer.
  • Der Grüne Bereich ist ein beliebter Ort für Picknicks. Es gibt auch eine Vielzahl von Pflanzen und Bäumen, die aus aller Welt stammen.

16. Kastellet

Das Kastellet ist eines der interessantesten historischen Wahrzeichen in Kopenhagen. Es ist ein sechseckiger Festungswall aus dem 17. Jahrhundert, der ursprünglich errichtet wurde, um die Stadt vor Angriffen zu schützen. Das Kastellet beherbergt auch mehrere historische Gebäude wie die Kirche von Sankt Alban und das Kommandantenhaus, die du beide besichtigen kannst.

Kirche von Sankt Alban Kastelet Kopenhagen
Perfekt für ausgiebige Spaziergänge: Die Kirche von Sankt Alban liegt im grünen Churchill Park nahe dem Kastell.

Ein besonders beeindruckendes Merkmal des Kastellets ist der Paradeplatz, der sich in der Mitte der Festung befindet. Hier finden regelmäßig Militärparaden statt, die einen Einblick in die dänische Armee geben. Um das Kastellet herum gibt es viele schöne Wege und Grünflächen, die sich zu erkunden lohnen.

17. Lille Tilde – Forgotten Giants

Die Recycling-Skulptur “Lille Tilde” ist ein Teil des Projekts “Forgotten Giants” vom Künstler Thomas Dambo. Das Projekt umfasst sechs große Skulpturen, die in den Außenbezirken von Kopenhagen aus lokalem Altholz und recycelten Materialien gebaut wurden und an versteckten, natürlichen Orten platziert sind. Die Skulpturen schmiegen sich so in die Landschaft, dass du am liebsten auch noch weiter die sie umgebende Natur erkunden möchtest.

Little Tilde ist einer der Figuren aus der Serie "Forgotten Giants".
Little Tilde ist einer der Figuren aus der Serie “Forgotten Giants”.

Zwei der Statuen befinden sich am idyllischen See Tueholm Sø direkt an der Autobahnausfahrt in einem Vorort Kopenhagens. Dort gibt es auch ein gemütliches Restaurant.

Skulptur "Thomas on the Mountain" Kopenhagen
Die Skulptur “Thomas on the Mountain” steht nur ein paar hundert Meter vom See entfernt auf einem bewaldeten Hügel. Ein bisschen skurril: Die Löcher in der Figur sind Vogelnester.

Bevor du dich ewig nach den anderen 4 Statuen aus der Serie am See umschaust: Diese sind nicht hier zu finden, sondern etwas weiter entfernt an anderen Orten in Kopenhagen. Thomas Dambo hat übrigens noch viele weiterer solcher Skulpturen in Dänemark und auf der ganzen Welt kreiert. Auf der Trollkarte findest du sie alle.

18. Schloss Amalienborg

Das Schloss Amalienborg ist ein beeindruckendes Barockschloss, das im 18. Jahrhundert für die damalige Prinzessin Amalia von Preußen erbaut wurde und als Sommerresidenz der königlichen Familie diente. Das Schloss ist bekannt für seine prächtigen Räumlichkeiten und seine opulente Einrichtung, die bis heute erhalten geblieben sind.

Ein besonderer Höhepunkt des Schlosses ist der prächtige Ballsaal. Er ist mit Stuckverzierungen, Goldverzierungen und beeindruckenden Malereien geschmückt und gilt als eines der schönsten Beispiele für Barockarchitektur in Skandinavien. Im Schloss gibt es auch eine Sammlung von Kunstwerken und Möbeln aus der Zeit.

Wache am Schloss Amalienborg in Kopenhagen.
Mehrere solcher Wachen laufen den ganzen Tag hin und her.

Auch cool: Das Schloss Amalienborg ist für die königliche Leibgarde bekannt und du kannst hier jeden Tag um 12:00 Uhr die Wachablösung beobachten. Die Leibgarde startet dabei immer um 11:30 Uhr vom Rosenburg Schloss und marschiert in Richtung Amalienborg.

19. Tivoli – historischer Vergnügungspark

Der Tivoli ist ein historischer Vergnügungspark, der bereits 1843 eröffnet wurde. Das macht ihn sogar zum zweitältesten Vergnügungspark der Welt. Du wirst hier eine Vielzahl von Attraktionen, Shows und Restaurants finden. Einige der beliebtesten Attraktionen sind die wilde Achterbahn “Rutschebanen” und die historische Karussell “Himmelskibet”.

Kopenhagen Tivoli Vergnügungspark
Der Tivoli bietet zahlreiche cool Fahrgeschäfte, die ein bisschen Adrenalin versprechen.

Eintrittskarten zum Tivoli bekommst du hier.

Weitere Kopenhagen Sehenswürdigkeiten

Das war bei Weitem natürlich noch nicht alles, was Kopenhagen an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Auch beliebt bei Touristen sind diese Spots:

  • Strøget – In dieser Fußgängerzone kannst du Shoppen bis zum Umfallen. Du findest hier die bekannten Markengeschäfte aber auch kleinere Läden in den Seitengassen.
  • Vor Frelsers Kirke – Kirche mit einem phantasievollen Kirchturm um den sich eine Treppe windet und an dessem Ende ein Globus angebracht wurde.
  • Børsen – Beeindruckendes Renaissancebauwerk und ehemalige Börse von Kopenhagen.
  • Frederiks Kirke – Eine der schönsten Kirchen Dänemarks, die auch Marmorkirche genannt wird.
  • Reffen Streetfood Markt – Der größte Straßenmarkt in Skandinavien mit etlichen Stretfood-Ständen, Handwerksgeschäften und coolen Bars.

Ein Blickfang: Die Frederiks Kirche mit ihrer prächtigen Kuppel.

Unterkünfte in Kopenhagen

Zu einem gelungenen Wochenendausflug in Kopenhagen gehört natürlich auch ein absolutes Top-Hotel.

Ziemlich gut gelegen, direkt am Ny Haven, kannst du mit dem 71 Nyhavn Hotel nicht viel falsch machen. Es befindet sich in 2 umgebauten Lagerhäusern aus den 1800er Jahren und du schläfst hier in mit Holzbalken durchzogenen Zimmern, die gemütlich und modern eingerichtet sind.

Vom Hotel aus kannst du super einfach noch vor allen anderen Touristen die bunten Häuser am Ny Haven besuchen.

Es gibt noch viele weitere Hotels in ganz Kopenhagen.

Jetz Hotel Buchen


Wie du siehst gibt es richtig coole Kopenhagen-Sehenswürdigkeiten, die es sich bei einem Wochenendtrip alle zu erkunden lohnt. Was sind deine persönlichen Kopenhagen Highlights? Schreibe es in die Kommentare!

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert