Reisekreditkarten um weltweit kostenlos Geld abzuheben

Reisekreditkarte 2018: Weltweit kostenlos Geld abheben – So geht’s

18.02.2018 | update 1.05.2018 | in Alles zum Thema Reisen | von | Dein Kommentar!

Ein Problem das jeder Reisende kennt: Geld abheben im Ausland kann schnell teuer werden. Aber auch immer viel Bargeld dabei zu haben ist nicht ideal. Die Lösung: eine Reisekreditkarte, die nichts kostet und mit der du weltweit kostenlos Geld abheben kannst und auch kostenlos bezahlen kannst.

In diesem Artikel schreibe ich von meinen Erfahrungen und zeige dir, welche Karten das ermöglichen. Dazu erkläre ich aber auch bei jeder Karte, auf was du du achten musst, um nicht in eine Kosten-Falle zu tappen. Denn oft kommt es da auf das Kleingedruckte an.

Werbung:

Ich reise jedes Jahr sehr viel. Meist bin ich in Europa unterwegs, aber mindestens auch einmal verschlägt es mich auf einen anderen Kontinent. Für mich ist es also unverzichtbar, eine gute Kreditkarte fürs Reisen zu besitzen, mit der ich nicht nur in Europa, sondern in allen Ländern der Welt Geld abheben und bezahlen kann.

Aber auch in Deutschland nervt es mich, wenn ich mit meiner Bankkarte immer nur an den gleichen Bankfilialen Geld abheben kann, wenn vielleicht der Automat einer anderen Bank viel näher ist. Doch auch dafür sind die hier beschriebenen Karten die Lösung.

Übrigens: Auch wenn du kein eigenes Einkommen hast (Was oft dazu führt, dass du bei den Anträgen abgelehnt wirst), findest du hier im Artikel Lösungsansätze.

Meine persönliche Empfehlung:

Dieser Artikel hier wird etwas umfangreicher. Wenn du nicht viel lesen willst, sondern nur schnell eine sehr gute Kreditkarte brauchst, dann empfehle ich dir hier direkt die DKB-Cash. Damit kannst du nicht viel falsch machen. Ich habe diese Kreditkarte schon auf allen meinen Reisen weltweit benutzt und nie Probleme damit gehabt, der Service ist super und auch das Rundumpaket der Bank stimmt einfach.

Reisekreditkarte der DKB: DKB Cash

✅ Die DKB-Cash ist mit einem kostenlosen Girokonto (ohne Kontoführungsgebühren) bei der DKB verknüpft und auch die dazugehörige VISA-Karte ist kostenlos.
✅ Du kannst damit weltweit kostenlos Geld abheben.
✅ Du kannst damit auch weltweit kostenlos bezahlen.
✅ Super Notfallpaket (Falls du die Karte mal verlierst)
✅ Ideal für Backpacker und Studenten ohne Einkommen: Es gibt auch die Option eines Gemeinschaftskonto mit zwei Karten. So kann z.B. das Konto über die Eltern laufen und du nutzt einfach nur die zweite Karte (Dafür einfach beim Beantragen des Kontos bei  „Möchten sie einen zweiten Kontoinhaber?“ angeben auf Ja klicken).

Kostenlos DKB-Cash bestellen

Das solltest du vorher wissen:

  • Die ersten 12 Monate kannst du alle Vorteile der DKB-Cash nutzen.
  • Danach brauchst du aber einen regelmäßigen Zahlungseingang von 700€ monatlich (Es werden immer die letzten 3 Monate geprüft). Wenn du den nicht hast, sind z.B. das Abheben im Ausland oder andere Dienste, die Aktivkunden haben, nicht mehr gebührenfrei.
  • Wenn du dich entscheidest, dein DKB Konto nach dem ersten Jahr nicht als Hauptkonto zu verwenden, dann kannst du einfach per Antrag zur Kontoauflösung kündigen.
  • Das Abheben mit der DKB-Cash ist kostenlos, aber in einigen wenigen Ländern musst du ATM-Gebühren zahlen beim Abheben (z.B. USA oder Thailand). Diese werden von der DKB nicht erstattet.

Übrigens: Auch die Santander 1plus Kreditkarte ist neben der DKB Cash super als Reisekreditkarte geeignet. Hier findest du detailiertere Infos.

Auf diese Dinge solltest du beim Bestellen jeder Karte grundsätzlich achten

Egal ob du dir eine der hier vorgestellten Karten holst oder eine andere – auf Folgendes solltest du immer achten:

  • Das Geld Abheben im Ausland (weltweit) ist nicht bei allen Anbietern kostenlos. Manche Karten bieten zwar kostenloses Geld Abheben im Ausland an, aber nur im Europäischen Raum. In diesem Artikel zeige ich Reisekreditkarten mit denen du weltweit kostenlos abheben kannst.
  • Nicht bei jedem Anbieter kannst du zusätzlich in alplen Banken in Deutschland Geld abheben.
  • Das Bezahlen mit der Kreditkarte, egal ob online oder im Geschäft, ist nicht in allen Fällen kostenlos.
  • Zusätzlich gibt es in manchen Ländern noch Geldautomatengebühren. Diese werden dir von fast allen Kreditkartenanbietern nicht erstattet.
  • Viele Reisekreditkarten kommen ohne Gebühren. Aber bei manchen fallen unter gewissen Umständen jährliche Gebühren an.

All diese Dinge erkläre ich in diesem Artikel zu jeder vorgestellten Kreditkarte im Detail. Bei Fragen, schreibe einfach einen Kommentar.

Wofür brauchst du eine Reisekreditkarte?

Die typischen Vorteile einer Reisekreditkarte sind:

  • Weltweit Bargeld abheben (Beachte: Bei nur wenigen Kreditkarten ist das kostenlos)
  • Weltweit ohne Bargeld bezahlen (Beachte: Bei nur wenigen Kreditkarten ist das kostenlos)
  • Attraktive zusätzliche Leistungen für Reisen, wie z.B. Flugmeilen, Reiseversicherungen, Erstattungen, etc.
  • Notfalldienst im In- und Ausland

Daneben bieten Reisekreditkarten aber auch die Vorteile ganz normaler Kreditkarten:

  • Du brauchst z.B. oft eine Kreditkarte um Flüge, Mietwagen oder Unterkünfte zu bestätigen.
  • Verbindung mit PayPal: Wenn du deine Kreditkarte mit Paypal verknüpfst kannst du auch überall zahlen, wo Paypal akzeptiert wird.
  • Auch im Internet bequem und sicher einkaufen.
  • Neue Karten ab Juli 2017 haben außerdem oft eine Kontaktlos-Funktion mit der du geringe Beträge einfach ohne PIN-Eingabe zahlen kannst.

Reisekreditkarte 1: DKB-Cash

Das DKB-Cash beinhaltet neben dem kostenlosen Girokonto eine kostenlose Girocard, die kostenlose DKB-VISA-Card mit eigenem Kreditkartenkonto und einen günstigen Dispozins. Daneben gibt es aber noch viele weitere praktische Services.

Die größten Vorteile der DKB-Cash:

✔ Die DKB-Cash ist mit einem kostenlosen Girokonto (ohne Kontoführungsgebühren) bei der DKB verknüpft und auch die dazugehörige VISA-Karte ist kostenlos.
✔ du kannst damit weltweit kostenlos Geld abheben.
✔ du kannst damit auch weltweit kostenlos bezahlen.
✔ Es gibt ein kostenloses Notfallpaket, mit dem du bei Verlust der Brieftasche auch im Urlaub mit Notfallkarte oder Notfallbargeld versorgt bist.
✔ günstiger Dispozins (wenn du überziehst): 6,9% jährlich, vierteljährliche Abrechnung, Zinsen variabel.
✔ Ideal für Backpacker und Studenten ohne Einkommen: Es gibt auch die Option eines Gemeinschaftskonto mit zwei Karten. So kann z.B. das Konto über die Eltern laufen und du nutzt einfach nur die zweite Karte (Dafür einfach beim Beantragen des Kontos bei  „Möchten sie einen zweiten Kontoinhaber?“ angeben auf Ja klicken).

Kostenlos DKB-Cash bestellen

Weitere Vorteile der DKB-Cash:

  • Du kannst Bankgeschäfte mit der DKB-Banking-App bequem von unterwegs erledigen.
  • 0,2% jährlich Guthabenzins bis 100.000 Euro auf der DKB-VISA-Card, danach 0,00% p.a., Guthaben täglich verfügbar, Zinsen variabel.
  • Mit der VISA-Karte kannst du auch kontaktlos bezahlen.
  • DKB Live: Nutze die DKB-VISA-Card als kostenlose Eintrittskarte für eine Vielzahl von Events.
  • Noch mehr Vorteile mit Banking+, wie z.B. Online-Cashback, digitale Gutscheine und Handy-Aufladung.

Folgendes solltest du beachten:

  • Um alle Vorteile der DKB-Cash zu nutzen, brauchst du nach dem ersten Jahr einen regelmäßigen Zahlungseingang von 700€ monatlich. Wenn du den nicht hast, dann ist z.B. das Abheben im Ausland nicht gebührenfrei.
    • Wenn du dich entscheidest, dein DKB Konto nicht als Hauptkonto zu verwenden, dann kannst du einfach per Antrag zur Kontoauflösung kündigen.
  • Außerhalb des Euroraums fällt bei Zahlungen, die nicht in Euro getätigt werden und bei Abhebungen zunächst ein Entgelt in Höhe von 1,75% des Umsatzes bzw. des verfügten Betrags an. Dieses wird zunächst auf der Kreditkartenabrechnung belastet, jedoch spätestens zum Anfang des Folgemonats auf dem Abrechnungskonto der DKB-VISA-Card wieder erstattet.
  • Das Abheben mit der DKB cash ist kostenlos, aber in einigen wenigen Ländern musst du ATM-Gebühren zahlen beim Abheben (z.B. USA oder Thailand). Diese werden von der DKB nicht erstattet, da die Bank keinen Einfluss darauf hat.
  • Du kannst pro Tag maximal 1.000 € abheben.

Reisekreditkarte 2: 1plus Visa Card von Santander

Mit der kostenlosen 1plus Visa Card kannst du im In- und Ausland kostenfrei Bargeld abheben. Du musst für diese Karte kein extra Girokonto anlegen. Zudem ist diese Karte praktisch für alle, die viele Roadtrips machen, denn dir werden weltweit 1% von jedem Tankumsatz erstattet.

Die größten Vorteile der 1plus Visa Card:

✔ Ohne Jahresgebühr
✔ Weltweit kostenlos Bargeld an über 2 Mio. Geldautomaten abheben
✔ Entgelte für Geldautomatenbetreiber im Ausland werden auf Antrag erstattet. Dazu reicht in der Regel eine formlose Mail (mit Beleg).
✔ Weltweit gebührenfrei an über 37 Mio. Akzeptanzstellen bezahlen
✔ Weltweit 1% Tankrabatt (Bis max. € 400,– Tankstellenumsatz pro Monat, Akzeptanz der Visa Karte vorausgesetzt.)
✔ 5% Erstattung auf Reisebuchungen
✔ Monatliche Rückzahlung lediglich 5% des Saldos bzw. mindestens € 25,- ( Bonität vorausgesetzt.)
✔ Auf Wunsch mit Sicherheitspaket

Folgendes solltest du beachten:

  • Geldautomatenbetreiber im Ausland können Entgelte erheben, die zusätzlich zu dem Auszahlungsbetrag der Kreditkarte belastet werden (Surcharge). Diese Entgelte werden dir auf Antrag aber erstattet.
  • Die Erstattungen auf Reisebuchungen sind ein freibleibendes Angebot des Kooperationspartners Urlaubsplus GmbH. Die Buchung der Reise und die 5%-ige Rückerstattung erfolgen direkt durch die Urlaubsplus GmbH.
  • Du kannst nur einen Maximalbetrag von 300 € pro Tag abheben.
  • Wenn du nicht rechtzeitig deinen Soll begleichst, dann musst du z.B. im Vergleich zur DKB recht viel Zinsen zahlen.
  • Wenn du kein zusätzliches Girokonto abschließt, kostet die Karte einmalig 19,90 €.

Reisekreditkarte 3: Comdirect Visa

comdirect Visa-KarteWenn du bei der Comdirect ein Girokonto anlegst, bekommst  du eine kostenlose Visa Karte, mit der du kostenlos Bargeld abheben kannst und auch online bezahlen kannst.

Die größten Vorteile der Comdirect Visa:

✔ Die Girocard und Visa-Karte sind kostenlos
✔ Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Kostenlos Comdirect Visa bestellen

Folgendes solltest du beachten:

  • Mit der girocard kannst du in Deutschland an rund 9.000 Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, HypoVereinsbank und Postbank sowie an allen teilnehmenden Shell-Tankstellen und bei bis zu 13.000 Handelspartnern Geld abheben, sowie in Ländern mit Euro als offizieller Landeswährung an allen Geldautomaten.
  • Mit der Visa-Karte kannst du an allen Geldautomaten mit Visa-Zeichen in Ländern mit einer anderen Währung als Euro kostenlos Geld abheben. Aber Bargeld abheben in Ländern mit Euro als offizieller Landeswährung kostet 9,90 Euro. Du kannst dafür aber Alternativ die Girokarte nutzen. Mit der ist es kostenlos.
  • Es können seitens des Geldautomatenbetreibers individuelle Entgelte erhoben werden.
  • Beim Bezahlen außerhalb des Eurogebiets musst du 1,75 % auf den jeweiligen Umsatz Gebühren zahlen.

Reisekreditkarte 4: Wüstenrot Visa Premium

Auch die Wüstenrot Visa Premium bietet weltweit kostenloses Geld Abheben und Bezahlen. Als Besonderheit erhältst du mit dieser Karte ein exklusives Reise-Versicherungspaket. Um diese Karte ohne Kosten zu bekommen, musst du allerdings ein paar Dinge beachten.

Die größten Vorteile der Wüstenrot Visa Premium:

✔ Weltweit sicher bezahlen und unbegrenzt kostenlos Bargeld abheben
✔ Exklusives Reise-Versicherungspaket: Reise-Rücktrittskosten- und Reise-Gepäckversicherung, Reise-Service-Versicherung und Auslands-Krankenversicherung
 Im ersten Jahr beitragsfrei
✔ Du bekommst 75 €, wenn du zusätzlich ein Girokonto anlegst

Folgendes solltest du beachten:

  • Mit dem Bestellen der Karte, wird dir automatisch ein kostenloses Top Giro-Konto als Verrechnungskonto eröffnet. Wenn du das bis zum 30.04.2018 tust, bekommst du sogar 75€ Gutschrift, musst dabei aber Folgendes beachten:
  • Die Karte ist zwar im ersten Jahr beitragsfrei, dann kostet sie aber 79 € Jahresbeitrag. Das ist das Maximum, es kann aber auch günstiger werden und sogar kostenlos bleiben, wenn du bestimmte Beträge pro Jahr beim Bezahlen mit der Kreditkarte umsetzt (Beachte: Barabhebungen und Jahresbeitrag werden dabei nicht berücksichtigt). Die Karte kostet…
    • 0 € wenn du 8.000 € und mehr pro Jahr mit der Karte bezahlst.
    • 40 € ab 4.000 € Jahresumsatz fürs Bezahlen.
    • 60 € wenn du unter 4.000 € pro Jahr mit der Karte bezahlst.
    • 79 € wenn du unter 2.000 € pro Jahr mit der Karte bezahlst.
  • Wie bei allen anderen Karten können auch mit der Wüstenrot Karte außerhalb von Europa einzelne Geldautomatenbetreiber eigene Gebühren erheben.
  • Das online Bezahlen kostet 0,– € Gebühren im Europäischen Wirtschaftsraum, aber 1,5 % vom €-Gegenwert in Fremdwährung (Auslandsentgelt).

Reisekreditkarte 5: Advanzia Gebührenfrei Mastercard GOLD

Eine weitere Reisekreditkarte mit coolen Extras ist die Advanzia Mastercard Gold von der Luxemburger Bank Advanzia. Diese ist aber eher geeignet zum Bezahlen als zum Geld Abheben. Beim Bezahlen musst du allerdings darauf achten, dass du deine Kreditkartenrechnung immer vollständig und vor allem rechtzeitig bezahlst. Ansonsten wird es teuer.

Die größten Vorteile der Advanzia Gebührenfrei Mastercard GOLD

✔ Bargeldabhebungen gebührenfrei und 0% Auslandseinsatzgebühren weltweit.
Reisegepäckversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung und Unfallversicherung.
5% Reisegutschrift mit Bestpreisgarantie
✔ 5% Rückvergütung bei Mietwagen
✔ 7 Wochen Zeit, um Kredit zurückzuzahlen.

Kostenlos Advanzia Mastercard bestellen

Folgendes solltest du beachten:

  • Wichtig: Es fallen zwar keine Auslandseinsatzgebühren beim Abheben an, aber dafür 22,90 % Sollzinsen effektiv im Jahr. D.h. bei Abhebungen musst du auf jeden Fall immer Zinsen zahlen. Du solltest dein Kreditkarten-Soll auch sofort nach Abheben ausgleichen (per Überweisung), sonst wird es teuer.
  • Wenn du mit der Kreditkarte etwas kaufst, kannst du bis zu 7 Wochen später zurück zahlen (per Überweisung). Aber wenn du diesen Termin auch nur um einen Tag verpasst, dann zahlst du hohe Zinsen, und zwar 19,94 % effektiv pro Jahr ab dem Tag des Kaufs.
  • Auch Teilzahlungen verursachen Zinsen. Du solltest die Rechnungen also am besten immer komplett zahlen.
  • Die Versicherungen gelten nur, wenn du mindestens 50% der Reise mit der Karte bezahlt hast. Schaue dir die Versicherungsbedingungen vor Abschluss genau an.

Geheimtipp: N26 Girokonto + Mastercard

N26 ist eine der Banken die gerade bei vielen Reisenden und Backpackern sehr beliebt ist, obwohl du nur begrenzt innerhalb von Deutschland kostenlos Geld abheben kannst und auch in anderen Währungen als Euro nicht kostenlos abheben kannst.

Das liegt zum Großteil an der extrem guten, einfach zu bedienenden App und den vielen Extra-Services die damit einhergehen. So bekommst du z.B. Push-Nachrichten bei jeder Geldbewegung oder kannst Auslandsüberweisungen sehr günstig mittels TransferWise tätigen. Auch Dinge wie Karte sperren und eine Neue beantragen geht einfach per Klick über die App. 

Die größten Vorteile des N26 Girokontos + Mastercard

✔ weltweit kostenlos bezahlen.
✔ Im Ausland kostenlos Geld abheben in €-Währung.
 Extrem einfach zu bedienende App mit der du schnell alle langweiligen Bank-Dinge erledigen kannst.
✔ Keine Kontoführungsgebühr und auch Mastercard gibt es in der Basic Version kostenlos.

Kostenlos N26 Mastercard bestellen

Folgendes solltest du beachten:

  • In Deutschland kannst du nur 5 mal pro Monat kostenlos Geld abheben mit der Fair Use Policy (Jede Abhebung darüber kostet Geld)
  • Wenn dein Konto bei N26 kein Hauptkonto ist (mindest. 1.000€ Eingänge monatlich), dann hast du nur 3 kostenlose Abhebungen pro Monat innerhalb von Deutschland.
  • Bei Abhebungen im Ausland mit der Mastercard in Fremdwährung (also alles was nicht Euro ist) musst du 1,7% des Betrages an Gebühren zahlen.

Alle Kreditkarten im Vergleich

DKB Cash Santander 1Plus Comdirect Visa Wüstenrot Visa Premium Advanzia Mastercard Gold
Reisekreditkarte der DKB: DKB Cash Reisekreditkarte Santander comdirect Visa-Karte
Abheben: weltweit kostenlos?  Ja  Ja  Ja (nur in Ländern ohne Euro-Währung)  Ja Nein
Abheben: in Europa kostenlos?  Ja Ja Nein Ja Nein
Abheben: in Deutschland an allen Automaten kostenlos?  Ja  Ja  Nein Ja Nein
Girokonto Pflicht? Ja Nein (aber optional) Ja  Ja  Nein
Kontoführungsgebühren/Kosten Karte Nein / 0€ Nein / 19,90€ Nein / 0€ variabel / 0€ Nein / 0€
Geldautomatenbetreiber Gebühren erstattet? Nein Ja Nein Nein  Ja
Bezahlen mit Kreditkarte weltweit kostenlos? Ja  Ja  Nein  Nein  Ja
Maximalbetrag pro Tag für Abhebungen im Ausland 1.000 €  300 €  600 €  –  –
Extras – Notfallpaket
– Gibt es auch als Gemeinschaftskonto
1% Tankgutschein – Reise-Versicherungspaket
– 75€ Gutschrift
– Umfangreiche Reiseversicherung
– 5% Rückvergütung bei Mietwagen
Mehr Infos DKB-Cash Santander 1Plus Comdirect Visa Wüstenrot Visa Premium Advanzia Mastercard

Kreditkarten-Arten

Prepaid-Kreditkarten

Die Prepaid-Karte ist die einzige, für die du keine Schufa-Auskunft benötigst. Sie funktioniert wie ein Guthaben, d.h. du musst sie regelmäßig von deinem Girokonto mit Geld aufladen, so dass du im positiven Rahmen bleibst.

Charge-Kreditkarten

Bei der Charge-Kreditkarte bekommst du monatlich eine Rechnung und musst diese dann sofort oder innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zahlen. Du kannst quasi etwas auf Pump kaufen bis die Rechnung fällig ist. Zinsen zahlst du dabei nicht.

Revolving-Kreditkarten

Die Revolving Kreditkarte ist im Prinzip das Gleiche wie die Charge-Karte, allerdings kannst du dabei, was du dem Kreditinstitut schuldig bist, auch in Raten über das Girokonto abzahlen.

Debitkarte

Die meisten Deutschen haben eine Debitkarte (auch als EC-Karte bekannt). Diese haben eher das Logo der Hausbank anstatt VISA oder Mastercard, aber werden im Ausland auch als Kreditkarten akzeptiert. Du solltest dir aber lieber eine echte Kreditkarte holen, ansonsten wird das Bezahlen und Abheben teuer.

Eine gute Übersicht über die verschiedenen Kreditkartenarten findest du auf udongo.de.

VISA oder Mastercard?

Grundsätzlich macht es keinen großen Unterschied, ob du eine VISA oder eine Mastercard Karte hast. Beide machen etwa 90% des gesamten Kreditkartenmarktes aus und sind auf der ganzen Welt sehr verbreitet und haben sehr viele Akzeptanzstellen. Mastercard bietet dabei weltweit zwar noch mehr Akzeptanzstellen, aber auch mit der VISA findest du in jedem Land noch genügend Automaten.

So ist etwa in Asien VISA mehr verbreitet und in den USA Mastercard. Aber als ich mit meiner VISA in den USA unterwegs war, hatte ich nie Probleme passende Automaten zu finden.

Ob deine Kreditkarte also VISA oder Mastercard ist, sollte deine Entscheidung nicht weiter beeinflussen. Es gibt wichtigere Kriterien.

Sicherheit mit Kreditkarten im Ausland

Es ist mir selbst zwar noch nie passiert, aber dafür schon vielen anderen: Die Kreditkarte geht im Urlaub verloren, wird gesperrt, geht kaputt oder wird gar gestohlen, und jetzt kannst du kein Geld mehr abheben. Ein absoluter Albtraum.

Deshalb ist es gut, wenn du neben deiner normalen Karte auch noch eine Ersatzkarte dabei hast. Am besten solltest du beide während der Reise getrennt voneinander aufbewahren – Eine im Geldbeutel und die andere evt. im Rucksack.

Auch gut zu wissen: Einige der hier vorgestellten Anbieter haben für genau einen solchen Fall Notfallpakete. Du kannst dazu mehr bei der jeweiligen Kreditkarte in diesem Artikel lesen.

Sobald dir eine Kreditkarte wirklich abhanden kommt, dann solltest du sie definitiv direkt sperren lassen. Das geht bei eigentlich allen Banken über die Notfall-Hotline auch telefonisch.

Außerdem solltest du immer darauf achten, wem du deine Kreditkarte in die Hand gibst. Passe aber vor allem darauf auf, dass niemand mit deiner Karte verschwindet (auch in einer Bar oder in einem Geschäft), so dass du nicht sehen kannst, was damit gemacht wird. Es besteht hier das Risiko des Identity Theft (Identitätsdiebstahl). Mit den Daten deiner Karte könnten andere auf Shoppingtour gehen oder sie im Dark Net gar verkaufen.

Auch auf Aufforderungen in Mails hin, solltest du niemals deine Kreditkarten-Daten weitergeben. Oft handelt es sich dabei um Phishing Mails.

Auch bei Geldautomaten musst du aufpassen. Es gibt Fälle, in denen am Automaten zusätzliche Geräte installiert wurden, mit denen deine Daten, inklusive Pin, geklaut werden können. Das bezeichnet man als Skimming. Diese Geräte sind auch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar und manchmal sogar an den Türschlössern installiert. In eher unterentwickelten Ländern ist die Gefahr des Skimmings größer als z.B. in Deutschland. Hier bekommst du Tipps, wie du dich vor Skimming schützt.

Du solltest zumindest immer das Tastenfeld gut verdecken bei der Pin-Eingabe. Wenn du online deine Kreditkartendaten eingeben musst, achte darauf, dass die Website SSL-verschlüsselt ist (das erkennst du am https:// anstatt http:// vor der URL)

Fazit – Welche Karte ist die Richtige für dich?

  • Die DKB-Cash war lange Zeit die absolut beste Reisekreditkarte und wurde auf allen Reiseblogs empfohlen. Sie ist zwar immer noch eine der besten, aber nur noch unter gewissen Bedingungen. Super ist das Notfallpaket, was andere Karten so nicht bieten. Wenn du die Bedingungen eines Aktivkunden erfüllst, dann rate ich dir zu diesem Konto. Ansonsten ist das Gemeinschaftskonto der DKB eventuell eine Option für dich.
  • Die Wüstenrot-Karte kommt mit extra Reiseversicherung, kostet aber bis zu 79€ im Jahr, wenn du nicht mindestens einen bestimmten Betrag damit online bezahlst. Wenn du aber viel online kaufst, dann lohnt sich diese Karte definitiv.
  • Die Comdirect Visa funktioniert gut, wenn du genau weißt, wann du die Visa und wann die Girokarte zum Abheben nimmst. Z.B. solltest du die Visa nicht im Europäischen Ausland nutzen (sondern da eher die Girokarte).
  • Die Advanzia Gebührenfrei Mastercard GOLD ist gut, wenn du sehr gut organisiert bist und immer daran denkst rechtzeitig deine Kreditkartenrechnung zu begleichen, vor allem beim Abheben. Wenn du eher zu den Leuten zählst, die aus Versehen auch mal eine Rechnung vergessen, dann ist die Karte nichts für dich. Diese Karte ist evt. gut als Zweit- oder Drittkarte.
  • Santander ist mittlerweile die einzige Bank, die Gebühren von Geldautomatenbetreibern zurückerstattet. Außerdem brauchst du nicht zwingend ein Girokonto für diese Karte. Hinzu kommt die 1% Tankgebühren-Erstattung, die sich vor allem für Roadtripper mit eigenem Auto oder Mietwagen rentieren kann.
  • Das N26 Girokonto mit Mastercard ermöglicht dir zwar kein kostenloses abheben außerhalb des Euro-Raumes, aber es ist eine gute Alternative, wenn du all deine Bankgeschäfte ganz easy per App erledigen willst und nicht unbedingt oft innerhalb von Deutschland Geld abheben musst. Die Services dieses Kontos machen die N26 für mich zum Geheimtipp.

Meine Empfehlung für die perfekte Reisekreditkarten-Kombination: Hole dir das DKB-Cash mit Girokonto und dazu die 1Plus VISA Card von Santander als Zweitkarte. So kannst du die Vorteile beider Karten nutzen, ohne Gebühren zu zahlen und hast unterwegs auch immer eine Karte für den Notfall.

Meine persönlichen Tipps zu Reisekreditkarten & zum Geld abheben im Ausland

  1. In manchen Ländern (z.B. Thailand oder USA) musst du Gebühren der Automaten-Betreiber (auch ATM-Gebühren genannt) zahlen. Diese sind je nach Automatenbetreiber unterschiedlich (etwa 2€ – 5€). Nicht an jedem Automaten fallen diese Gebühren an, also probiere einfach immer erst einmal den nächstbesten Automaten aus. Ansonsten rate ich dir, immer so viel wie möglich auf einmal abzuheben, damit du diese Gebühr nicht zu oft zahlen musst.
  2. Beim Abheben im Ausland außerhalb von Europa solltest du nicht in Euro abheben. Der dir am Automaten angezeigte Umtauschkurs ist meist schlechter als der reale und du würdest so drauf zahlen. Wähle hier lieber immer die Landeswährung.
  3. Im Ausland empfehle ich eher mit der Kreditkarte als mit der Maestro-Karte abzuheben, denn mit der Maestro-Karte hast du eigentlich immer Gebühren. Mit den hier vorgestellten Kreditkarten ist es aber bei den meisten Fällen kostenlos.
  4. Du solltest (zumindest bei deiner Ankunft im fremden Land) immer auch etwas Geld in Bar dabeihaben (etwa 50-100 € sollten reichen), für den absoluten Notfall, z.B. wenn…
    • alle deine Kreditkarten unterwegs verloren gehen.
    • Es bei der Ankunft am Flughafen keinen Automaten gibt, oder diese nicht funktionieren.
  5. Wenn du länger im Land bleibst (z.B. Work and Travel), dann ist eine gute Alternative zur Kreditkarte auch ein Konto vor Ort. Das brauchst du auch in manchen Fällen, um dein Gehalt ausgezahlt zu bekommen.
  6. Du kannst jede Kreditkarte sehr einfach jederzeit kündigen. Es gibt keine Mindestlaufzeit für Kreditkarten. So kannst du z.B. die DKB ein Jahr mit allen Services nutzen und wenn du dich entscheidest, dein DKB Konto nicht als Hauptkonto zu verwenden, dann kündigst du einfach, indem du ein Antrag zur Kontoauflösung stellst.
  7. Kenne die Services deiner Karte. Je nach Karte und Konto sind die Regeln unterschiedlich und du soltlest genau wissen, was mit deiner Karte kostenlos ist und was nicht. Nachfolgend habe ich alle Preislisten der vorgestellten Banken verlinkt. Drucke dir die einfach aus und nehme sie mit.

Hast du noch Fragen zu einer hier vorgestellten Kreditkarte? Oder kennst du noch weitere gute Reisekreditkarten und kannst von deinen Erfahrungen berichten? Dann hinterlasse doch einfach einen Kommentar.

Einstiegsbild: Photo credit: frankieleon on VisualHunt / CC BY

FYI: Dieser Artikel enthält teilweise Links zu Partnerprogrammen. D.h. wenn du eine der Karten über einen der Links in diesem Artikel bestellst, dann bekomme ich eine Provision. Für dich wird es aber nicht teurer und du hast auch sonst keinerlei Nachteile. Du unterstützt damit diese Website. Wenn dir die Informationen hier geholfen haben, dann würde ich mich freuen, wenn du deine Karte über einen der Links bestellst. Damit hilfst du mir, dass ich weiterhin Zeit in informative und hilfreiche Artikel stecken kann. Danke!

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.