Küste vor Kaikoura in Neuseeland

Kaikoura – Neuseeland

11.01.2014 | update 19.01.2014 | in Neuseeland, Südinsel | von | 3 Kommentaren

Zwischen Blenheim und Christchurch befindet sich auf einer Halbinsel der Ort Kaikoura – ein kleines, 4000-Seelen großes Fischerdorf. Von hier aus hat man eine fantastische Aussicht auf die nahe gelegenen Berge: besonders im Winter, wenn diese auf ihren 2600 Meter hohen Spitzen mit Schnee bedeckt sind. Auch besonders ist hier die Tierwelt. An den Küsten tummeln sich zahlreiche Robben und Seelöwen, oftmals werden Wale vor der Küste gesehen, aber auch Delfine, Pinguine und Albatrose lassen sich hier entdecken. Der Name des Ortes kommt vom Crayfish (Langusten), der hier seit jeher aus dem Meer geholt wird und in ganz Neuseeland berühmt ist. „Kai“ bedeutet in der Maori-Sprache (Sprache des indogenen Volkes Neuseelands) soviel wie Nahrung oder Essen und „Koura“ steht für „Langusten“. Von Kaikura aus lassen sich viele Touren aufs Meer buchen: Wal-Besichtigungen, mit Delfinen schwimmen oder Angel-Ausflüge.

Ohau Falls mit Babyrobben-See

Ganz in der Nähe Kaikouras findet man den Ohau Wasserfall. Dieser hat sich bei den Touristen bereits herumgesprochen, denn manchmal schwimmen hier Babby-Robben den Fluss hinauf um sich in dem kleinen See unter dem Wasserfall zu vergnügen. Der Ohau Wasserfall liegt etwa 25 km nördlich von Kaikoura entlang der Küstenstraße. Auf einem Parkplatz direkt nach der Half Moon Bay erreicht man ihn nach einem 10-minütigen Walk.

Bilder von Kaikoura

Fishing Trip in Kaikoura

Ein Highlight in Kaikoura ist es, eine Angeltour zu unternehmen. Es gibt zahlreiche Anbieter in der Stadt. Besonders empfehlen kann ich dabei eine Tour mit der „Sophie-Rose“. Das ist eines der kostengünstigeren Angebote. Man fährt für 2 Stunden mit dem Boot auf die See, bekommt eine Angel und darf auch gleich damit loslegen. Alles, was man fängt, darf man behalten und später selbst kochen. Zum Schluss werden dann noch die Crayfish-Käfige (Langusten) eingeholt. Auch hier bekommt jeder Teilnehmer einen Crayfish geschenkt, wenn denn welche gefangen wurden.  Das ist eine Top-Beigabe, wenn man bedenkt, dass ein Crayfish zwischen 30 und 50 Dollar kostet.

Karte von Kaikoura


Karte im Vollbild

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Follow

3 Antworten auf Kaikoura – Neuseeland

  1. […] einem kurzen Spaziergang entlang eines Flusses, erreicht man die Ohau Falls in der Nähe des Ortes Kaikoura. Dort befindet sich ein See mit Wasserfall und einem besonderen Naturschauspiel. Denn die Ohau […]

  2. […] letzten ganzen Tag kann man sich entscheiden zwischen einem Kurztrip nach Kaikoura zum Fischen oder Wale besichtigen. Oder aber man fährt zum wunderschönen Castle Hill. Beides […]

  3. […] bis Kaikoura (2:15 Stunden pro Strecke). Dort Whalewatching oder Fishing Boat […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.