Reise Apps Australien

Apps und Webseiten, die dir in Australien das Leben retten (und nicht nur da)

11.11.2014 | update 2.01.2016 | in Australien, Australien Reisetipps | von | 4 Kommentaren

Hätte ich diese Auflistung von Apps und Webseiten für Australien am Anfang meiner Australienreise schon gehabt, so hätte ich einiges an Geld sparen können und wäre wohl in die ein oder andere unangenehme Situation weniger geraten. Von Schnäppchen-Portalen für Australien über nützliche Apps fürs Camping und Navigations-Tools, bis hin zu Communities, die dir in Australien weiterhelfen können, ist in meiner Liste alles dabei. Auch in anderen Ländern könnten dir einige dieser Dienste weiterhelfen.

Bei meiner Auswahl habe ich darauf geachtet, dass die Dienste möglichst alle kostenlos sind. Einige der Apps und Websites wird der ein oder andere sicherlich schon kennen. Aber es sind auch ein paar Sachen dabei, die bestimmt noch unbekannt sind

1. Navigation und Reiseplanung

↑ nach oben ↑

Smartphones
Wo geht’s hier nur wieder lang?

Stehst du mal wieder mitten in der Pampa und weißt nicht mehr wo du bist und vor allem wo du hin musst? Kein Problem, denn vor deiner Reise hast du dir diese Apps auf’s Smartphone geladen:

Wikicamps Australia

Jeder, der in Australien auf eigene Faust mit dem Auto unterwegs ist, sollte diese App kennen. Denn diese App ist Weltklasse. Du kannst sie hervorragend zur Navigation nutzen, gerade auch, weil du alle Karten jedes Bundesstaates in Australien für die Offline-Nutzung herunterladen kannst. Denn in Australien hast du nicht immer Internet zur Verfügung. Am besten du lädst dir alle Karten auf einmal herunter, in einer Einrichtung, in der du kostenlos WLAN zur Verfügung hast, z.B. im Hostel oder in der Bücherei. Über das GPS-Signal zeigt Wikicamps dann auch in den entlegendsten Regionen den Standort an.

Auf der Karte kannst du dir dann alle Camping-Plätze in der Umgebung anzeigen lassen, auch die kostenlosen. Hinzu kommen Hostels, Sehenswürdigkeiten und andere „Points of Interest“. Nutzer können Kommentare und Fotos hinterlassen, was auch bei sehr vielen Spots gemacht wurde und recht hilfreich bei der Bewertung des Camping-Platzes ist.

WikiCamps Australia
WikiCamps Australia
Entwickler: WikiCamps
Preis: Kostenlos+
WikiCamps Australia
WikiCamps Australia
Entwickler: WikiCamps pty ltd
Preis: 5,49 €

Die App gibt’s für iPhone und Androidgeräte: www.wikicamps.com.au. Auch für Neuseeland, die USA und Großbritannien gibt es eigene Versionen. Die App ist zumindest unter Android 14 Tage kostenlos nutzbar. Danach fallen 4,49 AUS Dollar an. Der Preis lohnt sich aber auf jeden Fall, wenn du öfters in Australien campen gehen willst.

Citymaps2Go

Diese App bietet, ähnlich wie Wikicamps, Karten an, die offline nutzbar sind. Der Fokus liegt hier aber auf Städten. Diese können vorher heruntergeladen werden und dann im Ernstfall mit Hilfe der GPS-Standortermittlung genutzt werden.

Dazu werden auch noch von der Community gespeicherte Orte wie Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps auf der Karte angezeigt. Für Australien gibt es da aber im Gegensatz zu Wikicamps noch nicht so viel.

Es gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version für 1,99 €, bzw. 2,69 €. Mit der Lite-Version kannst du nur eine begrenzte Anzahl von Karten herunterladen.

CampBuddy Australia

Diese App ist von ihrer Funktionalität her ganz ähnlich wie Wikicamps, aber noch nicht so bekannt. Auch hier wird die Offline-Kartennutzung unterstützt.

CampBuddy Australia
CampBuddy Australia
Entwickler: DPApps
Preis: Kostenlos

Die App ist kostenlos, gibt es aber nur für Android-Geräte. Interessant finde ich zudem, dass die App von 2 deutschen Backpackern entwickelt wurde.

Tripadvisor

Tripadvisor ist eine der besten Apps um Sehenswürdigkeiten in einem Ort zu finden. Das Gute daran ist, dass du genau filtern kannst, was du in einzelnen Regionen anschauen möchtest. So gibt es etwa Kategorien wie Wahrzeichen, Museen, Zoos und Aquarien usw.

TripAdvisor Hotels Restaurants
TripAdvisor Hotels Restaurants
Entwickler: TripAdvisor
Preis: Kostenlos
TripAdvisor Hotels Flüge Restaurants
TripAdvisor Hotels Flüge Restaurants

Die Orte können auch von den Nutzern bewertet und kommentiert werden. Auch nach Hotels, Hostels, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten kann gesucht werden.

Ich selbst nutze Tripadvisor aber nur um mir vorab ein Bild über die Sehenswürdigkeiten einer Stadt zu machen.

www.top100experiences.com.au

Auf der Website top100experiences.com.au von Luke Chapman schreiben verschiedene private Autoren persönliche Artikel und Tipps und Tricks über ihre Lieblingsplätze in Australien. Das ganze wird praktisch über eine Australienkarte visualisiert.

Wer das Ganze zwar nicht ganz so umfangreich aber dafür auf deutsch haben möchte, klickt sich einfach hier auf travel-du.de weiter zur Australien-Karte.

Appy Travels

Diese Serie von Apps deckt alle größeren Städte Australiens und auch einige bekannte Regionen Australiens wie die Great Ocean Road, die Kimberleys oder Tasmanien ab. Dabei werden Karten, Videos, Gallerien, Travelguides uvw. angezeigt.

Die Apps sind kostenlos, aber nur im itunes-Store zu haben.

 

2. Nützliche Apps fürs Camping und Autofahren

↑ nach oben ↑

Great Ocean Road
Unterwegs zählen oftmals die kleinen Dinge, z.B. Stellen zum Trocknen der Wäsche finden.

Beim Camping oder bei Wanderungen gibt es viele kleine Dinge, die du im Notfall auch gut mit dem Smartphone erledigen kannst. Hier ist eine kleine Auswahl:

Taschenlampe

Taschenlampe vergessen? Oder sind nur die Batterien alle? Gut, dass es am Smartphone eine Taschenlampe gibt. Für diejenigen, die keine solche Funktion an ihrem Handy haben, gibt es aber in den Appstores jede Menge kostenlose Apps zum Nachrüsten. Bei der Auswahl würde ich selbst darauf achten, dass die App keine Daten abruft, die sie für die Funktionalität nicht braucht, wie z.B. GPS-Standort oder Netzwerkverbindungen. Ich selbst nutze die hier:

Taschenlampe  Tiny Flashlight
Taschenlampe  Tiny Flashlight
Entwickler: Nikolay Ananiev
Preis: Kostenlos
Taschenlampe - Tiny Flashlight ®
Taschenlampe - Tiny Flashlight ®

Wetter

Zur Planung eines Roadtrips oder auch nur eines Kurzausfluges sind Informationen über das bevorstehende Wetter essentiell. Wetterapps gibt es wie Sand am Meer. Doch speziell nur für Australien gibt es auch Apps die ihre Daten direkt vom australischen Bureau of Meteorology (BOM) bekommen.

Weatherzone
Weatherzone
Entwickler: Weatherzone
Preis: Kostenlos+

Weatherzone
Weatherzone
Preis: Kostenlos+

Parkplatz finden

In Australiens Großstädten einen kostenlosen oder zumindest günstigen Parkplatz zu finden, ist wie einen Pinguin in der Wüste zu beobachten: Nämlich nahezu unmöglich. Mit dieser App hier klappt es aber vielleicht trotzdem:

Parkopedia Parken
Parkopedia Parken
Entwickler: Parkopedia Ltd
Preis: Kostenlos+
Parkopedia Parken
Parkopedia Parken
Entwickler: Parkopedia Ltd
Preis: Kostenlos+

Kostenloses WiFi finden

Beim Reisen durch Australien hast du nicht immer unbedingt mobiles Internet zur Verfügung. Der Free Zone – Free WiFi Scanner ist eine App, die kostenlose WiFis anzeigt. Insgesamt hat der Anbieter über 5 Millionen Hotspots in seiner Datenbank. Auch Passwörter für verschiedene Hotspots, die andere Nutzer offenlegen, werden hier angezeigt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Eine Alternative für iOS ist

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Übrigens: In Australien gibt es in jedem Mc Donalds ein kostenloses WiFi Netzwerk.

 

3. Geld sparen bei Attraktionen

↑ nach oben ↑

Fraser Island
Mit dem Jeep über Fraser Island driften. Zu teuer? Nicht unbedingt.

Ob ein Bungee Jump über Mission Beach, ein Surfkurs in Surfer’s Paradise oder eine Jeeptour auf Fraser Island. Eigentlich überall lässt sich immer irgendwo Geld sparen.

bookme.com.au

Diese Website ist Gold Wert: speziell für Deals an der australischen Ostküste und auch Neuseeland. Einfach auf bookme.com.au gehen, oben die Region auswählen und die gewünschten Tickets und Touren vergünstigt buchen. Für meine Fraser Island Tour konnte ich ganze 50% sparen. Du musst aber darauf achten, die Deals frühzeitig zu reservieren.

www.groupon.com.au

Groupon kennt eigentlich jeder. Auch in Australien gibt es einen Ausleger dieses Dealportals: www.groupon.com.au. Hier findest du auch Deals von Orten an der Westküste Australiens.

www.allthedeals.com.au

Auch einen Blick wert ist www.allthedeals.com.au. Dabei handelt es sich um einen Deal Aggregator. D.h. dieser Dienst sucht auf allen Dealwebsites wie etwa Groupon nach den besten Deals und listet diese dann auf. Durch verschiedene Filter, kannst du dann genau das heraussuchen, was du finden möchtest.

 

4. Rideshare und Reisepartner finden

↑ nach oben ↑

90 Miles Beach
Im Sand Stecken bleiben ist weniger schlimm, wenn der Reisebegleiter schuld ist.

Die Abstände von einem zum nächsten Ort in Australien sind überdimensional. Dementsprechend viel musst du auch für Sprit ausgeben. Da bietet es sich an, Gleichgesinnte zu finden, mit denen du gemeinsam unterwegs „Fuel & Fun“ teilst. Diese Webseiten helfen beim Suchen:

gumtree.com.au

Das Allmächtige Gumtree kann eigentlich alles. Hauptsächlich wird es dafür verwendet, um Sachen zu kaufen und zu verkaufen. Kein Wunder, denn Gumtree gehört zu Ebay.

Allerdings kannst du mit der Plattform auch Reisebegleiter suchen. Dafür musst du einfach bei den Kategorien unter „Community“ den Punkt „Rideshare & Travelpartner“ anwählen. Dann einfach noch im Suchfeld angeben, wo es hingehen soll und los geht’s. Wer selbst ein Auto hat, kann natürlich auch eine kostenlose Anzeige aufgeben.

Coseats.com

Coseats ist so etwas wie das australische blablacar.de oder mitfahrgelegenheiten.de. Aber auch hier kannst du durchaus Teilnehmer für einen gemeinsamen, längeren Roadtrip finden.

Die Facebook-Gruppen nutzen

Es gibt etliche Facebook-Gruppen, die sich speziell an Backpacker in Australien richten. Hier kann jeder alle möglichen Fragen rein stellen, auch Rideshare-Anfragen und -Angebote. Dadurch, dass fast jeder Facebook nutzt, ist das eine super Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen.

Diese Gruppen habe ich selbst genutzt:

Es gibt auch noch weitere. Aber diese drei haben die meisten Mitglieder.

 

5. Öffentlicher Transport innerhalb Australiens

↑ nach oben ↑

South Australia
Eine Zugfahrt die ist lustig. Aber mit Fluzeugen und Bussen geht’s auch.

Wer in Australien kein eigenes Auto hat, oder nicht tausende von Kilometern selbst herumtuckern möchte, ist auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Hier sind die Websites der bekanntesten und billigsten Transportanbieter in Australien:

Fluggesellschaften in Australien

  • Jetstar ist einer der Billigflieger à la Ryan Air.
  • Tigerair fliegt hauptsächlich in Süd-Ost Asien, aber auch innerhalb Australiens gibt es hier günstige Flüge.
  • Ein weiterer größerer Anbieter ist Virgin Australia Airlines.
  • Alles was mit diesen 3 Gesellschaften nicht günstig zu haben ist, muss über Quantas gebucht werden. Auch hier gibt es aber oft günstige Flüge. Quantas vereint unter seinem Dach auch einige kleinere Fluggesellschaften Australiens. Dieser Zusammenschluss heisst Quantas Link.
  • Weitere kleinere Regionalfluggesellschaften sind Airnorth im Northern Territory, REX im Süd-Osten Australiens und Queensland, Skytrans in Queensland, Par Avion in Tasmanien und Sharp Airlines in South Australia, Victoria und Tasmanien.

Fernbusse

  • Das Busunternehmen Greyhound bietet unter anderem die beliebten Hop on/ Hop off Tickets an, bei denen du ein und aussteigen kannst, wann du willst. In den modernen Bussen gibt es W-LAN und USB-Steckplätze.
  • Entlang der Ostküste, sind Premier Busse eine oftmals auch günstigere Alternative zu Greyhound. Auch hier gibt es die Hop on/ Hop off Tickets

Zugstrecken in Australien

Jeder Staat in Australien hat seine eigene Zuggesellschaft. Glücklicherweise gibt es eine Website auf der alles vereinfacht wird. Unter  www.railaustralia.com.au kannst du alle Zugtouren anschauen und buchen. Unter www.railmaps.com.au gibt es zudem eine schöne, interaktive Übersichtskarte der Zugverbindungen in Australien.

Car Relocations

Zwar keine öffentlichen Verkehrsmittel, aber eine weitere Möglichkeit in Australien kostengünstig von A nach B zu kommen, sind sogenannte Car Relocations. Dabei bieten dir Autovermieter auf verschiedenen Portalen an, ihre Autos zu bestimmten Orten zu fahren. Wo sie eben gerade gebraucht werden.

Die Vorteile: Du kannst mit dem Auto kostenlos oder für ein paar Dollar pro Tag innerhalb eines bestimmten Zeitraumes herumfahren. Manchmal gibt es sogar noch Spritgeld und Geld für Fahrten mit der Fähre. Dabei bekommst du vom Kleinwagen bis zum Campervan alles.

Die Nachteile: Oft musst du eine ziemlich hohe Kaution hinterlegen. Außerdem kannst du auch nur bestimmte Strecken fahren und musst vor Ablaufen einer Frist am vereinbarten Zielort ankommen. Du bist deshalb nicht so flexibel mit der Reiseroute.

Websites auf denen du Car Relocations machen kannst, sind:

Nahverkehr

Auch innerhalb von Städten fahren Busse, Trams und Züge. Mit TripGo kannst du die in allen größeren Städten ausfindig machen. Auch überregionale Verkehrsunternehmen sind in dieser App mit enthalten.

TripGo FahrInfo, Fahrpläne
TripGo FahrInfo, Fahrpläne
Entwickler: SkedGo Pty Ltd
Preis: Kostenlos
TripGo
TripGo
Entwickler: SkedGo Pty Ltd
Preis: Kostenlos

 

6. Jobs in Australien finden

↑ nach oben ↑

Eidsvold to Mount Perry via Markoola, Lands End and Allen
Der wohl beste Job der Welt: Schilder-Halter an der Baustelle.

Viele Reisende suchen unterwegs auch Jobs um ihre Reisekasse wieder etwas aufzufrischen. Deshalb hier eine kleine Auswahl an Jobportalen, die in Australien verwendet werden:

  • seek.com.au ist eine der größten Suchmaschinen für Jobs in Australien.
  • indeed.com.au ist eine Metasuchmaschine. D.h. der Algorithmus sucht in vielen verschiedenen Job-Portalen. Die Ergebnisse werden dann wie bei einer normalen Suchmaschine aufgelistet.
  • gumtree.com.au kann auch zur Jobsuche verwendet werden. Hier findest du häufig auch Gelegenheitsjobs.
  • Bei fruitpickingjobs.com.au musst du sich zunächst anmelden. Mit dem kostenlosen Account ist ein Standardzugriff auf das Jobboard möglich. Hier findest du alles was mit Erntearbeit und saisonaler Arbeit zu tun hat.
  • Unter roadjobs.com.au findest du hauptsächlich Jobs auf Baustellen.
  • jobsearch.gov.au ist das Job-Portal des Australien Government.

Vorsicht bei Jobsuche in Australien

Immer wieder lese ich in Artikeln von Job-Scams, bei denen vor allem Backpacker hinters Licht geführt werden. Meist müssen diese dann irgendwie im Vorfeld Geld bezahlen, bekommen dann aber nie wirklich Arbeit oder werden nur ausgenutzt.

Sei deshalb vorsichtig vor zwiespältigen Jobangeboten, oder Angeboten, die so gut klingen, dass sie gar nicht echt sein können. Bei Angeboten, wo du vorher irgendwie Geld zahlen musst, wäre ich auch sehr vorsichtig. Das ist meist nicht seriös, wird aber in der finanziellen Verzweiflung vieler Backpacker oft trotzdem angenommen.

Nicht unüblich dagegen ist es, dass du Jobs angeboten bekommst, aber etwas von deinem Gehalt für die Unterkunft und Verpflegung vor Ort zahlen musst. Das ist meistens auf Farmen der Fall.

Unter folgendem Link wurde eine Liste der bekanntesten Job-Fallen in Australien zusammengestellt:

Backpackers Blacklist: Campanies, that rip you off

Übrigens. Die allgemeinen Tipps aus dem folgenden Artikel, könnten dir auch helfen einen Job in Australien zu finden:
So findest du einen Job in Neuseeland

 

7. Unterkünfte finden

↑ nach oben ↑

Darwin
Mit den richtigen Apps, wäre das nicht passiert.

Eine der wichtigsten Aufgaben eines spontan Reisenden ist es, eine Unterkunft für die nächste Nacht zu suchen. Diese sollte möglichst billig, aber nicht zu schäbig sein. Die Auswahl an Unterkünften ist oft groß. Mit folgenden Diensten und Portalen habe ich gute Erfahrungen gemacht:

Hostelworld

Meine Lieblingsapp zum Buchen von Hostels ist Hostelworld. Es zeigt einem nur die Hostels an, die im gewünschten Zeitraum freie Plätze haben, es gibt umfangreiche Filter mit denen du z.B. nach bestimmten Preisklassen suchen kannst und viele Bewertungen, die mitunter sehr hilfreich sein können.

Hostelbookers

Die App von Hostelbookers.com ist von Ihrer Funktionalität her sehr ähnlich wie die Hostelworld-App. Welche du von beiden nun nimmst, ist Geschmackssache.

hostelbookers - Hostels
hostelbookers - Hostels
Preis: Kostenlos

Airbnb

Ab und zu hat man auf Reisen einfach mal keine Lust auf Hostel. Dann helfen dir Shareconomy-Plattformen wie Airbnb. Hier kannst du ganze Wohnungen oder einzelne Zimmer von Privatpersonen für mehrere Tage mieten. Manchmal bist du dabei komplett allein und manchmal musst du dir die Wohnung mit dem Besitzer teilen. Es gibt auf Airbnb auch oft Angebote, die gar nicht so teuer sind und teilweise sogar günstiger als ein Einzelzimmer im Hostel. Die App von Airbnb ist auch super.

Airbnb
Airbnb
Entwickler: Airbnb, Inc
Preis: Kostenlos
Airbnb
Airbnb
Entwickler: Airbnb, Inc.
Preis: Kostenlos

Wenn du dich unter folgendem Link bei Airbnb anmeldest bekommst du und ich 22 € Guthaben geschenkt:

9flats

Auch 9flats ist eine Wohnungssharing-Plattform wie Airbnb, hat aber keine Apps.

Couchsurfing

Couchsurfing zählt auch zu den Wohnungssharing-Plattformen. Hier ist aber der Community-Gedanke im Vordergrund. Du bezahlst nichts für eine Übernachtung, tauschst dich aber mit deinem Gastgeber aus. Es geht ums Kennenlernen und Knüpfen von Kontakten auf der ganzen Welt. Mittlerweile funktioniert auch die App ganz gut.

Couchsurfing Reise-App
Couchsurfing Reise-App
Entwickler: CouchSurfing Inc.
Preis: Kostenlos

Google Maps

Auch über Google Maps habe ich schon Hostels oder B&B’s gefunden. Meistens nutze ich Google Maps aber nur um mir Bewertungen anderer Leute von einer Unterkunft durchzulesen. Das hilft mir oft bei der Entscheidung.

 

8. Apps über die einzelnen Staaten

↑ nach oben ↑

Über Jeden der 8 Staaten in Australien gibt es Apps, mit denen du dich genauer über Sehenswürdigkeiten oder Flora und Fauna des Staates informieren kann. Meist stammen diese direkt von den einzelnen Tourismusverbänden. Hier eine Auswahl:

Victoria Apps

Eine große Auswahl an Apps über Victoria gibt es bereits auf der visitvictoria.com-Website.

South Australia Apps

iViewSA
iViewSA
Entwickler: iViewCorp Pty Ltd
Preis: Kostenlos

Western Australia Apps

Experience Western Australia
Experience Western Australia
Experience WA
Experience WA
Preis: Kostenlos

New South Wales Apps

Offizielle Apps über NSW gibt es auf der Website www.visitnsw.com

Queensland Apps

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Northern Territory Apps

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Tasmanien

Australian Capital Territory Apps

Field Guide to ACT Fauna
Field Guide to ACT Fauna
Entwickler: Museum Victoria
Preis: Kostenlos

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

 

9. Sonstige Apps

↑ nach oben ↑

Der große Toiletten-Guide

Mal wieder keine Toilette in der Gegend und du kannst es nicht mehr halten? Keine Sorge. Die australische Regierung hat dieses Problem erkannt und diesen tollen Toiletten-Finder-Service ins Leben gerufen.

Lieder wieder erkennen

Ständig laufen in Bars, Clubs und Hostels in Australien irgendwelche Hits, die du noch nicht kennst? Dann finde den Titel und Interpret ganz einfach mit Shazam heraus:

Shazam
Shazam
Preis: Kostenlos+

Videos als mp3 auf dem Handy speichern

Mit Tubemate kannst du dir deine Songs direkt von YouTube herunterladen. Diese App gibt es nur für Android und du musst sie manuell installieren. Deshalb lädst du dir sie am besten von einer sicheren Quelle wie etwa der Chip-Website herunter.

Musik Player

Mein Lieblings-Musik-Player ist Double Twist. Es sieht schick aus, sortiert die mp3s auf dem Handy am besten und bietet zahlreiche Optionen:

doubleTwist Player
doubleTwist Player
Entwickler: doubleTwist ™
Preis: Kostenlos+

Ausgehen in Perth

Was ist los im Party-Stadtteil Northbridge in Perth? Diese Website verrät es.
www.onwilliam.com.au

Pubcrawls

Diese App findet alle Anbieter und Deals für Pubcrawls in Australien:

Pub Crawl Pages
Pub Crawl Pages
Entwickler: BAUK, ADRIAN P
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Übersetzen Englisch – Deutsch

Die beste kostenlose Übersetzungsapp ist meiner Meinung nach die von Dict.leo.org. Denn hier findest du nicht nur die Vokabeln, sondern auch Beiträge von der Community zu schwierigeren Sprachschnipseln oder Sprichwörtern.

LEO Wörterbuch
LEO Wörterbuch
Entwickler: Leo GmbH
Preis: Kostenlos+
LEO Wörterbuch
LEO Wörterbuch
Entwickler: LEO GmbH
Preis: Kostenlos

Gefährliche Tiere in Australien

Australien ist eins der Länder mit den gefährlichsten Tieren der Welt. Da möchtest du bestimmt vorher schon wissen, auf was du besser nicht treten solltest. Diese App zeigt es dir:

Die App ist leider nicht mehr verfügbar. Aber auf der Website der App-Ersteller, findest du alle Informationen über Australiens gefährlichste Bewohner

Wetter-Warnungen

Hin und wieder kommt es auch in Australien zu Naturkatastrophen – meist Überflutungen oder große Brände – die auch für Reisende lebensgefährlich werden können. Checke deshalb regelmäßig die Website vom BOM (Bureau of Meteorology), um über aktuelle Warnungen informiert zu sein, bevor du deine Reise beginnst.

Das waren die Tools, die ich in Australien am meisten genutzt habe. Kennst du noch weitere nützliche Apps oder Webseiten? Dann freue ich mich über dein Kommentar. 

Hat dir der Artikel gefallen? Teile ihn:

Follow

4 Antworten auf Apps und Webseiten, die dir in Australien das Leben retten (und nicht nur da)

  1. Peter sagt:

    Wollte nur mal Danke sagen für die tolle Auflistung! Und auch sonst, eine sehr coole Website! Das steigert die Vorfreude auf Australien gleich nochmal! 🙂

  2. Lara sagt:

    Ich habe mir bestimmt die Hälfte der Apps runtergeladen,
    da ist wirklich alles dabei und ich bin jetzt schon großer Fan von ‚Hostelworld‘ und ‚CityMaps2Go‘!

    Was Flüge finden betrifft, würde ich noch ‚Skyscanner‘ hinzufügen und als Währungsrechner die App ‚Currency‘-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.