Golden Bay – Neuseeland

10.01.2014 | update 19.01.2014 | in Neuseeland, Südinsel | von | 2 Kommentaren

Die Golden Bay befindet sich nördlich des Abel Tasman Nationalparkes, und streckt sich von Takaka über Collingwood bis hin zum Farewell Split. Geprägt ist diese Landschaft von saftigen, grünen Flächen und langen, verlassenen Stränden. Den Einwohnern der Golden Bay wird nachgesagt, dass Sie Aussteiger aus dem stressigen Stadtleben sind. Die Wahrscheinlichkeit, das man hier einem Alternativ-Künstler, oder einem mit 2 Meter langen Dreadlocks bestücktem Rasta begegnet, sind dementsprechend hoch. Schon an den Briefkästen der Häuser, erkennt man den alternativen Geist der hiesigen Einwohner. Um die Golden Bay optimal erkunden zu können, sollte man am besten mit einem eigenen Gefährt unterwegs sein.

Hostelempfehlungen in der Golden Bay Area

Takaka ist sicherlich einer der Hauptausgangspunkte, um die Gegend um die Golden Bay zu erkunden. Hier kann ich das Hostel Kiwiana empfehlen. Das bietet neben guten Schlafräumen auch einiges an Entertainmentmöglichkeiten. Man kann z.B. Billiard oder Tischtennis spielen, sich Fahrräder ausleihen, die schnelle Internetverbindung nutzen oder in einer der beiden Küchen ein Festmahl zubereiten oder den Grill anwerfen. Im Garten ist auch Zelten möglich. Bei heftigen Regenfällen, kann das aber ungemütlich werden (Siehe Bilder ;).

The Innlet bei Waikato ganz im Norden der Golden Bay ist eine zweite Empfehlung. Das besondere an diesem Hostel ist die Lage fast direkt im Jungle und der sich davor befindende, gut gepflegte Garten, was dem Hostel ein spezielles Flair verleiht. Am nahegelegenen Fluss ist ein Netz gespannt, über welches man klettern kann um am anderen Ende dann in die „Pool“-Area zu gelangen. Dabei handelt es sich allerdings nur um zwei Badewannen, die man mit warmen Wasser füllen kann, zum Entspannen – ist aber eine super Idee ;). The Innlet ist ein super Ausgangspunkt um Touren zum Farewell Split und zum Cape Farewell zu starten.

Bilder der Golden Bay Area

Abel Tasman Drive

Viele Backpacker zieht es von Takaka aus direkt Richtung Norden. Dabei gibt es auch die Möglichkeit ersteinmal Richtung Westen, entlang des Abel Tasman Drives zu steuern. Dabei handelt es sich um eine kurvenreiche Straße entlang der Küste, die viele spektakuläre Ausblicke auf die Strände und Buchten dieser Gegend bietet. Am Ende angekommen, kann man dort noch einen etwa 30-minütigen Walk durch tiefsten Jungle, über Hängebrücken und Steine zum Wainui Wasserfall unternehmen.

Cape Farewell

Im Nordosten der Golden Bay befindet sich die Farewell Spit. Dabei handelt es sich um eine schmale, sandige Landzunge auf der sich auch ein Leuchtturm befindet. Viele Touristen buchen Touren mit dem Jeep/Bus, denn mit dem eigenen Auto darf man nicht auf die Farewell Spit fahren. Etwas weiter westlich befindet sich, das mit dem Auto gut erreichbare Cape Farewell, was auf jeden Fall einen Blick Wert ist. Fährt man noch etwas weiter, kommt man zum pitoresken Wharariki Beach, welcher für viele Fotografen ein hervorragendes Motiv abgibt. Denn es gibt dort viele auffällige Felsformationen mit Höhlen, steile Klippen und vor der Küste befinden sich die Archway Inseln – Diese Gegend ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Karte der Golden Bay


Karte im Vollbild

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Follow

2 Antworten auf Golden Bay – Neuseeland

  1. […] geht es Richtung Golden Bay. Das Hostel “The Innlet” ist ein guter Ausgangspunkt für den nächsten Tag (Fahrtzeit […]

  2. […] sich in Takaka in der Golden Bay. Es bietet neben guten Schlafräumen auch einiges an Entertainmentmöglichkeiten. Man kann z.B. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.